Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.

Ich habe noch nie mit Bärlauch gekocht, jetzt aber finde ich ihn einfach toll, deshalb gibt es ihn heute schon wieder.

43
Kommentare
Kochmamsell

Einfach, schnell, frühlingshaft und lecker ist mein vegetarisches Kartoffel-Bärlauch-Gratin. Dazu gibt es den obligatorischen Salat.

Rinquinquin
Lachstatar

Vom kurzen Einkauf im benachbarten Ausland habe ich Lachstranchen mitgebracht, die werden zu Lachstatar verwandelt. Butter mit Fleur de sel, knuspriges Baguette und einen kleinen Salat dazu, Monsieur wird Weisswein ausschenken. Das wird die Krönung dieses sonnigen Tages. 

 

Morgen ist Markttag und Bärlauch muss ins Haus. Und die niedlichen Junghenneneier will ich wieder holen, die finde ich einfach toll, weil sie so winzig sind.

nika
Bratkartoffeln mit Spiegelei

Allerdings hatte ich keine niedlichen Junghenneneier (bei uns heißen sie Kükeneier) sondern gegen Jungpflanzen getauschte Althenneneier der Größe XXL mit herrlich dunklem Eidotter von der großen Hühnerwiese (also kein zugefüttertes Karotin oder Farbe aus den Meeresfrüchten). 

 

Solch ein einfaches Mahl kann auch zufriedenstellen. Vor allem, wenn die Pellkartoffeln vom Vortag aufgebraucht werden können. Hinterher gab es noch einen Milchkaffee und die Mini-Mittagspause.

 

@Kochmamsell: tolles Bild, da kann man/frau länger zuschauen bis alles entdeckt ist.

sparrow
Gemüsepfanne

da 3-4 kg weg müssen gab es gestern eine mediterrane Gemüsepfanne mit Lachs

 

 

 

 

sparrow
Tomaten-Hackfleisch-Gemüsetopf
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

Heute koche ich diesen Tomaten-Hackfleisch-Gemüsetopf. Ich esse ihn ohne Beilagen, der Rest der Familie kriegt Reis dazu.

Kochmamsell
Schon wieder Bärlauch

Habe noch Bärlauch übrig von gestern, deshalb gibt es heute Trüffel-Nudeln mit Bärlauch-Pilz-Sahne plus Salat.@nika: Da bin ich auch lange Zeit dran gesessen, bis es fertig war. Schön, dass es dir gefällt.

Rinquinquin
Tag der Seufzer
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

"Ist das gut" und "oh, das schmeckt herrlich" - wer hört das nicht gerne? Der Auslöser der Seufzer waren (natürlich) zwei Koteletts, die den Teller von Monsieur bereicherten. Gratin isst er sehr gerne, Salat muss nicht unbedingt sein, aber zwei Koteletts!!! Irgendwas muss an diesen Dingern dran sein, dass sie solche Begeisterung auslösen. 

Dabei war der Gratin schon Wonne genug. 

Belledejour
Bärlauch auch hier

Nachdem ich nun 2 teure Bunde Bärlauch (aus Frankreich) erhielt, gabs bei uns heute diese Gnocchi und dazu Kalbschnitzel

Toskanafan
Dienstags,,,, feinstes Mango-Kumquats-Blutorangengelee,,,,

nun hatte ich doch noch Kumquats bekommen. Diese wollte ich am Sonntag zubereiten leider musste ich feststellen, die Bestände der Orangen, die extra für gedacht waren, für dieses Gelee, waren geschrumpft. Der Herr des Hauses hatte sie einfach verputzt. Restliche Zutaten waren deponiert, und konnten nicht verarbeitet werden.. Also neue Orangen gesichtet und gleich losgelegt. Ein wirklich feines Gelee ist es geworden.  Gleich zum Frühstück aus Croissant gestrichen.  Blutorangen kannte ich eigentlich gar nicht. Doch auch frisch gepresst im Glas, das ist reinster Genuss, hebe gleich wieder welche mitgenommen.

Toskanafan
Bärlauch gesichtet,,, Fuchsbandwurm????

bei meinem Gemüsehändler, der auf dem Wochenmarkt verkauft, bekam ich ihn schon letzte Woche. Er wird im Wald gesammelt. Beim Discounter Lidl, gab es seit heute Bio Bärlauch im Angebot. Meine Frage ,,,, welcher könnte mit dem Fuchsbandwurm besiedelt sein?. Werde mal den Bio Hersteller fragen.

