Was kocht ihr am Sonntag?

Was wird heute in euren Küchen gezaubert?

14
Kommentare
sparrow

Heute gibt es Cordon bleu mit Rosenkohl und Röstis.

JulietteG
Trüffelkartoffelsalat mit Maispoulardenfilet....

wird es heute Abend bei mir geben!

Den Kartoffelsalat haben mir meine Eltern gestern mitgebracht und ich muss mich zusammenreißen, dass heute Abend noch was da ist.... Lässt sich so wunderbar naschen... :)

Für den Salat haben sie Kartoffelwürfel in Brühe gekocht. Dann eine Mayonnaise mit Sonnenblumenöl und einem Schluck von einem sehr guten Trüffelöl mit ran. Außerdem besitzen meine Eltern ein Gewürz, das Trüffelglück heißt, mit welchen die Mayonnaise abgeschmeckt wurde. Das Gewürz bringt zwar nicht den Wahnsinnstrüffelgeschmack, rundet aber sehr gut ab. Unter den Kartoffelsalat haben meine Eltern dann noch Trüffelcarpaccio gehoben!

Ich freue mich schon auf das Essen heute Abend! :)

Rinquinquin
Trüffelglück

Sind die 3 % denn tatsächlich zu schmecken? Ich bin da doch immer etwas skeptisch, vor allem wenn ich lese, dass zur Perfektionierung des Produkts noch viele andere Pilze benötigt worden sind, wobei noch nicht einmal der jeweilige Prozentanteil angegeben wird.

JulietteG
Liebe Rinquinquin!

Also wenn Du wirklich einen Trüffelgeschmack erzeugen willst, dann ist die Gewürzmischung tatsächlich nicht geeignet.

Meine Eltern hatten mir damals nach dem Kauf ein wenig aus der Dose abgefüllt und ich verwende es ansonsten sehr gerne für Pilzgerichte, da es dann sehr gut harmoniert.

Bei der Mayonnaise diente es lediglich zum Abschmecken. Ich habe den Kartoffelsalat ja bereits im Ganzen bekommen, deshalb kann ich die Mayo allein schlecht beurteilen. Hauptsächlich zum Geschmack hat sicherlich das Carpaccio beigetragen und das Öl.

Ich favorisiere ja grundsätzlich Trüffelbutter, wenn ich den entsprechenden Geschmack erhalten möchte. Natürlich geht an sich nichts über eine echte Trüffel, aber die liegt ja nur für besondere Anlässe im Budget.

Das Gewürz dient einfach einer netten Abrundung des Gesamten.

nika
Heute blieb die Küche kalt

Wir haben uns etwas von einem guten Griechen - dessen Restaurant auf unserem Weg  liegt - mitgebracht.

KleineKöchin
Programmwechsel
Was kocht ihr am Sonntag?  

Geplant war etwas anderes, aber da ich heute zufällig über dieses Rezept mit Schwarzwurzeln gestolpert bin, kann ich nicht mehr warten. Dazu wird es Rinderfilet geben.

 

Am Nachmittag wurde eine süße Pause eingelegt mit diesen tollen Lebkuchenwaffeln. Dazu gab es Granatapfel und einen selbstgemachten Schokoladen-Sirup. Es war traumhaft und ich kann das Rezept für die Waffeln nur weiter empfehlen!

Solera
Kürbis mit Hackfleisch
Was kocht ihr am Sonntag?  

Heute gab es bei uns eines meiner Lieblingsrezepte: Kürbis mit Hackfleisch. Dazu wird der Kürbis gewürfelt im Ofen gebacken. Während dessen koche ich ein Hack-Ragout, dann kommt alles in eine Auflaufform und wird noch mal ca 15 min im Ofen gebacken. Ein tolles Winterrezept und recht leicht, da fettarm.

JulietteG
Hier noch ein Foto....
Was kocht ihr am Sonntag?  

von meinem Essen... Das Maispoulardenfilet mit Haut von meinen neuen Lieblingsmetzger (ja, es braucht alles seine Zeit, bis man sich in einer neuen Stadt wirklich zurechtfindet) war auch wirklich spitze!

cystitis
Hähnchen

Bei uns gab es heute Hähnchen Cordon blue mit gemischtem Gemüse, Champignonrahmsoße und Salzkartoffeln

crazycook
Trüffelglück

ist treffend für dieses Gewürz. Wenn man Glück hat bleibt man gesund und findet darin etwas Trüffel und was mich besonders irritiert ist der Hinweis "Aus biologisch kontrolliertem Anbau". Wer baut wo Trüffel, Steinpilze, Herbsttrompeten und Butterpilze an. Alles wild wachsende Pilze. Bei Butterpilz kräuseln sich mir die Nackenhaare, denn der scheint nicht ungefährlich, wenn nicht gar giftig zu sein. Zumindest gibt es den Verdacht auf Toxine. Das Gewürz ist ein Fake.

