Was backen die Küchengötter dieses Jahr zu Weihnachten?

Ich kann es zwar fast nicht glauben aber Weihnachten ist in 8 Wochen. Da muss langsam geplant werden was dieses Jahr gebacken wird.

18
Kommentare
sparrow

Bei mir gibt es auf jeden Fall Hutzelbrot, das muss zum 1. Advent fertig sein. Dann gibt es noch Buttergebäck in verschiedenen Variationen, Kokos-Marzipanmakronen, Schokoladenbrot, Lebkuchen, verschiedene Makronen. Kirschwassersterne. Mal sehen was mir noch einfällt.

nika
Großmutters Hagelrauten

backe ich immer wieder gerne. Sie sind so locker und Blätterteig-ähnlich. Vor allen Dingen nicht so süß. Ja und nicht zu vergesse: die Nikoläuse zum 06.12. müssen immer sein.

LG, Eure nika

HobbyKoch
Kein Advent ohne

Stollen und Baumkuchen. Dazu Shortbread, Schoko-Cookies und Husarenknöpfchen. Die Kinder, obwohl sie schon recht groß sind, wollen wieder unbedingt ihre Lieblingsplätzchen (Finnische Stäbchen) und ein Lebkuchenhaus. Die Stollen backe ich Mitte November damit sie Zeit zum Ruhen haben, den Rest backen die Kinder alleine am 1. Advent. Allerdings backen wir von allem nur kleine Mengen, und zu Weihnachten ist meist schon alles alle.

 

Gewürze sind beim Backen in den letzten Wochen eines Jahres stets von besonderer Bedeutung, wir probieren gern die ganze Palette von Zimt über Muskat, Nelken, Kardamon, Ingwer usw. Und wie nika versuchen wir auch immer sparsam mit Zucker umzugehen. In den meisten Kuchen- und Plätzchen-Rezepten ist zu viel drin, in der Regel reduzieren wir die angegebene Zuckermenge um ca. 25 %.

Maus
Habe mir auch schon Gedanken gemacht

Zuerst werden die Klassiker (also die Familienkekse) gebacken. Stollen, Braune Kuchen, Vanillekipferl, Linzerkekse, Linzertorte, Springerle und vor allen Dingen meine Mandelhörnchen (in kleiner Form). Andere Sorten werde ich mir mal bei den fleißigen Küchengöttern stibitzen. Den Stollen werde ich in der nächsten Woche backen.

petite_sybarite
Qual der Wahl

Wahrscheinlich gibt es auch bei mir die üblichen Vanillekipferl und Früchtebrot, das ich dieses Jahr einfrieren werde, da letztes Jahr zwei Laib verschimmelten.Dann gibt es noch eine Mürbteigrolle gefüllt mit Marmelade und Nüssen, Schokogewürzkekse, evtl. Marizpantäschchen,... Eben die Qual der Wahl amliebsten würde ich nämlich vieeel mehr backen ;-)@HobbykochIch reduziere auch fast immer die Zuckermenge und arbeite dafür verstärkt mit Gewürzen. Zudem nehme ich meist Fruchtzucker. Dieser süßt mehr, weshalb man die Menge um 1/3 reduzieren sollte. Je nach Rezept reduziere ich dann sogar um die Hälfte.

SuPark
Klassiker und Neues

Ich habe seit Jahren ein paar Klassiker, die immer in der Adventszeit gebacken werden müssen, z.B. Schokobrot, Vanilletaler, Schoko-Crossies, Kokosmakronen. Und natürlich auch mein geliebtes Apfelbrot!

Aber dieses Jahr möchte ich auch ein paar neue Rezepte testen, vor allem die "Wespennester" und die "Grüntee-Cookies" von Nicole Stich. Die könnten mein Sortiment erweitern.

Kennt ihr das auch, dass die Familie die Plätzchen schneller auffuttert als ihr sie backen könnt? So geht es mir meistens, und Anfang Januar beschweren sie sich dann das die Hosen kneifen. Tja ...

HobbyKoch
Appetit

Nein, SuPark, so ist das bei uns nicht. Am Anfang sind Augen und Appetit noch größer als der Magen es zulässt, aber nach 2 Wochen lässt das Interesse an den ganzen süßen Sachen deutlich nach und spätestens zu Weihnachten kanns keiner mehr sehen.

Wischel
Kletzenbrot

ist in jedem Jahr ein absolutes MUSS! Ebenso Feigen-Schoko-Würfel, die bleiben ebenfalls lange wunderbar saftig.

auchwas
Stollen

und den werde ich wie Maus geschrieben hat schon am Wochenende backen. Denn der soll etwas ruhen und durchziehen.

Baumkuchen backe ich auch  und öfter,  nicht extra für Weihnachten, meist in der kühlen Jahrezeit und mehrfach, wir mögen diesen  Kuchen sehr gerne.

