Was kocht ihr in der 48. Woche vom 24. bis 30. November 2014?

Was kommt in dieser Woche auf den Tisch?

49
Kommentare
WOLLBAER

Ich gehe am 9. Januar für 14 Tage zum Heilfasten nach Berlin-Wannsee. Das bedeutet für mich meine Kühlgeräte abzuschalten. Nun heißt es den Inhalt zu verarbeiten. Am Montag geht es mit einer Spinatlasagne und Apfelmus als Nachtisch los.

anisD
Lassagne mit Lachs

Bei mir gibt es heute erstmal Lachs-Spinat-Lassangne.

Mache ich jetzt schon zum dritten mal und finde ich immer wieder köstlich.

Kochmamsell
Fisch

Heute gab es schwarzen Heilbutt auf Linsengemüse nach diesem Rezept.

crazycook
Leberkäse vom Weideochsen

frisch gebacken mit schwäbischen Brezgen, süßem Senf und einem LOVE Weizenbier von Camba Bavaria. Einfach gut.

WOLLBAER
@crazycook

ich frage mich, wo man diesen Leberkäse kaufen kann? Würde ich gern probieren, denn für mich ist Leberkäse fettes Schweinefleisxch und gepökeltes Rindfleisch aus Massenware.

 

LG Rolf

crazycook
@Wollbaer

Die Annahme, dass ein ernsthafter "Küchengott" (Scherz) Massenware einverleibt ist leicht gewagt, ich kaufe soetwas nicht. Wenn ich Lust auf Leberkäse habe, besuche ich den Metzger meines Vertrauens, der mir aus frisch zubereitetem Brät, die Backform füllt. Zuhause wird der Leberkäse im Ofen gebacken und kommt ofenwarm auf den Tisch, mit den entsprechenden Beilagen, Senf, Brezn, Weißbier. Das Weideochsenbrät enthält nur Fleisch vom Ochsen, wenig grünen Schweinespeck, Gewürze und Eis. Es wird in einem nahegelegenen Hofladen an bestimmten Tagen frisch zubereitet. Darüberhinaus sind einige Wildzüchter in unserer Gegend bei denen man auch Leberkäsbrät vom Hirsch- und Dammwild kaufen kann. So kommt je nach Gusto unterschiedlicher Fleischkäse zum Verzehr, jedoch "niemals" Massenware.

nika
Bratkartoffeln

mit gedünstetem Kohlrabigemüse und ein paar gebratenen Schweinemedaillons haben wir heute zu Mittag gegessen. Dazu gab es einen Paprika-Salat und anschließend einen Cafè solo.

WOLLBAER
@crazycook

Das gibt es bei uns in Schleswig-Holstein nicht. Leberkäse kaqnn man natürlich kaufen auch in der Aluform zum selber backen aber das ist die Ausnahme und kommt wenn, dann nur aus Fleischfabriken.

Sabsab84
Einfach und gut

Bei gedünstetem Kohlrabi muss ich immer an Loriot denken :D

Ich hatte heute spektakuläre Nudelreste vom Wochenende mit Pesto. Simpel aber lecker!

crazycook
Mille feuille

aus "lingue di suocera", Ziegenfrischkäse und Kaktusfeigenmarmelade habe ich vorbereitet um zu testen ob es zu einem Menue mit Wild passt. Als Alternative bietet sich eine Räucherfischterrine mit Dillgurkensalat und Tomatenconfit an. Das wird dann morgen zubereitet.

Toskanafan
Auberginen-Gratin,,,,,

Ich freute mich auf das Gericht, war schnell fertig und schmeckte köstlich. Ähnlich wie bei Parmigiana di melanzane. Die Auberginenhälften  wurden ganz ohne Fett, in etwas Essigwasser mit Salz/ Pfeffer, kurz  gegart. Die Tomatensauce ein 15  Minuten köcheln.  Dann das Auberginenfleisch  in Rauten geschnitten, darüber Tomatansauce, Mozzarella, und im Ofen, überbacken. Dazu gab es Baguette.Nächstes mal werde ich Auberginenscheiben ganz ohne fett im Ofen garen.

anisD
was schnelles

Gestern die Lachs-Spinat-Lassagne war auch wieder total klasse und war auch schnell vorbereitet.

