Homepage Community Forum Was kocht ihr am Dienstag?

Was kocht ihr am Dienstag?

Macht ihr mit beim Dienstagskochen? Das Thema heute sind Maronen.

9
Kommentare
sparrow

Bei mir steht ein großer Topf Rotkraut auf dem Herd. Das muss natürlich heute gleich probiert werden. Der Rest kommt in die Gefriertruhe für Weihnachten.


Dazu gibt es Kartoffeln und Gulasch. Vielleicht kann ich noch ein paar Maronen einbauen.

Safran-Kartoffeln.

@sparrow, Du bist eine Woche zurück: Heute gibt's Safrankartoffeln, die ich mir aber nicht zu Rotkohl vorstellen kann. Glasierte Maronen schon eher.

Zurück zu den Safrankartoffeln: Wir hatten Heringsstipp oder Kartoffeln mit Quark entschieden. Jedenfalls etwas ganz einfaches und unaufwendiges heute. Dann möchte ich eine Ribollita ansetzen. Das Gericht wurde früher auf Brotscheiben angerichtet. Das Brot war dann für die Dienerschaft bestimmt, die sich unter Zugabe von Wasser und Gemüse eine Suppe daraus gekocht hat. Das Wiederaufwärmen hat also Programm und erst dadurch entwickelt sich das Aroma.

Nochmal Kekse

Heute hab ich nochmal ne Landung Kekse gebacken, das sind meine Lieblingskekse, die haben sogar die Vanillekipferl vom Thron gestoßen ;-)

 

Fürs Abendessen bin ich noch unschlüssig, vielleicht gibt es diese leckeren Tofubällchen.

Überall ein bisschen...

Noch Faschiertes im Gefrierschrank, Ziegenkäse im Kühlschrank, etwas rote Rüben...

Da kommt mir heute ein Rezept aus einem Kochjournal gerade Recht. Gratinierte Fleischpalatschinken mit roten Rüben, Schalotten, Schaf- und Ziegenkäse.

Maronen waren nicht zu bekommen

und darum durften wir zwei noch einmal Grünkohl schlemmen. Wie immer war der AUFGEWÄRMTE am Besten. Bratkartofeln dazu wäre der Gipfel gewesen, aber, als ich heimkam waren die Salzkartoffeln fast gar...

Dienstagskochen

Wie Aphrodite schon richtig bemerkt hat: Heute gibt's keine Maronen sondern die Safran-Kartoffeln. Die Zutaten warten zu Hause schon brav auf mich und ich werde mich auch gleich ganz schnell dahin bewegen. Mein Magen fängt schon langsam an zu brummen. Ich bin gespannt auf das Ergebnis.

Toskanarezete,,,,,

gleich zweimal pur, gleich mehr.

Ein Traum,,,,Ricciarelli di Siena 1879,,,,,

heute gebacken, und im "Eifer des Gefecht`s", nur 5mm, dick ausgewalzt. Und einen Tick zuviel gebacken, sie sollen ja hell sein,also,  2 Min. weniger.  Ich wusste schon beim Rezept lesen, das kann nur gut sein. So ein Aroma,,,,,,,köstlich,,,,,,. Werde sie noch mal machen. AbsoluteSuchtgefahr!!!!!

Zuppa frantoiana,,,,so gut,,,,,,,,

Das erinnert an Urlaub.  Gemüse-Kräuter-Suppe,aus meinem neuen Kochbuch, "Toskana, Umbrien und die Marken". Das Gemüseputzen hat sich total gelohnt, 100g. getr. Bohnen, Kürbis, beides püriert, Möhre, Staudensellerie,Lauch,. Dann je 100 Gr. Wirsing, Spinat Mangold, Radicchio, Uuuih,  jetzt sehe ich, Radicchio habe ich glattvergessen. War auch ohne super Köstlich,,, so guuuuut , mit den vielen Kräutern, Rosmarin, Oregano, Salbei, das wir noch Nachschlagholten. Und das Hauptgericht, " Spaghetti Bolognese" nicht mehr schafften.

 

 

Das Gu- Foto

Nachgekocht. Die Farbe wie im Rezept. Diesmal auf Wordpad copiert, damit die seltsamen Zeichen weg sind.

Login