Homepage Community Forum Vinaigrette für Blattsalate

Vinaigrette für Blattsalate

es gibt 100 und mehr Variationen, Blattsalat schmackhaft anzurichten. Verratet Ihr Eure liebste und beste Version?

6
Kommentare
Rinquinquin

Jeder macht seinen Salat anders an, manchmal ist man regelrecht hingerissen, manchmal enttäuscht vom Geschmack. Ich persönlich mag nicht die süsse norddeutsche Variation - doch wird die noch praktiziert?


Gerade unterwegs kann man viel erleben. Auch die italienische Variante gefällt mir nicht so sehr: im Restaurant kommt der Salat trocken auf den Tisch und man darf ihn selbst anmachen. Unwillkürlich nimmt man zu viel Essig und das Öl kann das nicht mehr ausgleichen. Man könnte ein Schraubgläschen zum Mixen mitnehmen - doch wer macht das schon?


Das Rezept für Eure beste Vinaigrette würde ich gerne wissen.


 

helle Vinaigrette

Für helle Blattsalate mache ich gerne eine helle Vinaigrette

und zwar nehme ich

1/2 TL Salz. 1/2 TL Zucker, 1 TL Dijon Senf, 1-2 EL frische Kräuter, 2 EL, 2RL Weißweinessig, 1 EL Sherryessig 2 EL  Raps- oder Olivenöl. Zum Schluss gebe ich über den fertigen Salat noch etwas Arganöl.

Für Feldsalat mag ich gerne eine Vinaigrette mit Balsamico, gehackten Walnüssen und kross gebratenen Speckstreifen über dem Salat.

 

 

@ Rinquinquin: Die norddeutsche Variante,

die ich in meiner Kindheit bei meiner Mutter als Salatsauce für Kopfsalat kennengelernt habe:

Saft einer halben Zitrone oder Apfelsine, 1 TL Zucker, eventuell 1 EL Wasser

Der Vorteil war natürlich: Der Kopfsalat fiel nicht zusammen. Das Öl dazugehört, um die Vitamine entsprechend aufzunehmen, das wußte damals noch keiner. Selbst Sahne war verpönt:" ..macht ja nur dick..!"

Grundrezept

Ich habe ein Grundrezept, das ich abwandle, je nachdem wozu die Vinaigrette passen soll.

Mein Grundrezept: 3 EL Weissweinessig, 1 TL Sojasauce, 1 TL Senf, 1 TL Mayonnaise, 1 Prise Zucker, 1 Prise Curry, 5 EL Rapsöl, Salz und Pfeffer. Diese Vinaigrette passt sehr gut zu Blattsalaten.

Je nach Lust und Laune ersetze ich einen Teil oder auch alles Öl durch Sahne oder den Weissweinessig durch Aceto Balsamico, lasse auch mal den Curry weg und würze mit anderen Gewürzen oder Kräutern.

Jede Vinaigrette.

Am liebsten mit Traubenkernöl, weißem Balsamico und einem Schuss Apfelsaft oder Orangensaft dran. Hat dann eine fruchtige Note. Kürbiskerne oder ähnliches auch gerne zum Knuspern dazu. 

Immer wieder lecker

Mein Lieblinsrezept: etwas Salz, frisch gemahlenen Pfeffer (Trio noir), eine Prise  Zucker und dann 2 EL weißen Balsamico, einige Spritzer Limettensaft (frisch!) dann 1/2 TL milden Senf (z.B. Orangen- oder Feigensenf), kräftig verschlagen und dann nach und nach 2-3 EL Wildkräuteröl (mildes Olivenöl geht auch) reintropfen lassen, so dass die Soße richtig cremig wird. Zum Schluss abschmecken (mit Salz und Pfeffer)

Fruchtig

Wir mögen es fruchtig: reichlich Saft (Orange, Apfel oder Traube), etwas Apfelessig, Öl und wenig Senf, vielleicht etwas Honig. In ein Glas, kräftig schütteln. Die Mengen hab ich leider noch nie abgemessen. Kein Salz, Pfeffer manchmal.

Login