Was kocht Ihr heute am Samstag?

Was gibt es an diesem sonnigen Samstag bei euch zum Essen?

12
Kommentare
sparrow

Heute Mittag gibt es nur eine schnelle Suppe, denn heute Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen und heute Abend wird ausgegangen. Die Torte ist noch in Arbeit.

Rinquinquin
Kartoffelplätzchen mit Räucherlachs

Das gab's schon ein Weilchen nicht mehr - nach meinem Mann gefühlte 3 Jahre, was aber überhaupt nicht zutrifft. Dazu noch gibt's noch Bärlauchjoghurtcreme und einen erfrischenden Gurkensalat.

Anmara
Hackfleischbällchen mit Reis und Möhren-Lauchgemüse

Es war superlecker; würzig, mit viel frischen Kräutern, aber auch höllisch scharf! Deshalb gabs als Erfrischung dazu Zaziki.

Aphrodite
Ich versuche mich am Putenfleisch.

Vitello Tonnato wollte ich machen und habe ein Rezept mit einer Artischockencreme gefunden. Also versuche ich die Pute mit Kräutern. Für Sonntag nehme ich Lizchen's Quarkstreuselkuchen. Mit Himbeeren für die Kinder und ein Teil mit Rhabarber für mich. Die Rhabarber-Seite werde ich an Tupfens Torte anlehnen. Mal sehen, wie ich die Zuckerkruste hinbekomme mit den Streuseln oben drauf.

auchwas
Probelauf für Ostern
Was kocht Ihr heute am Samstag?  

ich habe heute getestet, meine Formen für Ostern und habe dann mal ein paar neue Rezepte zusammen getragen. 1x Osterlämmchen mit Bärlauch und Ziegenkäse eine herzhafte Verson für den Osterbrunch.

auchwas
2. Probelauf: Häschen
Was kocht Ihr heute am Samstag?  

Osterhase mit Möhrchen im Bäuchlein.

Möhren und  kandierter Ingwer haben diesen Teig für das Häschen anders gemacht und er ist auf Anhieb gelungen, nur wie ich die Verzierung mache überlege ich noch, denn die Möhrchen sind ja im ........Puderzucker, och nee und Schoko auch nicht, mal sehen..........

JulietteG
Ein Experiment...
Was kocht Ihr heute am Samstag?  

Die Rezepteauswahl für dieses Wochenende fiel mir komischerweise extrem schwer! Das lag vor allem daran, dass ich zur Zeit so viele Kochideen habe, dass ich mich vor lauter Schreck nicht entscheiden konnte. Der erste Gedanke für heute lag bei Malfatti.... mit Salbeibutter... naja, dann könnte ich doch auch die 15-Minuten-Gnocchi ausprobieren... Gedacht und umgesetzt:

Ich war zugegebenermaßen skeptisch... ehrlich gesagt, sogar sehr skeptisch (eine Tüte Fertiggnocchi lag zur Sicherheit bereit)! Die vielen positiven Kommentare haben mich jedoch überzeugt! Das Ergebnis hat mich insgesamt positiv überrascht, aber an der Umsetzung ist es in kleinen Teilen gescheitert. Ich hatte mich genau an das Rezept gehalten (schon eine kleine Herausforderung für mich), aber ca. 1/4 des Gnocchiteiges schwamm am Ende ohne Bindung im Kochwasser umher. Dabei hatte ich dieses extra frühzeitig angestellt, da es in dem Rezept hieß, dass alles sehr schnell gehen muss. Sobald die Gnocchi im Wasser waren, haben ich dieses ausgestellt, so dass diese in Ruhe ziehen können.

Die meiste Angst hatte ich vor der Formung der Gnocchi, da in dem Rezept der klebrige Teig erwähnt wurde,welches aber ganz problemlos lief. Ich habe gleich 75g Mehl (von den angegebenen 50-75g) verwendet! Habt Ihr einen Tipp für mich, warum der Gnocchiteig teilweise einsam im Wasser schwamm? Es war wirklich lecker, aber die Verbesserung würde ich gerne umsetzen! Meine Idee wäre, dass das Ei(gelb) zu klein war. Nächstes Mal besser zwei nehmen?

