Was gibt es am 05. Mai bei den Küchengöttern zum Essen?

Was kocht und backt Ihr heute?

6
Kommentare
sparrow

Bei mir gibt es heute eine Tomatensuppe und nachträglich zum Dienstagskochen einen Ricotta-Reisauflauf, heute mit Rhabarberkompott.

lilifee
Russischer Hackfleischtopf und Gartensalat

Nachdem es heute wirklich kühl geworden ist, muss es was deftigeres sein: russischer Hackfleischtopf mit einem frischen Salat aus Rucola, Lollo bianco und Radieschen (alles aus dem eigenen Garten!), dazu gibt's Nudeln.

@sparrow: Liebe Trudel, dein Ricotta-Reisauflauf sieht aber echt verführerisch aus! Den werde ich mir für den nächsten "süßen Tag" vormerken.

sparrow
Russischer Hackfleischtopf

@lilifeee Dein Hackfleischtopf steht bei mir auf der to do Liste für nächste Woche. Solche schnellen Gerichte mag ich gerne.

Der Auflauf  hat herrlich geschmeckt. Die Kombination mit Rhabarberkompott war sehr gut. Der Rest wir morgen kalt gegessen.

nika
Eine weitere Rohkostmahlzeit
Was gibt es am 05. Mai bei den Küchengöttern zum Essen?  

Heute gab es für mich allein einen 4-Personen-Rohkostsalat. Genossen auf der Terrasse mit dem Vogelgezwitscher von vielen Gartenvögeln und einem zitronengelben Harzer Roller, der wohl irgendwem entflogen ist und jetzt in einer Schar Buchfinken lebt. Dazu rief ein Kuckuck in der Nähe nach seinem Weibchen.

Tupfen
schnelle Tomatensuppe mit Parmesanklößchen

nach diesem Rezept gab es heute bei uns ;-))

@sparrow: dein auflauf sieht wirlich super lecker aus.. mhhhh.

karlchen
Pasta als Fingerfood - 2. Versuch
Was gibt es am 05. Mai bei den Küchengöttern zum Essen?  

Der zweite Versuch, Pasta als Fingerfood zu machen wurde zwar schon ein wenig besser, aber zufrieden bin ich damit nicht. Wenn man die Röhrchennudeln mit Hackfleisch füllt, klappt es zwar ganz gut, aber bei lockeren Füllungen wie die mit Ricotta und dmit Basilikum fallen die Röllchen zu leicht um.Wenn man sich auf festere Füllungen beschränkt, dann klappt es.

Toskanafan
Gebratene Kalbsleber mit Zwiebelsauce und Apfelspalten

Das war ganz fein, die Zwiebeln hatte ich in Butter goldbraun gebraten, mit Rotwein abgelöscht, alles einreduziert, Brühe u. Gewürze dazu, etwas gebunden. Die Apfelspalten in karamellisiertem Puderzucker ohne Fett gebraten. Die Leber war butterzart. Dazu gabs Kartoffelpüree, mit etwas Zitronenschale, und Grünen Salat.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login