Was kocht Ihr vor, um es dann einzufrieren für "Hungerattacken" ;-)

Heute Abend habe ich ziemlich viele Pfannkuchen rausgebacken, wovon mein Mann bereits drei mit selbstgemachter Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit großem Genuß verspeist hat. Die aufgerollten Pfannkuchen schneide ich nach dem Abkühlen in ganz dünne Scheibchen für Pfannkuchensuppe und friere sie portionsweise ein. Habt Ihr auch solche Lieblingsessen, für die Ihr aus Lust und Laune vorbereitet und einfriert?

20
Kommentare
Eliza

 

ati
Grießklößchen

Hallo Eliza,

gute Idee mit den Pfannkuchen, könnte ich auch mal machen. Normalerweise mache ich immer bei Grießklößchen die doppelte Menge und gefriere diese ein. Ist auch gut wenn ich mal nix fürs Büro vorkochen kann, so habe ich immer etwas im Vorat. Was bei mir zur Herbstzeit auch im Gefrierschrank nicht fehlen darf: Kürbissuppe.

Maus
Doppelte Portionen

Hallo, auch ich denke daran eine kleine Auswahl an Gerichten im Gefrierschrank zu haben. So koche ich bei Suppen und Eintöpfen immer etwas mehr und friere den Rest portionsweise ein. So habe ich dann spontan für 1 bzw. 2 Personen etwas zu essen da. Reis oder Suppennudeln dazu habe ich dann auch im Gefrierschrank. Übrigens, die geliebte Kürbissuppe darf natürlich auch bei uns nicht fehlen.

Viele Grüße Maus

winnerger
hhmmm...

sofern was bei mir und meiner Familie überlebt, frieren wir gerne auch Suppen ein....so Kraftbrühe... aber auch Soßen...wie Tomatensoße...Bratensoße...etc....und Nudeln getrennt... dann beides aufgetaut...und man kann ziemlich viele Kombis für den schnellen Hunger zaubern... aber ich hab auch immer en bisschen TK-Fisch in der Truhe...also sprich die "berühmten" Kalamarituben...die schmeiß ich einfach TK ins heiße Wasser lass sie gar ziehen...Salz, Pfeffer,Kräuterbutter dran...und mit etwas warmen Baguette auch en guter Snack...

wobei ich finde, dass man zwar alles mögliche einfrieren kann...aber manchmal der Geschmack sehr leided...

was auch gut ist....gefrorener Käsekuchen...und wenn man nicht abwarten kann...bis er ganz aufgetaut ist...hat man gleich en Eis parat...*lol*

 

LG Winni

plaisir
Zwar nicht gekocht …

Was ich zur Zeit ganz arg einfriere sind Kräuter die leider den Winter nicht überleben werden oder einfach zurückgeschnitten werden müssen, v.a.  in meiner Kräuterspirale auf dem Balkon. Einfach klein hacken und getrennt einfrieren, schmeckt besser als getrocknete und ist billiger als gekaufte und trotzdem Vitamine im Winter. Außerdem zur Apfelsaison Strudel oder geschnippelte Apfelstücke für Strudel oder Apfelkompott.

Maus
mmmh Rübenmus

Da sprichst Du mir aus der Seele Franja. Ja, das werde ich in den nächsten Tagen auch kochen und zwar mehrere Portionen und diese dann teilweise einfrieren. Bei mir gibt es noch Schweinebacke dazu. Einfach ein Gedicht dieses Essen. Der Herbst und Winter hat schon seine schönen Seiten. Übrigens mache ich das auch mit Grünkohl so. Auch hier koche ich große Portionen und friere sie dann ein. Die Arbeit hat man nur einmal, aber den Genuß es Essens mehrmals.

Viele Grüße Maus

Charlotte
Ruebenmus

Hallo Franja, ich habe mal eine ganz dumme Frage, was ist "Ruebenmus", habe den Ausdruck noch nie gehoert.

Auch ich bin ein grosser Fan von Gerichten einfrieren.

Viele Gruesse aus Canada

Charlotte

Eliza
Rübenmus

Hallo Franja, hallo Maus, mir geht´s wie Charlotte - ich kenne nämlich kein Rübenmus! Würd mich total interessieren, welche Rüben Ihr dazu verwendet (da gibt´s ja viele) und wie Ihr das kocht. Ist das süß oder salzig? Zum Kassler würde sogar auch süß passen, daher meine vorherige Frage. Ich freu mich auf Eure Antwort! Lg, Eliza

Eliza
Rübenmus

Hi Franja, danke für Deine Info!