Für Heute suche ich noch etwas ganz schnelles. Da ich hier Leberkäse gelesen habe hätte ich da schon eine Idee: Scheibe Brot, Leberkäse drauf und Spiegelei darüber - passt auch immer und hatte ich schon lange nicht mehr.

Belledejour
Nachgeschaut und schon ausgedruckt

Da wir regelmäßige Fischesser sind, wird dieses Rezept sicher kurzfristig ausprobiert. Danke für den Tipp.

nika
Leber mit Champignons

Wir hatten heute gebratene Leber mit Champignons.

anisD
Tag der Nudel

Gestern war Weltnudeltag.

Da gab es auch bei uns spontan Spaghetti mit Tomatensoße und Reibekäse (war allerdings nur ein fertiges Paket).

Aphrodite
Wir haben schon November?

@anisD, der Weltnudeltag ist am 25. Oktober. Sonst eine nette Idee. Ich frage mich allerdings, was Nudelhersteller mit "Welt" meinen. Es soll noch Landstriche auf unserer Erde geben, da gibt es noch nicht mal ausreichend Trinkwasser, um Nudeln zu kochen. Aber macht ja nichts.

Ich koche nachträglich mit und habe ein Rezept von Peter Wagner gefunden. Ich denke, dass die Welt keinen Weltnudeltag braucht. Aber das soll jeder halten wie er will.

 

Das "fertige Paket" war so was ähnliches wie Miracoli? Ich kenne den "Miracoli-Tag" noch mit der Tomaten-Sauce aus der Tüte und diesem trockenen, krümeligen Käse. Jetzt soll es die Fertigsauce im Glas geben. Hier deshalb noch als Gedankenanstoß eine schnelle Tomatensauce für Nudeln. Lässt sich auch schnell mit Wurstbrät verfeinern. Warum dann Fertigsaucen kaufen?

WOLLBAER
@LieblingsAphrodite

Du schon wieder..............Ich habe natürlich immer Fertigprodukte im Haushalt, wie beispielsweise Paella, Bami Goreng, Nasi Goreng in der Tiefkühltruhe, 2 Gläser Bolognese, 2 Glaser Arrabiata, 2 Tüten Milchreis und10 Dosen Eintopf auf die ich immer mal wieder zurückgreifen kann, wenn ich muss, wie beispielsweise heute.

Innerhalb von zehn Minuten ist das Essen fertig.

 

Liebe Grüße

Rolf

 

 

nika
@WOLLBAER

Fertiggerichte habe ich auch, aber es sind welche aus eigener Produktion. In unserer Familie gibt es verschiedene Nahrungsmittelunverträglichkeiten und da können wir nicht auf gekauft Produkte zurück greifen.

Heute wird es eine Kohlrabi-Cremesuppe geben, schön leicht und vor allem gut zu schlucken, denn da habe ich momentan virusmässig ein paar Probleme :)).

Aphrodite
Ich rechne anders...

@Lieblings-Wollbaer, ich kann mich für eine Dose geschälte Tomaten auch noch bücken. Also, alles was außerhalb des Blickfeldes unten in den Regalen verstaut ist und unter 50 Cent kostet. Haferflocken statt teurer Müsli-Mischungen, Mehl und Zucker zum Selberbacken genügen mir dann auch. Und dann dürfen diese Grundprodukt ruhig etwas teurer sein. Bei Fertigprodukten stimmt die Qualität meist nicht (TK-Produkte ausgeschlossen. Die sind aber auch sehr teuer).

Mir tun die armen Schweine leid, die für so etwas in Massen ihr Leben lassen müssen. Also, wenn schon Schwein, dann richtig Schwein. Vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr statt Küken kleine Ferkel. Mental bin ich da aber noch nicht so weit wegen des Schlachtens. Wenn es soweit ist, dürft Ihr April Bloomfield zu mir sagen. Na, fast. Mental rüste ich hoch. Dauert also alles noch eine Weile.

Kochmamsell
Ganz profan ...
Was kocht ihr in der 48. Woche vom 24. bis 30. November 2014?  

 ... gab es heute mit Gänseschmalz gebratene Bratkartoffeln mit Sülze vom Metzger meines Vertrauens. War super lecker, so einfache Sachen müssen auch mal sein.

Kochmamsell
@Nika und Aphrodite

Ihr seid klasse, danke.