Toskanafan
Mittwochs,,,Ragout napolitano,,,,Tomate satt,,,,
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

so was von gut, das hätte ich nie geglaubt, ohne Zwiebeln, ohne Paprika, das ein Gulasch sooooo gut sein kann. Ich musste es machen, habe beim Rezept noch ein Glas Chianti hinzugegeben und mit Arabiata auf die Sprünge geholfen. inspiriert von unserer Gulasch- Kampagne. Typisch Italiano, die kommen mit wenigen Zutaten aus, ich liebe diese Küche. Dazu gab es Pappardelle, und einen feinen Gurkensalat.

Kochmamsell
Und noch einmal

Und weil es immer noch so schmeckt, gibt es heute einen Bärlauchauflauf mit Schafskäse. Wenn's gut war, werde ich das Rezept einstellen.Ich frage mich, wie ich bisher ohne Bärlauch leben konnte.Göga hat mir schon angedroht, wenn es Spargelzeit ist, muss ich auch eine Woche lang Spargel essen.

muffinqueen
keine Angst vorm Fuchsbandwurm

Weil ich das jetzt schon öfter gelesen habe, wollte ich euch auch informieren, dass die Wahrscheinlichkeit sich einen Fuchsbandwurm einzufangen extrem gering ist. Hier ein Artikel dazu: http://www.apotheken-umschau.de/Infektion/Fuchsbandwurm-Keine-Angst-vor-Waldbeeren-155609.html.

trudine
Diese Woche steht mehr im Zeichen der Hausmannskost

Es gab Hühnerfrikassee, dann hatte ich noch fertige Rinderrouladen und Rotkohl im TK. Ende der Woche geht es zum grossen Grenzeinkauf, da musste ich noch ein wenig Platz im TK schaffen.

Toskanafan
Mittwochs,,,Ragout napolitano,,,,Tomate satt,,,,

noch mal denn ich hatte gestern gleich die doppelte Portiongemacht. Heute gabs den Rest Gurkensalat, und Feld- Radicciosalat mit Haselnuss-vinaigretedazu.

 

 @muffinqueen, @sunnysunday, danke für die Infos, ich sehe das nun auchso. Den sechser im Lotto hätte ich doch lieber auf dem Bankkonto.  Der Bärlauch vom Discounter kam von hier,

 

Belledejour
Avocados mussten weg

Daher gab es gestern diesen einfachen Salat und heute machen wir Rinquinquin's Canneloni. Alles ist bereits vorbereitet und das Ganze muss nur noch überbacken werden.

sparrow
Zucchinicremsuppe
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

gestern gab es eine Zucchinicremsuppe mit Ziegenfrischkäse und Kräutern und heute gibt es Pizza und eine Schüssel Salat

Rinquinquin
Antipasti für morgen Abend
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

der erste Streich: Karotten auf sizilianische Art.

Rinquinquin
und gleich darauf
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

das zweite Gemüse: Champignons aus dem Ofen, die jetzt gleich im Kühlschrank verschwinden werden.

Kochmamsell
TK-Reste

Heute musste die scharfe serbische Bohnensuppe dranglauben.

Rinquinquin
Nummer 3
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

Monsieur wähnte sich gerade im Glauben, die Fagottini seien für heute, er stand mit Pfützchen unter der Zunge vor dem Teller. Ich werde sie gleich ausser Sicht bringen, dekoriert wird morgen.

Für Monsieur habe ich jetzt erst mal ein Brötchen aufgetaut, der arme Mann steht kurz vor dem Verhungern. Der Hund liegt ebenfalls erwartungsvoll in der Küchentür. Schnell weg mit allem.

Bettina Müller
@Rinquinquin

Der arme Mann und der arme Hund, ich kann beide zu gut verstehen: Das schaut köstlich aus! Die Fagottini landen sofort in meinem Unbedingt ausprobieren-Kochbuch!

nika
@Rinquinquin

Gern wäre ich morgen abend Gast an Eurer Tafel...

 

Bei mir wird es heute nur eine Blumenkohl-Käse-Suppe geben.

crazycook
Gemüserisotto

mit Artischocken-Tomatensalat

Belledejour
Fischmenü im Fischladen unserer Wahl
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

Das war ne leckere *Schweinerei* - mit entsprechender Weinverkostung:

1.Gegrillte Riesengarnele, gefüllte Sepiatube, pochierter baby-pulpo, confierte Marronkrebse auf Fenchel couscous, Sauce Rouille

 

 

Belledejour
2. Gang
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

Muschel Pot aux feu ( Green shell, Jacobsmuschel, Venusmuschel, Bouchotmuschel + Seeohren) mit Wakme + Taispargelgemüse)

Belledejour
3. Gang
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

Hummer und Languste mit Minzöl glasiert auf Kabeljau-Basilikum-Brandade und Seeigel Sauce.

