Waldmeister

Seit Jahren lechze ich nach Waldmeister. Der Cumarin-Geruch und die grüne Farbe der Industrieergebnisse haben mich immer schon fasziniert.

7
Kommentare
Rinquinquin

Jetzt endlich habe ich Waldmeister im Garten und konnte mal Experimente machen. Gestern habe ich ihn also 3 Stunden antrocknen lassen und dann eine halbe Stunde in Wein gebadet. Also, ich habe mir das Ergebnis doller vorgestellt. Vermutlich hätte ich den Wein jetzt zuckern müssen, aber das widerstrebt mir total. Gut, er riecht schon ein wenig anders, aber nicht so gravierend, dass ich gesagt hätte, "ja, DAS ist Waldmeister". Wie gesagt, es war ein Experiment.


 


Was macht ihr mit Waldmeister?


 


Inzwischen habe ich mich für ein Dessert-Experiment mit Tritop-Waldmeister eingedeckt. Das hat ja nun keine Eile, aber vielleicht hat irgendwer schon mal Ergebnisse?

sparrow
Waldmeisterbowle

Wir haben früher immer Maibowle mit Waldmeister gemacht. Dafür wurde ein großer Bund Wqaldmeister mit 3 EL Zucker und 1/2 l Weißwein für eine Stunde angesetzt. Dann mit dem restlichen Wein und einer Flasche Sekt aufgegossen. Wichtig ist, die Bowle schön kühl zu servieren. 

Ich denke gerne an die Bowle und den eigenen Geschmack vom Waldmeister. In den letzten Jahren wurde von Waldmeister abgeraten, wahrscheinlich wegen dem Cumarin. Ich denke aber, dass es kein Problem ist, wenn man einmal im Jahr Waldmeisterbowle trinkt.

dieneueköchin
Waldmeistersirup

Den angewelkten Waldmeister 30 min in 600 ml Weißwein ziehen lassen. Wein abseihen, mit 1-2 Zitronenscheiben und 600 g Zucker aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Heiß in Flaschen füllen und sofort verschließen.

Mit dem Sirup kannst du "Spontan-Maibowle" machen (1 El Sirup auf 1 Glas Weißwein), aber auch Desserts aromatisieren, Wasser damit aufrüschen, und mit Wasser, Gelatine und grüner Speisefarbe müsste eigentlich auch ein ganz passabler Wackelpeter rauskommen ;-)

cystitis
Sirup, Brause usw.

Neben den og. Varianten einfach nach dem Antrocknen den Waldmeister in Mineralwasser hängen und im Kühlschrank ziehen lassen. Für Waldmeistergelee diesen mind. 3h im Wasser ziehen lassen. Dann mit entsprechender Menge Gelierzucker aufkochen und ein wenig Zitronensäure(sorgt für besseres Gelieren) dazugeben. Heiß in Gläser und auf den Kopf stellen.

Übrigens schmeckt der eigene Waldmeister ganz anders als die künstlichen Produkte. Eher nach Heu! Farbe geht nur durch Lebensmittelfarbe.

kurbis
Waldmeister

die tollen Anregungen u. Rezeptvarianten finde ich super. Der Geruch von Waldmeister hat schon was. Leider habe ich keinen im Garten u. den Wald meiner Kindheit kann ich nicht erreichen. Der "gekaufte" ist aber nicht so intensiv, wie ich es mir vorstelle. Wo finde ich ihn am besten den Waldmeister ??

britta17
eigener Waldmeister

Wo Du den Waldmeister finden kannst, weiß ich nicht. Aber ich hatte ihn

auch im Garten. Aber es war schwer ihn zu halten. Ob es an unserem Boden lag, ich nehme es an. Der Geruch und auch der Geschmack war nie so intensiv wie ich ihn aus der Kindheit kannte. Ja, ja die gute Industrie und Chemie..... Eure vielen Hinweise und Rezpte finde ich interessant. Vielleicht werde ich mir nochmals eine Pflanze besorgen?

Rinquinquin
ebenfalls aus dem Gartencenter

habe ich mir meinen Waldmeister mitgebracht. Ich hatte eigentlich glatt vergessen, dass ich ihn eingepflanzt hatte und wunderte mich im nächsten Jahr über die Triebe. Er wächst im Schatten einer Thujahecke, ab 12 Uhr kommt da keine Sonne mehr hin. Er vermehrt sich enorm, aus dem Pflänzchen ist innerhalb von zwei Jahren eine Reihe von 50 cm geworden. Natürlich riecht er direkt an der Pflanze nach nichts, aber wenn man ihn einige Stunden antrocknen lässt (oder für spätere Verwendung einfriert), ist der zarte Geruch schon zu riechen.

Im Garten

Waldmeister wächst im lichten Schatten. Und vor allem in Ruhe lassen! Nicht hacken, nicht pflegen. Laub, Vertrocknetes, Unkraut, Gras ... einfach ignorieren, wachsen lassen und niemals wegräumen. Nicht in die pralle Sonne pflanzen, an einer Hecke ist schon gut. Wenn der Boden nicht gar zu trocken ist, sollte er sich bald heimisch fühlen und vermehren.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login