@Wollbär: Bolognese und Eintöpfe sind doch schnell gemacht, mach' ein paar Portionen mehr, friere es ein und du weißt, was du hast. Bami und Nasi Goreng ist zwar tiefgefroren, aber weißt du genau, was da drin ist? Ich verstehe nicht, dass du zu Fertiggerichten greifst, wo du doch der Meinung bist, dass Lebensmittel-lieferungen an Tafelläden und Suppenküchen "Müll" sind.

Belledejour
Liebe Kochmamsell

Gut wenn man einen Metzger des Vertrauens hat, wenn es mal schnell gehen muss. Vor kurzem stellte Liebstöckel dieses Rezept mit Sülze ein. Ich werde das demnächst einmal nachkochen, denn auch ich muss immer wissen, was da so drin ist. Schmeckt ganz bestimmt gut mit Bratkartoffeln und so hat man dann auch immer einen Vorat. :-)

Kochmamsell
@Liebe Belle ...,

danke für den heißen Tipp.

WOLLBAER
@Kochmamsell

Das mit der Qualität ist so eine Sache. Wie definierst Du Qualität? In vielen Testberichten schneiden "Billigprodukte" qualitativ besser ab als teuer vermarktete Qualitätsprodukte.

 

Irgendwo muss man im Leben Kompromisse eingehen. Jedermann weiß, dass Alkohol ein Nervengift ist und Tabakprodukte der Gesundheit nicht förderlich sind und trotzdem werden diese Produkte konsumiert. Lustig wird es, wenn rauchende und saufende Eltern ihren Kindern gesundes Essen verkaufen wollen.......

 

Wenn ich gegen Tafelläden angehe, dann so ist das eine Folge politischer Fehlentscheidungen, die getroffen wurden. Tafelläden sind nichts anderes als Müllkippen für den Einzelhandel subventioniert durch unsere Gesetzgebung und Versorgung von 1 €urojobbern als billige Arbeitskräfte.

 

Ich bin mir über meinen Spaghat bewusst und muss damit leben.

 

LG Rolf

WOLLBAER
@LieblingsAphrodite und @Lieblingsnika

Hallo Lieblingsnika,

 

fange ich mit Dir an. Als ich eine Familie hatte mit 3 Kindern und uns eine Zugehfrau den Haushalt machte, da haben wir natürlich Vorratshaltung betrieben und Essen eingefroren für Zeiten, wo unsere Perle mal krank war, Urlaub hatte oder die Kinder mal alleine zuhause waren.

 

Heute lebe ich alleine, meine Frau ist verstorben und die Kinder wohnenzwischen 400 und 800 km von mir entfernt, da koche ich in der Regel immer selber und immer frisch. Meine Vorratshaltung ist, wie schon beschrieben, auf wenige Dinge beschränkt, und damit kann ich leben.

 

Wenn natürlich Nahrungsmittelallergien in der Familie vorliegen muss man andere Wege gehen.

 

@ LieblingsAphrodite,

 

Mir geht es bei meinen "Vorratsprodukten" nicht um Geldersparnis sondern schlichtweg um die Zeitfrage. Wenn ich Gefrierprodukte einhole, dann kaufe ich das Bio-Gemüse vom Aldi und die Fertiggerichte wie Bami und NasiGoreng, Paella und Indian Chicken. Der Beutel aufgepeppt mit frischem oder tiefgefrorenem Gemüse kostet meiner Meinung nach 2,50 € und der reicht mir für 2 Tage. Wenn ich bei Bofrost kaufe sieht es schon anders aus.

 

Mit der Familie kauften wir regelmäßig ein Schwein und holten von diesem Bauern auch unsere Milch am Abend, wenn der Spaziergang mit dem Hund angesagt war. Wir hatten auch 2 eigene Schafe bei dem Bauern eingestellt. Für mich als Einzelperson lohnt sich das aber nicht. Geschlachtet habe ich nie und könnte es auch nicht, obwohl ich sehr gern Fleisch esse.