Das klingt ja alles wirklich interessant. Mir würde das Gewichtsverhältnis von Steckrüben und Kartoffeln schon ausreichen, um es nachzukochen, falls Du keine Zeit hast, das Rezept hier einzustellen.

Daß die Schweinebäckchen einen superguten Geschmack geben, kenne ich aus Südspanien - dort essen wir die manchmal in einem feinen Sud gedünstet und dazu Bratkartoffeln ..... wunderbar. Grüßlen, Eliza

Maus
Rübenmus-Rezept

Hallo Eliza! Ich stelle gerade mein Rezept für das Rübenmus ein. Kannst ja mal reinschauen. Ich glaube, das mit den Schweinebäckchen sieht hier anders aus. Die Schweinebacke ist hier geräuchert und fett. Das Essen ist zumindest nicht kalorienarm und ein Muß in Norddeutschland.

Viele Grüße Maus

Ananasbelle
Dieses Kochbuch!

Jetzt habe ich Steckrübenfan gleich mal im Maus-Kochbuch geblättert, aber irgendwann aufgegeben, weil es einfach zuviel ist. Was ja gut ist, aber eine Übersicht wäre schon klasse, Küchengötter, vor allem, weil ich es über die Suche auch nicht gefunden habe. Zum Glück gab es dann noch die Community-Box. Klingt toll, Maus, das gibt es am Sonntag.

Eliza
Hallo Maus,

danke für Dein schönes Rezept!

Und ich hab wirklich überlegt, wie das mit den mir bekannten, kleinen Schweinebäckchen geht, denn die sind eigentlich nicht geräuchert und man bräuchte auch arg viele davon ;-)  Also hab ich dann aber nachgelesen und so verstanden, daß die Schweinebacke der Übergang vom Kopf zur Brust ist und natürlich sehr viel größer, als die Bäckchen, die ich kenne.

Man lernt doch nie aus - und das ist schön! Vlg, Eliza

Isis
Ich versuche

es immer bei Teftelis und Soljanka. Da koch ich meist die doppelte oder sogar dreifache Menge um etwas einzufrieren, aber meist bleibt einfach nix übrig. ;)

Maus
Rübenmus

Hallo Ananasbelle! Es tut mir leid, daß Du solche Probleme hattest das Rübenmus-Rezept in meinem Kochbuch zu finden. Aber das habe ich auch schon festgestellt, das es sehr schwierig ist sich darin zurecht zufinden. Vielleicht findet das Küchengötter-Team da noch eine andere Lösung. Ich mache es schon so, die Rezepte aus meinem Buch, die ich ausprobiert habe, drucke ich aus und lösche sie in meinem Kochbuch. Sonst suche ich mich selber halb tot in meinem Buch.

Das Rezept müßte jetzt auch unter "Rezepte" zu finden sein.

Viele Grüße Maus

sarah
Waffeln

Hallo Eliza, mein Einfrier-Favorit sind Waffeln (süß oder pikant). Die lassen sich prima im Toaster aufbacken und schmecken wieder wie frisch gebacken...

 

 

 

Eliza
Waffeln

Hallo Sarah, die Idee mit den Waffeln finde ich ausgezeichnet! Ich hab in Deinem Kochbuch geblättert und festgestellt, daß Du ein ganz großer Waffelfan sein mußt. Ich probier´s in jedem Fall.

Eliza
Teftelis

Hallo Isis, da weiß ich schon wieder nicht, was das ist! Erklärst Du´s mir? Lg, Eliza

lerane
Eintöpfe

Ich bin ein großer Fan von Eintöpfen, die sich sowieso am besten in großer Menge kochen, für einen zwei Kopf Haushalt lohnt sich das ohne Einfrieren gar nicht.

winnerger
für den Winter...

frier ich mir gerne Glühwein mit Zimt ein... (so wie selbstmacheis)...klingt zwar recht ungewöhnlich..schmeckt aber auch mal kalt ganz gut...und ist für nen heißhunger auf süßes bestens geeignet... ;-)

LG Winni

Solera
Chilli con carne

Ist mein Lieblingsretzept zum Einfrieren. Die Verwendung ist sovielseitig und ich liebe es einfach!

auchwas
Thema: einfrieren

Rouladen, mache ich einmal im Jahr (Hauszrezept Oma) und dann werden 12 Stück gerollt und im Bräter im Backofen geschmort. 3 Stück werden  verputzt und 2 x 3 eingefroren. Ich finde eine große Menge und das schmoren im Backofen ist der Bringer.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login