 

 

JulietteG
Der Bärlauch...
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

ist hier immer noch nicht in Sicht....

Wobei ich, ehrlich gesagt, gestehen muss, dass ich vor lauter Schreck gestern in der Metro ganz vergessen hatte, danach zu schauen, denn die Fischtheke dort hat mich von allem abgehalten. Die Zugangsberechtigung für den Markt erhielt ich erst vor Kurzem und ich muss sagen, in meiner Filiale haben die eine Fischtheke, dass einem die Ohren schlackern! :)

 

Nachdem ich das erste Mal nur fasziniert davor stand und aus Unentschlossenheit gar nichts mitnahm, wurden es gestern Garnelen.... 

JulietteG
und...
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

Seeteufelbäckchen, die ich danach in einer knoblauchlastigen Pfanne zusammen mit Paprika verarbeitet habe... Traumhaft gut! Dazu einfach ein Baguette zum Öl auftunken und die Welt war himmlisch in Ordnung! :) Rezept folgt...

JulietteG
Petersilie
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

durfte natürlich auch nicht fehlen und nachdem ich sie als Deko erst vergaß, noch ein letztes Foto...

sparrow
Samstag Suppentag
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

Da ich gestern mit einer Zöliakiegruppe einen Backtag hatte gab es nur eine schnelle Zucchinicremesuppe aus dem Thermomix

Gaston
Lasagne

Bei uns wird es heute Lasagne geben, mit Rinderhacke, Weißwein und Bechamelsoße und da ich Besuch habe, der keinen Weizen essen darf, werde ich die Bechamelsoße mit Dinkelmehl machen und die Lasagne Platten sind auch aus Dinkel.

Gruß

Gaston

Rinquinquin
@ sparrow

Das ist ja eine wunderhübsche Suppe wie aus dem Modekatalog. 

nika
Lammkeule
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

Niedertemperaturgegarte Lammkeule mit Blumenkohl und gebratenen Rosmarin-Kartoffeln hatten wir gestern.

nika
Die Lammkeule
Was gibt es Leckeres in der Woche vom 17. 24.3.  

wurde gesalzen, angebraten, mit weißem Balsamico abgelöscht, aufgegossen mit Gemüsebrühe und im Backofen weitergegart. Lecker ....

Belledejour
Geschmort wurde bei uns heute auch

2 1/2 Stunden brauchten diese Kalbsbäckchen und dazu gabs klass. Kartoffelbrei sowie Rübstielgemüse.

crazycook
Auch hier gab es Geschmortes

Kaninchen auf Wurzelgemüse mit Kartoffeln in Mojo rojo. Zum Nachtisch gab es Erdbeeren mit Rhabarber und Mascarpone-Creme.

Toskanafan
Samstags, feines Bärlauch-Süppchen,,,

auch ohne Tomaten köstlich und fein. Heute hatte ich das Bärlauch-Süppchen  mit ca 70gr Bärlauch gemacht. Dazu gabs volle  Resteküche, da wäre eine einsame Bratwurst mit Bratkartoffeln, und ein Fleischküchli mit Tagliatelle, mit Pfeffersauce, und gemischtem Salat.

Toskanafan
Sonntags, Parmigiana,,,,

diesmal mit Zucchini, nachdem alle zum Geburtstag eingeladen waren, ich aber nicht mitging, hatte ich mir diese Parmigiana mit Zucchini bestellt. Habe festgestellt das sie mit Auberginen besser ist. Die Gäste von der Geburtstageinladung kamen hungrig zurück, sodass der Herr des Hauses noch eine kleine Pizza mitbestellt hatte. Sie waren ebenfalls in einer Pizzeria, doch das Essen war eindeutig zuwenig, als es auf dem Teller daherkam. Jedenfalls waren viele Gäste  enttäuscht, trotz Auszeichnungen der Pizzeria.jedenfalls schien es, als wenn die teller nur unterschrieben wären.  Männekin hatte Saltimbocca bestellt, meinte, meine wären noch besser.

Toskanafan
Montags, Fleischpflanzerl,,,,,

mit köstlichen , mehligen Kartoffeln vom Bauern. Da bekommt man noch richtig gute große Kartoffeln. In den Supermärkten nehmen sie ja nur kleine, diese müssen für den Handel durch ein Größen Raster passen, der Rest wird weggworfen. Wenn man sie kauft, zahlt man dann eben den doppelten Preis. Beim Schälen bleibt nicht viel übrig. Die Fleischküchli hatte ich mitgebracht, weil ich zum Doc. musste. Dazu Pfeffersauce, und feinen Roten- Grünen Feldsalat.