 

LG Rolf

 

 

nika
@WOLLBAER

Bei uns ist Vorratshaltung wichtig, denn wir wohnen 3 km von der nächsten Siedlung entfernt. Hier ist es einsam und "Fuchs und Hase sagen sich hier Gute Nacht": nein es sind Reh und Fasan :)). Allerdings hatten wir hier in der sogenannten Schneekatastrophe eine riesige Schneewehe vor und an dem Haus und konnten das Haus nur durch ein Fenster verlassen. Damals hatten wir keinen Strom und die Lebensmittel der Tiefkühltruhe wurden in den Schnee ausgelagert. Ich hatte damals 2 alte Waschmaschinentrommeln aus Toplade-Waschmaschinen, die waren mäusesicher und wurden später als Miete in der Erde versenkt und mit einemkleinen Überbau gegen Schnee geschützt. Gotttseidank haben wir einen Kaminofen mit Backfach und konnten uns damit über den Winter helfen. Da denkt man/frau anders über Vorratshaltung. Die nächstgelegene Einkaufsmöglichkeit liegt 3 km entfernt und war für uns nur mit Skiern und Schlitten erreichbar. Es waren aufegende Tage aber missen möchte ich die Erfahrungen nicht. Schweinehaltung kam nie für uns in Frage, ich hätte Miss Piggy niemal schlachten und essen können. Unsere Hühner hatten Lebensrecht - bis ein Marder einen Steich zog und die Hühner verschenkt wurden. Obst und Gemüse gibt es natürlich im Garten und wird bestmöglich verarbeitet und konserviert. So haben wir unsere eigenen Fertiggerichte. 

WOLLBAER
@Lieblingsnika,

Dann würde auch ich logischerweise Vorratshaltung betreiben. In unserem Fall war das immer anders. Meine Frau wollte in einem kleinen Dorf leben, weil ihr Argument die Kinder, deren soziales Umfeld, der Weg zum Kingergarten und zur Schule waren.

 

Das Feld des Bauern grenzte an unser Grundstück und der Fußweg bis zu unserem "Milch- und Fleischversorger" dauerte vielleicht 15 Minuten mit Hund und Kinderwagen.

 

Da ich beruflich viel unterwegs war kaufte ich am Tag der Rückfahrt immer dort ein, wo ich war und das brachte natürlich Abwechselung in unseren Speiseplan. Aus dem Schwarzwald kam das Schäufele, aus Bayern der Leberkäse, aus Franken Coburger Bratwürste, von der Küste Krabben, Fisch und Scheren on Taschenkrebsen, eine wahre Delikatesse.

 

Liebe Grüße

Rolf

 

 

 

Kochmamsell
Suppentag

Heute gibt es eine leckere Erbsencremesuppe mit Knoblauchcroutons nach diesem Rezept.

crazycook
Menü Test

Vorspeise:Trilogie vom Wildlachs mit Gurkensalat, Tomatenwürfel und marinierten Radischenscheiben

Hauptgericht: Vanillierter Rehrücken mit Gewürzkuchen, Holunderapfel und Rosenkohlblätter auf Langpfeffersauce

Nachspeise: Williamsbirne auf Blätterteig mit Williams-Sabayon

anisD
soljanka

Komisch, da kam das irgendwie im Radio falsch mit dem Nudeltag. Ist aber auch egal, ich hatte das nur als Denkanstoß genommen weil ich nicht wusste was ich kochen soll.

Gestern gab es Soljanka (Rester), war auch ganz lecker.

WOLLBAER
@ansisD

Soljanka liebe ich geradezu. Am allerliebsten esse ich sie mit Saurer Sahne und einer Zitronenscheibe.

Ich hatte heute Mittag Milchreis mit Früchten als Hauptgericht.

nika
Hühnersuppe

Eine schnelle Hühnersuppe habe ich heute gekocht. Selleriegrün und Petersilie wurden die letzten Minuten miterhitzt und gaben viel Geschmack dazu.

Aphrodite
Pain à l'Ancienne
Was kocht ihr in der 48. Woche vom 24. bis 30. November 2014?  

Erster Versuch: Ich hatte einen Ciabatta-Teig mehrere Tage im Kühlschrank stehen, habe den Teig dann bemehlt, etwas ruhen lassen, geteilt und auf Backpapier lang gezogen und 20 Minuten bei 200 Grad auf einem Backstein gebacken. Das war's.

 

So, und nun wende ich mich Jürgen Dollase und Himmel und Erde zu. Er sieht seine Küche als Experimentierfeld und Spielwiese. Da gibt es bestimmt vieles zu entdecken.

