Homepage Community Forum Was gibt es in der Woche vom 20.07. bis 27.07,?

Was gibt es in der Woche vom 20.07. bis 27.07,?

Es hat etwas abgekühlt, trotzdem ist es heiss, es gibt Kirschen, ein Amarena Kirsch- Eis ist demnächst angesagt. Vielleicht auch Lavendel- oder Sanddorn- Eis, mal sehen, wer gewinnt.

15
Kommentare
Toskanafan

Hier Montags, Spaghetti mit roher Tomatensauce, einfach Tomaten gehackt, etwas weiser Balsamico, Basilikum, Salz, Pfeffer, Parmigiano, und die Spaghetti darin geschwenkt, das war fruchtig, Dazu gab es Salat mit mit 2 Rinderspießchen, die vom Grillen übrig waren.

Meine Woche vom 20. bis 26. Juli

In dieser Woche faste ich noch 5 Tage und am Sonntag ist mein Fastenbrechen. Da gibt es bei mir weißen Reis mit Apfelmus.

 

Bislang fühle ich mich ausgesprochen gut und habe kein Hungergefühl, wohl aber Verlangen auf Gegrilltes.

 

LG Rolf

Garnelen mit Zitronenspaghetti

Da das Wetter nicht zum grillen war, gab es gebratene Garnelen auf einem Bett von Spaghetti mit Zitronensaft, Sahne und Kräutern.

Diese Woche

ist ganz im Schatten meiner Berufstätigkeit. Sonntag gab es allerdings ein feines Steak mit grünen Bohnen und neuen Kartoffeln mit einem Stich Butter = ein Feinschmeckeressen. Montag fiel das Essen einfach aus und heute gibt es etwas aus meiner TK. Etikett liegt unten in der TK, darum weiß ich noch nicht, was es sein wird: hihi. Es sieht aber ganz danach aus, als ob es Pasta mit einer Geschnetzelten-Sauce wird.

Geburtstagsmenü

für die Turnfreundinnen der Hausherrin

Vorspeise:Dreierlei mit Shrimps.

Gebratene Shrimps in weißem Tomatengelee mit Streifen von gelber Paprikaschote, Kirschtomatenfilets und Basilikum.

Gebratene Shrimps auf Gurkensalat mit Schmand und Dil.

Gekochte Schrimps mit Safranblumenkohlröschen und Krustentierbisque

Zwischengericht:

Zitronengrassuppe mit Jakobsmuschel Spieß

Hauptgericht:

Gefüllte Stubenkükenbrust mit Rahmpfifferlingen und gebratenen Polentatalern

Nachspeise:

Glasierte Grand Marnier Creme mit Weinberpfirsichsalat, Himbeersoße und Orangen-Eierlikör.

dazu diverse Weiß-und Rotweine, Espressi und Grappe

 

Fettuchine mit Pfifferlingen und Rucola,,,,,

von @Rinquinquin, ich habe mich getraut die getrockneten Pfifferlinge zu mahlen. Ein ganz köstliches Pilzaroma geben sie an die Pasta ab. Hier, De Cecco. Ich brauche keinen Winter, es ist so schön, „mit dem Messerchen im Garten“ , frische Kräuter schneiden. Nach diesem Rezept.

Pasta ...

mit Bärlauchpesto, ein gehörigen Portion Parmesan und Tomatensalat gab es heute, war lecker.

Mittwochs, Hausmannskost, grüne Bohnen, Chillibratwurst,,,,

es gab feines Bohnengemüse, mit richtig Berg- Bohnenkraut, welches man so gar nicht oft in den Rezepten sieht. Dabei hat es schöne Blüten und muss sich mit dem herrlich pfefferigem Aroma gar nicht verstecken. Die Bohnen in Gemüsebrühe gegart, etwas Pfeffer, natürlich Berg-Bohnenkraut, dazu, und etwas gebunden. Dazu gab es Chillibratwurst, und Salzkartoffeln. Das Bergbohnenkraut ist winterhart, mehrjährig,  passt auch sehr gut zu Bratkartoffeln.

Etwas aus der Retorte

Zeitmangel ließ mich gestern zu einem Weck-Glas Frühlingssuppe greifen. Es war genau das Richtige, ein wenig leckere Brühe, junges Gemüse und wenig Kartoffeln (die mag ich in Suppen eigentlich gar nicht), schließlich war das Süppchen ja auch in meiner Küche gekocht worden. Dafür war ein wenig mehr Freizeit da!

Zucchini

Heute gab es die Zucchinischnizel mit Tomatensalat.

Fisch

Heute gab es Steinbeißerfilet auf Ofengemüse war echt lecker.

Donnerstags, Pasta Pastore Numero Due,,,,

es waren noch Champignons hier, so gab es Pasta Pastore Numero Due, nach diesem Rezept.

Freitags Bratheringe,,,,,

dazu kleine Pell-Kartoffeln, und eine feine, karamellisierte Tropeazwiebel, nach Roberts Rezept. Was war diese köstlich.

Unter der Woche, Pfifferlinge eingeheimst,,,,,

es gab frische Pfifferlinge im Angebot, da kann ich nicht vorbeigehen, keine Cance, das gelbe Gold,  die müssen einfach mit. Alle geputzt und eingefroren.

Sonntags,,,, Bratkartoffeln, Spiegelei,,,

eigentlich wollte ich einen Marktsalat mit Pfifferlingen machen. An Bratkartoffeln hätte ich nie gedacht. Der Herr des Hauses meinte es wären noch 5 kleine gekochte Kartoffeln hier, und möchte 2 Spiegeleier dazu.  So gab es eine Kartoffel-Pfanne, mit Zucchinis, Champignons, etwas Schinken.  Aaaaaber diesmal viel mir ein,,,,, ich könnte das stiefmütterlich behandelte, in Vergessenheit geratene  Gewürz, „frisches Bergbohnenkraut“ und eine Tropeazwiebel dazugeben. Das passte sehr gut. Dazu gab es Caprese mit kaltgepresstem Zironen-Ölivenöl.

Joghurt ...

Ich habe heute meinen ersten selbstgemachten Joghurt probiert.Bin sehr überrascht, wie lecker der schmeckt! Dabei war ich skeptisch, mein Göga allerdings hat mich zur Produktion überredet.Darum gibt es heute Abend zur Belohnung für den guten Tipp "Falsche Köfte" nach Art des Hauses mit einer Joghurt-Minze-Zitronensauce, Salat und Reis.Und als Nachtisch ... ääähh ... Frozen Joghurt ....
Login