Höhlentier
Hähnchen, Linsensalat und Schokomuffins
Was kocht ihr am Sonntag?  

Bei uns gab es das hier zum Mittagessen , dazu Feldsalat

und weil von der Maispoulardenbrust, die ich dafür verwendet habe, abends noch genug übrig war, habe ich zum Abendessen diesen warmen Linsensalat dazu gemacht.

Mittags zum Kaffee gab es Schokoladenmuffins mit Schlagsahne, unter diese hatte ich ein paar Tropfen Cream Sherry gemischt ;-)

Hat alles super gut geschmeckt!

Aphrodite
Der Butterpilz gehört zu den guten Speisepilzen?

@crazycook, jetzt bin ich etwas geschockt. Der Herr Schuhbeck hat doch neulich noch im Fernsehen gesagt, dass Pilze was ganz feines sind, wegen der Mineralien und was da sonst noch gesundes drin ist. Und man könnte sie auch gut und gerne trocken verwenden. Habe ich da nur mit halbem  Ohr zugehört? Warum jetzt "wild gewachsen" automatisch unter das Bio-Siegel rutscht, weiß ich nicht. Aber der Butterpilz ist doch ein guter, weit verbreiteter Speisepilz. Bis auf eine Allergiewarnung wegen des Pilzeiweiß habe ich jetzt nichts gefunden. Mit Toxine meinst Du jetzt die Giftstoffe, die im normalen Waldboden sind? Und gezüchtete Pilze wachsen in Pilz-Schulen. Und dürfen dann das Biosiegel führen? Wusste ich auch noch nicht, hatte nur mal gelesen, dass es auch möglich ist, Trüffel zu züchten und sich da mittlerweile auch etwas in Deutschland tut. Früher hat man die Bäume falsch geimpft und dann wurde das nie was. Jetzt werden einfach Setzlinge in Kulturgefäßen geliefert und los geht's. Muss man sich mal vorstellen. Und wir denken noch immer, Gott weiß was das ist: Massenware aus biologischem Anbau!

 

 

crazycook
Alfons Schuhbeck

redet viel und gerne. Mit den (unschädlichen??) Pilzen hat er recht, allerdings weiß ich nie aus welchen Gründe er seinen Aussagen macht. (z.B. Werbung für seine Gewürze ) Der Butterpilz (suillus luteus) gilt als essbar. Allerdings ist in einem nachgewiesenen Fall nach dem Genuss von Butterpilzen  eine Immunhämolyse (Blutverklumpung bei Immunschwäche) aufgetreten, die zu einem Allergischen Schock führte. Bei Leuten mit Immunschwäche (z.B. durch Mangelernährung) ist zumindest Vorsicht beim Verzehr angesagt. Ich meine wenn ein Verdacht besteht, dass Probleme auftauchen können, dürfte die Verwendung in Lebensmitteln nicht erlaubt sein. 

Aphrodite
Dann wird es besser sein...

statt Fertig-Pilzmischungen sich eine eigene Mischung zusammenzustellen und die zu hacken. Mayonnaisen und Aioli mit Pilzen schmecken jedenfalls sehr gut. Werde ich dann auch mal aufgreifen. So quasi mein eigenes Trüffelglück.

Apropos Lebensmittelsicherheit. Aktuell ist ja Grüne Woche in Berlin. Da soll es ganz hoch hergehen. Früher haben sie Blumenkohlköpfe und viel frisches Gemüse ausgestellt und keinen hat das wirklich interessiert. (überspitzt gesagt) Und jetzt? Demonstrieren die Verbände für eine Agrar-Wende. Bin ich ja mal gespannt!

Ist von Euch zufällig jemand in Berlin und schaut sich die Messe an?

Toskanafan
Grosser Fisch, Hecht,,,,mit köstlichem Gemüse,,,,

er hatte 1600 g., hatte ihn von einem Angler bekommen. Bei diesem KG-schweren Fisch wusste ich die Garzeit nicht genau, so musste ich hat immer mal wieder ins Alupäckchen sehen,,,, Gegart in Weiswein/Gemüsebrühe mit Gemüsestreifen, Rosmarin und Zitrone im Bauch. Dazu Sonnenblumenbaguette zum tunken des nun wundervollen Gemüse-Fisch-Sudes,  und einen frischen Salat.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login