Homepage Community Forum Was bleibt wenn Soja wegfällt?

Was bleibt wenn Soja wegfällt?

Bitte nicht noch ne Allergie?

16
Kommentare
KarottenNase

Hallo ihr Lieben, wieder mal eine Frage der KarottenNase.
Ich komme gerade vom Arzt, seit gestern Abend sehe ich aus wie als wenn ich viele kleine Verbrennungen habe. Bläschen an Bläschen. Der Doc meint es sei eine allergische Nesselsucht. Wenn ich Glück habe bekomme ich Morgen Früh oder Donnerstag das Ergebnis.
Er geht davon aus das ich allergisch auf Soja reagiere, wenn das wirklich so ist, was bleibt mir dann noch? Da ich vegan leben möchte.

Der Doc meinte ich müsse mich dann vom veganen verabschieden und als Vegetarier weiter machen. Hat er damit recht? Wer hat Erfahrung mit sowas und kann mir Tipps geben.

Weizen, Nüsse und Pilze

Also spontan fällt mir ein, dass es ja auf jeden Fall einiges auf Weizeneiweißbasis gibt. Ich hatte auch schon Bratlinge etc. aus Pilzeiweiß. Und "Milch" gibt es ebenfalls aus Getreide und Nüssen. Letzteres mache ich gern selbst. Ist superlecker! Aber ob du das wirklich durchhältst? Probier' es doch einfach. Zur Not kannst du immer noch "umsteigen". Viel Erfolg!

Seitan?

Hallo KarottenNase,

 

wie würde es mit Seitan aussehen? Der wird nicht auf Sojabasis zubereitet und man kann ihn auch selber machen (hier findest Du ein Rezept). In dem Rezeptist etwas Sojasauce enthalten, müsste man ausprobieren, ob Du sie noch verträgst oder nicht.

Milchprodukte

Ach, und bei Milch könntest Du beispielsweise auf Hafer- oder Reismilch ausweichen. Aber gerade beim Essen unterwegs würde es dann wohl noch schwieriger werden, sich vegan zu ernähren. :-/

Stimmt.

Da hat sunnysunday natürlich vollkommen Recht. Ich war mal dabei, als jemand genau die gleichen Symptome hatte. Da waren Rosinen die Übeltäter ...

Danke

Danke für eure Antworten. Das es das Soja ist kam nicht von mir, dass hat der Hautarzt gesagt, da es das einzige ist was ich nach der Umstellung auf vegan mehr esse als als Vegetarier der ich ja schon drei Jahre vorher war.

Heuschnupfen kenne ich nicht ich habe bei Pflanzen nur eine Kontaktallergie, und da das eine giftige Pflanze ist komme ich normal damit nicht in berührung.

Rosinen waren immer unauffällig bei mir, ich mag sie nicht besonders gern, daher esse ich sie auch nicht sehr häufig und die letzten Wochen hatte ich auch keine in der Nahrung. Im Blätterteig waren keine Konsevierungsstoffe, habe eben mal die Verpackung aus dem Altpapierkasten gefischt. Das Asiagemüse war TK und nannte sich Wokgemüse, auch die Zutatenliste sagte mir nichts was ich nicht schon länger kenne.

Ich werde geduldig abwarten und wenn es das Soaj wirklich sein sollte werde ich eben ein 80% Veganer lach. Mir sagt das vegane essen zu, wenn ich halt ein wenig Milchprodukte dann wieder verwenden muss, dann ist das so. Nur zum Fleischessen bekommt mich keiner mehr.

Dann muss ich halt Kompromisse eingehen. Was schrieb mir gerade eine Kollegin, mach dir keinen Kopf das wird schon, dann wirste halt ne Vegetarierin mit starker Neigung zum Veganen, auch so kannste überleben. Diese Kollegin ist schon über 60 aber ein guter Mensch vor dem Herrn, sie verurteilt niemanden.

ah ja

Ich bin ganz und gar nicht perfekt, wer mir sagt er sei perfekt der lügt grins. Es gibt meiner Meinung nach keine perfekten Menschen, denn dann sind es keine Menschen mehr.

Roh liege ich vielleicht bei 40% nur mal so über den Daumen gepeilt. Niedergeschrieben habe ich das noch nicht.

Vielleicht brauche ich ja nur das Soja einschränken, wenn es sich als Übeltäter outet. Früher habe ich das ab und an ja auch vertragen.

:)

Da hast du ganz bestimmt recht Sunnysunday, ich habe für mein heutiges Essen Reissahne gekauft, bin gespannt ob mein Essen genausogut damit schmeckt wie sonst.

