Was kocht ihr am Donnerstag?

Was wird heute gekocht oder gebacken?

8
Kommentare
sparrow

Bei uns gibt es mit Ei überbackene Maultaschen. Dazu mache ich Schwäbischen Kartoffelsalat und Feldsalat.


Spitzbuben habe ich gebacken, sie müssen nur noch gefüllt werden.

Mohnkuchen
Rüherei

mit Resten, also Pilze, Karotten, Rest Kürbis und Tomaten angebraten und dann Ei drüber zum Stocken, dazu gabs Bandnudeln, lecker!

Rinquinquin
Feldsalat

mit Kaki und roten Zwiebeln und darauf lagen gebratene Zanderfilets mit Pfeffer-Mayo aromatisiert - einfach klasse. Dazu gab es aufgebackenes Baguette ohne Kräuterbutter drin, nachdem unser verfressener Hund uns vorher das Kräuter-Baguette geklaut hatte. Absolut mein Fehler, ich lerne es einfach nicht, alles gaaaanz nach hinten zu legen. 

Kleine Hühnervögel im Nest

Heute gab es Hühnerkeulen, die ich erst angebraten habe, dann mit Salz, Pfeffer, Paprika würzte und zusammen mit einem Rotwein-Tomaten-Gemisch in die Bratröhre gab.

 

Inzwischen genauso viele Eier wie Hühnerkeulen (bei mir vier) hartkochen, dann abpellen.

1 Pkg. Spinat (Blattspinat) kochen, mit Zwiebeln und KNoblauch verfeinern.

 

1 Tüte gehobelte Mandeln sind notwendig, denn wenn die Hühnerkeulen fertig sind, werden sie auf dem Spinat angerichtet, ein Ei wird jeweils mit einem Zahnstocher auf der Hühnerkeule als Köpfchen gesetzt, zwei Mandelplättchen dienen als Schnabel, zwei Gewürznelken als Augen und wer möchte, kann noch etwas Schnittlauch auf den "Bürzel" setzen.

 

Als Nachtisch konnte ich mich wieder über meine noch immer blühenden Ringelblumen freuen, die aus dem banalen Joghurt mit fritierten Bananenscheiben, den ich mit Meerrettichhonig angemacht habe, zumindest optisch etwas Schönes machten.

 Nachtrag: die Vögelchen sind nicht mein Gedanke gewesen, zum Geburtstag einer Kochzeitung wurden diese dort vorgestellt, allerdings mit gefüllten Entenkeulchen und Wachteleiern usw. Ich versuche immer, solche Rezepte dann so abzuwandeln, dass sie kostengünstiger werden.

Aphrodite
@Rinquinquin,

Kaki und Zanderfilet - welch ausgefallene Idee! Früher war Kaki ein echter Exot, den es mittlerweile überall gibt. In besserer Qualität als manche Zitrusfrucht. Und ich überlege schon hin und her, was sich damit kochen und anrichten lässt. Die Kaki war ein Chutney?

nika
@Rinquinquin

Ich stelle mir E. gerade vor, wie er mit dem Baguette im Maul verstohlen davon stolziert, hihi. Wie gut das meine kleine Ba nur eine Schulterhöhe von22 cm hat und nicht hochspringt. Allerdings hätte sie solch ein großes Teil wie ein Kräuterbaguette auch nicht tragen können :). Mein Beitrag folgt nachmittags, denn ich habe mein Foto noch im Apparat ruhen.

Rinquinquin
@ Aphrodite + @ nika

Die Kaki war Frucht im Naturzustand, geschält und in kleine Stückchen geschnitten, dann unter den Feldsalat gemischt. Ich mag gerne Früchte im Salat. Man kann die Schale zwar mitessen, nur habe ich dazu keine Lust und verfüttere sie unserem Fresssack.

 

@ nika: nix mit "verstohlen davonstolziert". An Ort und Stelle hat der Lauser das Brot hinuntergeschlungen. Zwei Krümel lagen noch auf dem Küchenboden. Ich hatte gerade nur kurz telefoniert und wieder nicht dran gedacht, dass etwas Essbares in Schnappweite lag. Jetzt guckt er mich schon wieder mit so hungrigen Augen an und wartet auf die Mittagsspeisung. Enzo ist so was von verfressen.

Kitchenqueen74
@Rinquinquin

Mein Hasso hat mal Schnapspralinen vom Tisch geklaut. Seid der Zeit ist es mit der Klauerei vorbei:-)

Brezelknödel

mit Rahm-Champignons wird es zum Abendessen geben,

obwohl ich vom keksteig-naschen eigentlich auch schon satt bin :) (Kokosmakronen, Spitzbuben, Butterplätzchen, Schneeflöckli, Bauernbrotlaibchen und Pfeffernüsse sind aber fertig geworden)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login