Was kocht ihr am Mittwoch?

Ich wünsche euch eine gute Woche mit vielen tollen Kochideen. Ich werde sicher oft an gutes Essen denken.

6
Kommentare
sparrow

Bei mir gibt es heute Krankenhausessen und das iPad bleibt zuhause also müsst ihr einige Zeit auf mich verzichten. Ihr werdet mir fehlen.

Rinquinquin
Wäre - hätte - wenn
Was kocht ihr am Mittwoch?  

In Gedanken bei einer Freundin und sparrow, die ab heute Krankenhausessen geniessen dürfen: wäre das Wetter nicht so wenig maienhaft, dann hätte ich diese Caramelle bestimmt nicht gemacht, denn wenn die Sonne strahlt, mag ich mich nicht so gern mit langatmiger Bastelei in die Küche stellen. Doch so ging das Falten flugs von der Hand, ich lerne bei jedem Arbeitsschritt wieder Neues dazu. 

Belledejour
Ach ja, es gibt heute Reste

und da es nicht wirklich maienmässig ist, gibts heute bei uns Reste. Unsere Hühnersuppe ist da gerade richtig.

 

apprenti1
Gestern Abend

die Gemüsepfanne vorbereitet (Kartoffel- Auberginen-, Zucchiniwürfel, Tomatenstückchen aus der Dose, Lauch und Radicchio, Rotwein , abgeschmeckt  mit S+P und Kräuter der Provence). Dazu gab es heute ein schönes Seeteufelfilet.

nika
Gemüsesuppe
Was kocht ihr am Mittwoch?  

Ebenfalls gestern vorbereitet: eine Gemüsesuppe auf Schweinefleischknochen-Basis (Hundedame Balenka lässt grüßen). Der Rest wurde für spätere Zeiten eingeweckt. Das vorbereitete Vollkornbrot wurde gebacken und morgen früh freuen wir uns auf das Brot zum Frühstück.

lundi
Tupperpartyessen

Liebe sparrow, ich hoffe, dein Krankenhausessen ist besser als sein Ruf und Du musst diesen Service nicht so lange genießen, in unserem Krankenhaus schmeckt es ganz gut.

 

Ich war gestern nach jahrelanger Abstinenz auf einer Tupperparty und durfte erfahren, dass dort jetzt jedes Mal auch gekocht wird, um die Geräte und Rezepte aus den Büchern samt Vorteilen live mit allen Sinnen zu erleben und so an die Frau zu bringen. Das fand ich Klasse, hat mich an an Seminar erinnert. Zum Essen: Kartoffeln, Möhren und Kohlrabi wurden grob zerstückelt und nur mit etwas Wasser in der Mikrowelle gedämft. Dazu dreierlei Dips, einer mit Frischkäse, Senf, Honig, Dill und Räucherlachs, einer mit Quark und Paprika, einer mit Quark, Senf, Knoblauch und Schnittlauch. Ein Kochbuch hätte ich dafür nicht gebraucht. Der Umgang mit Tuppergerät hat mich beeindruckt. Die Rezepte wurden wichtigerweise als Kopie gereicht. Mein Gemüse kommt trotzdem weiterhin in den Topf und auf den Herd. Aber das war wirklich sehr, sehr lecker, preiswert und ganz einfach. In den bunten Schüsseln sah es auch noch sehr hübsch aus.

Toskanafan
Bauernomelett,,,,,,

das mache ich viel zuwenig, dennoch ist es ein sehr gutes köstliches Alltagsgricht. Aus gekochten Salzkartoffeln vom Vortag, klein geschnitten, in der Pfanne leicht angebraten. Gebratene Champignons, etwas Zucchini, gekochter Schinken, fein gewürzt, Kräuter dazu …….. Dann aus 4 Eiern mit etwas Sahne fluffiges Rührei gemacht. Und die gebratenen Gemüse/Schinken leicht eingerollt. Dazu gab es einen frischen grünen Kopfsalat.

 

Leider konnte nicht so richtig "drüber" bleiben beim Kochen, denn der Keller stand beim gleichzeitigen Wolkenbruch unter Wasser, alle andren haben Wasser geschöpft, und der Herr des Hauses musste gerade zum Dienst.


Ähnlich wie hier,
doch ohne Gurken.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login