Die Nesselsucht...

muss nicht zwangsweise mit der Ernährung zusammenhängen.

 

Bei mir trat sie ebenfalls von heute auf morgen auf! Der Hautarzt hat auf alles Mögliche getestet und nichts gefunden. Danach hat er mir geraten ein Ernährungstagebuch zu führen, was allerdings auch nicht wirklich Aufschluss bot.

 

Deshalb finde ich es etwas gewagt, sofort zu sagen, dass es am Soja läge!

 

Am ehesten ließ sich der Rückschluss auf Stresssituationen ziehen.

 

In verschiedenen Abständen traten die Pusteln wieder auf und mir half es sofort eine Allergietablette zu nehmen, sobald ich merkte, dass sie kommen. Das merkte ich daran, dass die Handflächen von innen zu jucken anfingen.

 

Nach einem bestimmten Zeitraum (ich schätze so ca. 1 Jahr) war der Spuk wieder vorbei und (toi,toi,toi!) bis heute sind sie nicht wieder aufgetaucht.

 

ohje

Hui Juliette, sowas kann wiederkommen. Och nö bitte nicht. Ich hatte kurz bevor ich die ersten Bläschen entdeckt habe das Gefühl einen Sonnenbrand im Gesicht zu haben. Habe aber im Gesicht keine Bläschen. Nur an Bauch Oberschenkel und Waden. Jetzt ist der Juckreiz auch weg, nur noch ein leichtes Brennen dort wo die Bläschen durch Reibung aufgegangen sind. Diese Patien habe ich nun abgedeckt mit Gaze. Ich hoffe das Thema geht schnell wieder weg.

Nicht nur durch allergische

Reaktionen kann Nesselsucht entstehen, wie in diesem Artikel beschrieben wird. Vielleicht ist Dein Soja mit einem für Dich giftigen Stoff kontaminiert und ein "Markenwechsel" ist die mögliche Lösung für Dein Problem.

netter Anruf

Hatte vorhin einen netten Anruf aus der Arztpraxis. Es liegt nicht am Soja freu hüpf spring. Was bin ich erleichtert. So bleibt es bei einer Lebensmittelallergie. Puhh Glück gehabt.

Ich wurde befragt was in sehr kurzer Zeit anders war als sonst. Da fiel mir spontan nur ein, mein Medikament welches ich täglich nehmen muss ist von einem anderen Hersteller, aber das passiert fast bei jeder zweiten Packung. Die Apotheke schaut immer welcher Hersteller gerade von der KK bezahlt wird. Das zweite wäre mein Feinwaschmittel, da habe ich ein anderes gekauft weil mein Favorit nicht vorrätig war. Ich sollte jeweils ne Probe abgeben. Ich also in die Sandalen geschlüpft und es eben rumgebracht, die Praxis ist 5 Minuten von mir weg.

Jetzt bin ich gespannt was es ist, und ob es an einem von den beiden Sachen liegt.

Kopf hoch

das tut mir echt leid für dich. Ich hoffe du findet was

Danke

Frankomat das ist lieb von dir! Von den anderen natürlich auch. Ihr seit hier wirklich eine sehr nette und auch Hilfsbereite Truppe.Vielen Dank.

Das mit dem Waschmittel

Das mit dem Waschmittel kenne ich aus dem Freundeskreis. Da sind auch solche Allergien wie aus dem Nichts entstanden. Die Lösung war die Wäsche nur noch mit dem Waschmittel eines Herstellers zu waschen, ganz normales Waschmittel, kein Color oder so, kein Weichspüler mehr. Das führte dann sogar soweit, dass die betroffene Person eigene Bettwäsche ins Krankenhaus mitgenommen hat.

Ich wünsche Dir dass Du bald Klarheit hast.

Ohne Soja - Ja, kein Problem

Du kannst dich ohne Probleme von Hanfprotein und Nüssen ernähren. Eiweißquellen gibt es mehr als genug. Beispielsweise haben auch Hülsenfrüchte einen hohen Eiweißgehalt.

Danke Cordula

aber dieses Thema hat sich nun für mich erledigt, nach weiteren Unpässlichkeiten bin ich einen Schritt zurück gegangen und wieder zum vegetarischen gegangen.

Ich habe so schon drei Jahre gelebt und vertrug es sehr gut. Auch jetzt geht es mir schon um Welten besser. Ich denke das vegane ist nicht so gut für mich wie ich dachte.

Login