Von Wildtomaten und welche Farbe Möhren früher hatten.

Immer auf der Suche nach alten Gemüse- und Kräuterpflanzen, bin ich hier gelandet.

2
Kommentare
Aphrodite

Eine Initiative, die sich zur Aufgabe gemacht hat, alte Nutzpflanzenarten zu erhalten. Vieles funktioniert über Tauschbörsen. Saatgut kann aber vereinzelt auch bestellt werden. Viele weitere Infos gibt's noch auf der Seite mit den Links. Monatserdbeeren und roten Blattspinat habe ich mir vorgenommen, und Algiersalat, weil er so schön blüht.

auchwas
Es wird Zeit

für den Gartenplan 2011, bald werden die kleine Tomaten ja schon vorgezogen.

Danke, liebe Aphrodite, das sind super Tipps, ich finde auch unbedingt den alten Sorten mehr Beachtung zu schenken. Bei Tomaten habe ich gute  Erfahrungen gemacht und werde weiterhin einiges probieren, vielleicht auch mit eigenem Saatgut weitermachen, das ist so mein Gartenziel für 2011. Kräuter und Gewürze da bin ich noch auf der Suche und diese Hinweise sind wirklich interessant, nochmals Danke.LG auchwas.

nika
Andentomaten

habe ich letztes Jahr ausgesät und reichlich davon geerntet. Sie wurden etwa so groß wie die Jostabeeren und schmeckten ausgezeichnet. Sie brauchten nur gewaschen werden und konnten für jeden Salat im Ganzen verwendet werden. Den Samen habe ich in einer Samenbank für Artenschutz aussterbender Pflanzen online gekauft. Die Pflanzen brauchten nicht ausgegeizt werden und bei guter Pflege wären sie auch noch größer geworden, jedoch kam unser Erholungsurlaub dazwischen :)).

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login