WOLLBAER
@Lieblingsnika und @LieblingsAphrodite

Moin, Moin Ihr Zwei,

 

im Winter mache ich mir sehr gern eine Hühnerbrühe im "Schnelldurchgang". Hühnerbrust in kalter Hühnerbrühe aufsetzen, 20 Minuten kochen und  in den letzten 5 Minuten vorbereitetes Gemüsejulienne zugeben. Days wärmt herrlich durch.

 

@LieblingsAphrodite ist der Backstein schon der neue Schamottstein?

Ich bin mit meinem sehr zufrieden.

 

Liebe Grüße

Rolf

 

Toskanafan
Dienstags, Seelachs mit Kräuterkruste,,,,

nach diesem Rezept hatte ich ihn gemacht, dazu gab es Grünes Bohnengemüse, und feine mehlige Salzkartoffeln vom Bauern. Butterzart war der Fisch, mit der schönen Kräuterkruste.

Toskanafan
Mittwochs, Pasta, Zucchini, Paprikapesto, fruchtig, ,,,

Spaghetti, für das Paprikapesto, hatte ich Spitzpaprika im Ofen gegrillt, dann die Haut gepellt. Pinienkerne, Petersilie, gemörsert, Paprikastücke dazugegeben, etwas Parmigiano, und feines Olivenöl, Zitrone hinzu und gemixt.  Für die Pastasauce, feingehobelte Zucchini angeschwitzt, mit etwas Gemüsebrühe bissfest gegart, restliche Paprikawürfel dazu, und einige  EL. Paprikapesto unter die Zucchinis gemischt.

Toskanafan
Donnerstags, Grießklösschensuppe, Spinat, Pochiertes Ei,,,,

Es gab Grießklösschensuppe, mit Blattspinat, guten feinen Fadennudeln, fischer Schnittlauch, das muss sein. Mit einen perfekt pochiertem wachsweichem Ei.

Katzentini
Freitagsessen - Regenbogenmenü

Seit einiger Zeit bin ich mehr in Richtung Vollwertküche, aber auch asiatische Küche, Einwecken usw. tendiert und experimentiere viel. Daher ist auch das Freitagessen etwas ungewöhnlich.

 

Als Vorspeise habe ich einen Regenbogensalatteller angerichtet. D.h. es müssen die Farben Gelb (Zitronen), Orange (Mandarinen), Rot (Granatapfelkerne), Grün (Blattsalat), Blau und Violett vorhanden sein. Das "Blau" ist immer etwas schwierig, aber ich habe glücklicherweise ein paar Borretschblüten im Garten gefunden, die werden dann über den Salat gestreut. Da das Dressing recht einfach ist (Joghurt, Zitronensaft, etwas Vanillezucker, Pfeffer), ist das "Violett" dann das, was dem Salat den Exotischen Touch gibt. Hierfür nehme ich die eingelegten Pflaumen. (Pflaumen entkernen und halbieren, mit 100g Zucker und 100 Salz sowie 12 g Ingwer und etwas Zitronengras bestreuen und 2 Tage stehenlasen, dann die Flüssigkeit abgießen, noch einmal 100g Zucker und 80g Salz sowie Ingwer hinzufügen und alles in ein Vorratsglas geben - passt zu Fleisch genauso wie zu Getreidebrei usw).

Als Suppe habe ich eine ganz einfache Hühnersuppe genommen, allerdings mit Ingwer und Curry gewürzt und mit ein paar getrockneten Ananasstückchen aufgepeppt.

 

Als Hauptgericht gibt es Schweinemedaillons mit Orangensauce und Rotkraut.

Als Nachtisch gibt es Minzgelee mit blauen Weintrauben dazu.

 

Ich versuche, die Winterdepressionen auch immer mit viel Farbe beim Essen zu vertreiben :)

nika
@Katzentini
Was kocht ihr in der 48. Woche vom 24. bis 30. November 2014?  

Tolle Idee, Deine Pflaumen, das werde ich mir gleich in mein Büchlein schreiben.