Toskanafan
Dienstags, fränkische hausgemachte Rouladen,,,,

Für mich ganz alleine. Diese hatte ich vom Fleischer des Vertrauens, soooo gut. Nur selbstgemacht sind sie noch besser. Ein paar Hörnli dazu und einen kleinen Salat, fertig war das Abendessen.

Aphrodite
Rinn in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln.

@Toskanafan, stimmt das denn alles, was Du da schreibst? In der Verordnung (Kennzeichnungsrecht für Kartoffeln) steht nur, dass die Kartoffeln nach Größen vorsortiert werden müssen, wenn sie in den Handel kommen. Die ganz kleinen dürfen als Drillinge verkauft werden. Und die ganz großen gehen in der Regel an Weiterverarbeiter. An Privat / an Selbstabholer dürfen die Bauern Kartoffeln unsortiert verkaufen. Also: es wird noch längst nicht alles weggeworfen. Und dass Kartoffeln im Handel so teuer sind, wird wohl an der Mischkalkulation liegen. Jedes exotische Pflänzchen, das da in der Grünauslage liegt und weggeworfen wird, zahle ich da als Verbraucher mit. Ein vollgestopftes Gemüseregal hat ja auch viel mit Image zu tun. Und die Qualität direkt vom Erzeuger ist eine andere. Gerade, wenn die Höfe klein sind. Mir hat mal eine Bäuerin gesagt, wenn ich Samstag ab 16.00 Uhr vorbei käme, bekäme ich die Sorte, die ich haben wollte. Man fühlt sich dann, als stände man selbst auf dem Feld. 

Früher hieß das "Kartoffel"-Ferien. 50 Pfennig gab es von den Bauern für einen Nachmittag. OK - wir Kinder waren jetzt auch nicht die große Hilfe. Einen kleinen Obolus haben auch immer unsere Eltern dazu gegeben. Am besten war immer am Nachmittag die Kaffeepause. Da gab es selbstgebackenen Kuchen vom Blech, der mit erdverschmierten Händen noch mal so gut schmeckt, zumal wir richtig hungrig waren.

Toskanafan
Die Kartoffeln, ,,, """Rach deckt auf"", "Lebensmittelverschwendung",,,,,,

@Aphrodite, so hieß die Sendung, sie wurde bei RTL ausgestrahlt am 08.07.13. ich denke es muss diese Sendung gewesen sein. Ich denke schon das das alles stimmt was ich so schrieb. Jedenfalls war es sehr erschreckend was da so alles weggeworfen wird.  Bei den Kartoffeln wird ja nicht halt gemacht. Das Gemüse, etwa Gurke darf auch gar nicht krumm sein. Herr Rach war direkt bei den Bauern auf dem Feld. Auch ums MDH. ging es. Ich denke es war auch die Sendung,  in der mit Abgelaufenen Lebensmitteln gekocht wurde. Du kannst Dir gerne das Video ansehen, hier und hier. Da ist auch noch was. Leider weis ich nicht wie herunterladen geht.Nun diese großen Kartoffeln findet man wirklich nur beim Bauern direkt.da denke auch immer an früher, wenn ich da einkaufe. Jaaaa, und immer ist die Erde mit dran. Der Bauer meint sie konserviert die Kartoffeln.Kartoffelferien habe auch noch mitgemacht. Doch diese kamen lange nach dem Heidelbeerpflücken im Wald, denn das war Ende des Schuljahres.

Aphrodite
Krumme Dinger - oder weniger Aufwand - mehr Geschäft!

@Toskanafan, ist ja Fernsehen. Und Fernsehen ist Unterhaltung und spektakulär, sonst würden ja alle auf dem Sofa einschlafen. Aber ich traue auch dem moderierten Essen in den Kochshows nicht, mit diesen vielen Ahhs und Ohhs.

 

Zu Deinen Anmerkungen: Faule Bauern pflügen unter. Fleißige nutzen alternative Absatzmöglichkeiten. Und wer eh auf Masse macht - ganz gewinnmaximiert - hat keine Zeit sich über Alternativen Gedanken zu machen. Es gab sie ja, die krummen Dinger. Testweise in Deutschland. Nur 3-10% sollen Ausschuss sein. Das nur zu krummen Gurken. 

 

Und wer rennt dann wieder los und nutzt alternative Absatzwege? Geht auf dem Wochenmarkt einkaufen oder fährt zum Hofladen? Ist doch alles möglich.

Die Bauern und die Verbraucher und der Handel. Jeder, der ein bisschen ambitioniert ist, hat doch schnell verloren und Initiativen haben keine Durchschlagkraft. Aber ich stelle mich an Deine Seite und halte die Fahne hoch: Alternativen nutzen!!!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login