Homepage Community Forum Was kochen die Küchengötter am Sonntag?

Was kochen die Küchengötter am Sonntag?

Was wird heute am Sonntag bei euch gekocht oder gebacken?

4
Kommentare
sparrow

Nach drei Tagen in München bim Küchengöttertreffen mit viel gutem Essen gibt es heute leichte Kost und zwar Pasta mit Gemüsesoße und Salat.

Lachs

Heute abend mach ich Rinquinquins Lachs mit Spinat und Champignons. Dazu gibt es Röstkartoffeln.

Schlemmertag

Heute hatten wir ein phänomenales Frühstück im Hangar 7, der vielleicht einigen ein Begriff sein wird. Mit pochierten Eiern, Lachs, Tatar vom Rind, Waffeln, Plunder und noch unzähligem mehr sind wir in diesen Tag gestartet.

 

Jetzt abends gab es noch Grillspieße mit diesem Kürbisgemüse.

 

 

Neue Küche und Pastinaken....

Heute habe ich mich selbst doppelt herausgefordert... Ich kochte in meiner neuen Küche (erst mal drei Schubladen herausziehen, bevor der passende Gegenstand gefunden war (dabei habe ich sie ja selbst (wohlwollend systematisch) eingepackt))) und damit auch neuem Herd (der abgeht wie "Schmitz Katze" (wie man bei uns (also meiner alten Heimat)) so schön sagt... So schnell war Butter noch nie geschmolzen und Kartoffeln haben noch nie so schnell gekocht... Bei entsprechend schnellem Herunterschalten war allerdings ebenso schnell die Luft raus... Ich muss mich noch zurechtfinden! (Ich hätte ja fast gesagt, ich müsste mich schnell zurechtfinden, aber viel öfter mochte ich das Wort dann doch nicht erwähnen! :)))) und zu dem ganzen Theater wage ich mich auch noch an Pastinaken für den Rezeptwettbewerb, die ich zuvor auch noch nie in der Hand hatte... Dafür hat alles erstaunlich gut funktioniert... Leider kann ich das Rezept aufgrund der momentanen technischen Defekte bei den KüGö zurzeit nicht einstellen, allerdings gab es: Zander kross auf der Haut gegart mit einer Trilogie von der Pastinake, namentlich Pastinaken-Kartoffel-Pürre, Pastinaken-Chips und einem sozusagen modern interpretierten Pastinaken-Chutney... Rezept kommt hoffentlich in ein paar Tagen, wenn die Technik wieder in aller Ordnung funktioniert!

 

Wie ich hörte, hattet Ihr ein schönes KüGö-Treffen... Habt Ihr auch noch ein paar Photos, damit die (umzugsgeplagten) Daheimgebliebenen ein paar Eindrücke aufschnappen können???

 

Liebe Grüße, Juliette

Lende gebraten

Heute gab es Rinderlende mit Kräuterkruste auf Thymianjus mit getrüffeltem Zucchini-Kartoffel-Gratin und dazu einen 2004 Hacienda Monasterio vom Ribero del Duero. Als Nachtisch hatte ich Portwein-Feigen und Tonkabohneneis gemacht.

Die Rinderlende hatte ich scharf angebraten und danach im Ofen bei 80°C bis zur Kerntemperatur von 60°C gegart. Die Kräuterkruste (Mischung aus Butter, mie de pain und frischen Kräutern) hatte ich zwischen zwei Frischhaltefolien 2 mm dick ausgewaltzt und ins Gefrierfach gelegt. Die so vorbereitete Krustenmasse wurde auf die Größe des Fleischstücks zurechtgeschnitten, die Folien entfernt, und auf das Fleisch verbracht, unter den Grill gelegt und goldbraun gebacken. Die Kartoffel- und Zucchinischeiben wurden ziegelförmig in einer Porzellanschale geschichtet, mit gewürzter Sahne übergossen und bei 180°C im Ofen gebacken. Anschließend mit Trüffelwürfel betreut. 

Login