Plätzchen backe ich auch öfter und für die Adventszeit,  will ich mal sehen ob ich einige neue Sorten ausprobiere. Vielleicht gibt es hier ein paar neue Familienrezepte oder bewährte, wer weiss.

@HobbyKoch, da sagst es, bei uns ist es auch so, an Weihnachten werden die Plätzchen nicht mehr verlangt, vorher ist die beste Zeit.

@Wischel, Dein Kletzenbrot interessiert mich, hast Du ein leckeres Rezept?

 

Wischel
@auchwas

ich werde das Rezept in den nächsten Tagen einstellen. Ob es lecker ist überlasse ich dann deiner Beurteilung ;o) Danke jedenfalls für das Interesse und Servus,

Wischel

Mariannchen
Plätzchen

Was bei mir so gebacken wird, könnt ihr auf meiner Profilseite sehen, denn da sind alle Rezepte eingestellt!

fee017
Lust auf Neues

Bei uns gibt es immer zwei Sparten: einerseits die Klassiker, die schon meine Großmutter immer zu Weihnachten gebacken hat und 2. werden jedes Jahr neue Rezepte probiert. Letztes Jahr experimentierte ich viel mit Vollkorn-Rezepten, die meisten davon haben mich jedoch nicht umgehauen, ein paar waren aber sehr lecker. So kommen jedes Jahr 1-2 neue Sorten dazu, die man wieder probiert und verfeinert.

 

Welche Keksrezepte ich heuer probiere, weiß ich jedoch noch nicht und ob ich überhaupt Lust dazu habe wieder so viel zu backen. Auf jeden Fall fehlen nie Vanillekipferl, Lebkuchen, Linzer Augen, Kokos- und Haselnussmakronen. Letztes Jahr gefielen uns besonders die Vanille-Mohn-Himbeersterne und Dinkel-Zimtsterne.

 

Das Apfelbrot, von dem hier in einem Beitrag die Rede war nehm ich mir jedes Jahr vor auszuprobieren! Hat jemand ein altbewährtes gutes Rezept?

SuPark
Apfelbrot

@fee017: Wenn ich es schaffe, mache ich diese Woche noch mein Apfelbrot, dann stelle ich mein erprobtes Rezept hier ein.

sparrow
Start für die Weihnachtsbäckerei

Heute fange ich mit dem Hutzelbrot (Früchtebrot) an. Ich mache 6 -8 Laibe und friere die Hälfte davon ein. 2 werden zum 1. Advent verschenkt.

Die Hutzeln sind schon gekocht. Jetzt wird geschnipfelt. Feigen, Pflaumen, Walnüsse etc. Heute Abend wird das Haus nach Gewürzen wie Zimt und Anis duften.

sparrow
Das erste Hutzelbrot ist angeschnitten
Was backen die Küchengötter dieses Jahr zu Weihnachten?  

Das erste Hutzelbrot ist angeschnitten und es schmeckt sooo gut. Das Rezept kommt Morgen.

fee017
Hutzelbrot

@sparrow: Dein Hutzelbrot (bei uns heißts Kletzenbrot) sieht ja wirklich sehr gelungen aus! Guten Appetit!

 

Legt ihr eigentlich allgemein Wert auf altbewährte Backrezepte oder probiert ihr zur Festzeit auch gern mal noch Unbekanntes aus?

sparrow
teils - teils
Was backen die Küchengötter dieses Jahr zu Weihnachten?  

Ich habe einige alte Rezepte, wie Spitzbuben, Makronen, Hutzelbrot, Lebkuchen und Buttergebäck, die einfach jedes Jahr sein müssen. Dazu probiere ich gerne ein paar neue Rezepte, wie z.B.diese Nugatkugeln aus. Mal sehen was dieses Jahr noch dabei heraus kommt.

Wischel
gerade noch rechtzeitig zum 1. Advent

ist mein Kletzenbrot fertig geworden, das für mich einfach zur Adventszeit dazugehört.

carina
Linzer Augen Kekse

Mir kommt es so vor als würde Weihnachten dieses Jahr noch schneller näher rücken. Jetzt ist schon der 2. Advent vorbei und wir nähern uns mit riesen Schritten. Ich habe natürlich auch schon ein paar Kekse gebacken. Am liebsten mag ich immer die Linzer Augen Kekse. Ich weiß nicht ob ihr die kennt, aber die sind wirklich toll. Ich werde auch wieder welche zu Weihnachten verschenken, da freuen sich die meisten sehr drüber. Ich muss aber natürlich auch noch ein paar Weihnachtsgeschenke besorgen und hoffe das ich dann bald den Advent genießen kann ohne den Stress der Weihnachtseinkäufe.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login