 

@auchwas: Deine Häschen sehen ja wirklich herzallerliebst aus. Da ich nicht so gerne Süßes esse, erfreut mich der Anblick um sehr mehr, als dass du herzhafte Kuchen gebacken hast! Bei denen schönen Backformen ist eine Deko doch gar nicht nötig!

@sparrow: Ich bin wirklich keine Süße, aber deine Kuchen sind mir heute gleich positiv aufgefallen! Vor allem den Kuchen mit den Möhren hätte ich gerne probiert! :)

Und überhaupt gefallen mir Eure Ideen heute besonders... Rösti mit Lachs hatte ich ja letzte Woche (ebenfalls nach halber Ewigkeit) selbst, Vitello Tonato steht (wenn auch im Original) nächste Woche auf meinem Speiseplan und Hackbällchen auf der dringend zu erledigenden Wiederholerliste! Eingeladen hätte ich mich heute am Liebsten bei allen!

Aber bei mir war es trotz des kleinen Hindernisses extrem lecker!

Liebe Grüße, Juliette

P.S. Ich übe mich in Zukunft auch daran, mich etwas kürzer zu fassen! :) Aber das musste alles mal los gelassen werden! :)

kuechenhexerl
Probelauf für Ostern

Hallo auchwas!Finde die Idee eines herzhaften Osterlamms großartig. Verräts Du das Rezept auch der Allgemeinheit ? Mein Mann versorgt mich derzeit mit Unmengen von Bärlauch und da ist jede Abwechslung recht.Gruß Kuechenhexerl

Toskanafan
Frisch aus dem Topf,,,
Was kocht Ihr heute am Samstag?  

Feldsalat vom Balkon geerntet, mit Walnussvinaigrette, und Parmesanspäne. Dazu Pizzafleischkäse, mit Rühreiern und frisches Bauernbrot.

Aphrodite
Keine Angst vor Gnocchi-Teig.

@Juliette, wenn der Teig zu feucht ist (ein Probe-Gnocchi in den Topf werfen) einfach noch etwas Mehl (ganz wenig) zufügen. Bei zu viel Mehl wird's Gummi. Zum anderen könntest Du versuchen aus dem Frischkäse Flüssigkeit zu ziehen. Z.B. über Nacht in ein Sieb hängen und in den Kühlschrank stellen. A propos: Hat schon mal jemand die Frischkäse-Gnocchi aus Ziegenfrischkäse gemacht oder Labneh aus Schafsjoghurt?

sparrow
@julietteG

Der Karotten Mandelkuchen war sehr  gut. Du findest das Rezept hier

JulietteG
Gnocchi-Teig

@Aphrorite, danke für deine hilfreichen Tipps! Dann werde ich es beim nächsten Mal mit einer Probegnocchi probieren. Ich hatte erst überlegt, ob ich meinen fertigen Labneh verwende! Da ich mir bezüglich des Rezeptes im Ganzen (insbesondere aufgrund der Teigkonsistenz) jedoch etwas unsicher war, habe ich zunächst das Original umgesetzt. Die Idee mit Ziegenfrischkäse klingt auch sehr gut, zumal ich Ziegenkäse wirklich liebe! Gibt es dafür ein Extrarezept oder kann der Ricotta einfach durch Labneh bzw. Ziegenfrischkäse ersetzt werden?

 

@sparrow, danke für den Rezepthinweis! Vielleicht gelange ich durch etwas herzhaftere Torten ja doch noch ans Backen! :)

auchwas
Gnocchi mit Labneh

kein Problem und auch in Glutenfrei nicht mit Reismehl und Maismehl beides geht toll zu machen. Auch die diversen Jogurtsorten von Schaf und Ziege, richtig entwässert, klappen prima als Gnocchi. Werde demnächst für mein neues Kochbuch "Alles mit Labneh" Rezept hier einstellen, wenn Ihr noch ein paar Ideen habe immer her damit. Ja auch der Bärlauch mit dem Quark oder  Labneh ist eine Supersache, kann ich nur empfehlen. Fingerspitzengefühl beim Mehl ist angesagt.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login