Bei mir gab es heute gebratenen Hähnchenrücken und dazu Pellartoffeln mit Butter. Zu dem einfachen Essen hatte ich einen leckeren und fluffigen Griesbrei auf Himbeerkompottmus gemacht. Irgendwo habe ich gelesen, zum Gries immer 1/2 TL Backpulver zuzufügen und der Tipp gefällt mir sehr. Die etwas wolkige Oberfläche ist geschlagenes Eiweiß, leicht untergehoben. Leider hat die Farbe ein wenig gelitten, denn ich hatte nur noch Vanillezucker mit braunem Puderzucker.

Kochmamsell
Hähnchenbrust
Was kocht ihr in der 48. Woche vom 24. bis 30. November 2014?  

in Folie mit Artischocken, Tomaten und Zucchini, dazu Reis, gab es heute.

Toskanafan
Freitags Matjesfilets,,,,

eingelegt in Sauerrahm , Joghurt, etwas Sahne, Milch, frischem  Dill, Apfel, eingelegte Gurken. Ich gebe immer  Milch dazu, damit es flüssig ist, also kein festes Etwas. Das nehmen die Kartoffeln besser auf.  Dazu gab es Pellkartoffeln.

WOLLBAER
Samstag Matjesfilet nach Hausfrauenart - Sonntag Graved Lachs

Ich bin derweil sauer und deswegen gibt es bei mir heute Abend Matjesfilets mit Gurken, Äpfeln, Zwiebeln und grünem Pfeffer, Pellkartoffeln und einem großen Bier.

 

Für Sonntag habe ich Freitag Graved Lachs vorbereitet den ich mit Baguette und Butter esse.

nika
@WOLLBAER

Hast Du den Lachs selbst gebeizt?

WOLLBAER
@nika
Was kocht ihr in der 48. Woche vom 24. bis 30. November 2014?  

Ja Lieblingsnika, das ist ganz einfach und erfordert nur ein wenig Zeit für die Lagerung. Zubereitet ist der Lachs sehr schnell und er schmeckt toll. Rezepte findest Du in Hülle und Fülle.

 

Wenn das Gewürzzeugs beisammen und der Fisch aufgetaut ist, dann dauert der Beizvorgang 5 Minuten und 30 bis 48 Stunden Ruhezeit.

 

Liebe Grüße

Rolf

 

Nimm den Wildlachs von ALDI aus der Tiefkühltruhe. 250 Gramm kosten unter 3 €.

nika
@WOLLBAER

Ich habe letztes Jahr nach diesem Rezept 7 Tage gebeizt. Meine Gäste waren begeistert und wenn ich nicht aufgepasst hätte, dann hätte ich ihn nicht einmal probieren können. 

nika
Tafelspitz auf mediterrane Art
Was kocht ihr in der 48. Woche vom 24. bis 30. November 2014?  

hat mein GöGa mir heute zubereitet. Es war lecker und er bestand auf einem Foto. Sein eigenes Urteil: "... kann man wohl essen ..."

Toskanafan
Reste, Kräutersaitlinge,, Suppe, perfekt pochiertes Ei,,,

nun die Reste, es war noch Grießklöschensuppe, mit Blattspinat hier,  dazu machte ich 2 perfekte pochierte Eier. Einfach in Folie gegart. Dann fanden sich Pellkartoffeln und eben diese Kräuterseitlinge.  Aus den Pellkartoffeln wurden Bratkartoffeln, Kräuterseitlinge gebraten mit braunem Zucker karamellisiert, etwas weißer Balsamico, Salz, Pfeffer. Dazu eine Polnische und Knackerwürstchen, alles zu den Bratkartoffeln.

WOLLBAER
Die Qual der Wahl

Einfach und schnell zuzubereiten, dabei noch schmackhaft soll mein Hauptgericht werden, da ich heute wenig Zeit für Vorbereitungen habe.

Mein Wahl fiel auf:

 

Blätterteig gefüllt mit Brät, Zwiebeln, Käse und Champignons

 

Liebe Grüße

Rolf

Kochmamsell
Neues aus Resten

Da ich noch vom schwarzen Heilbutt übrig hatte, wurde das ein köstliches Fischgulasch, dazu gibt es Baguette.

Belledejour
Kross gebratener Wolfsbarsch
Was kocht ihr in der 48. Woche vom 24. bis 30. November 2014?  

war unser Freitagsessen. Gestern blieb die Küche kalt aufgrund meiner Backorgien und heute gibts eingelegte Hähnchenkeulen von unserm Bauerngockel.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login