Was kommt bei Euch in der Woche vom 30. März bis 5. April auf den Tisch?

Mich interessiert Euer Speiseplan in der 14. Kalenderwoche

35
Kommentare
WOLLBAER

Ich starte am Montg mit einem großen gemischten Salat mit Sardellen, Thunfisch, Schafskäse und Oliven.


 


Dazu gibt es frisch gebackenes Baguette und ein alkoholfreies Hefeweizen oder ein Alt bier von Uerige aus Düsseldorf.

crazycook
Bin ich Hellseher

ich weiß doch heute noch nicht was es am Montag frisches zu kaufen gibt. Ich gehe in der Frühe zum Markt und entscheide dort, was auf den Tisch kommt. Milch , Butter, Käse, Reis, Mehl etc. wird auf Vorrat gekauft, alles andere wird möglichst täglich besorgt.

Toskanafan
Auch kein Hellseher, Gründonnerstags, die grie Soß,,, Pochierte Eier mit grüner Soße,,,,

falls es wieder diese Rollen, Kräuter, "Echte Frankfurter Soße", gibt, freue ich mich schon jetzt wieder auf dieses Gericht, mit den wachsweich pochierten Eiern. Man könnte auch eine TK, 8 Kräutermischeng nehmen,

Eine frische Forelle, vom Bauernhof hätte ich auch gerne, mal sehen,,,,,. Jedenfalls bekomme ich selbst geräucherte Forellen von einem Angler aus der Röhn.

WOLLBAER
@crazycook und @Toskanafan
Was kommt bei Euch in der Woche vom 30. März bis 5. April auf den Tisch?  

@crazycook:

ich weiss bereits, was es von Montag bis Samstag imStandardsortiment frisch gibt und zwar bis zum Jahreswechsel 2015, glaube aber kein Hellseher zu sein um das auch für die kommenden 50 jahre im voraus benennen zu können.

 

Ob ich allerdings am Montagmorgen in unserem EDEKA Markt Krokodilschwanz oder EMU Eier bekommen kann ich noch nicht sagen.

 

@Toskanafan:

boah ey, watt ett heute allet gibt. Forellen vom Landwirt. Vermutlich nur durch Genmanipulation möglich. Lach!

In Ostwestfalen, wo ich lebte hatten wir Fischzuchten in der Senne, die ich gern besuchte. Dort wurden Forellen und Karpfen gezogen. Eine absolute Qualitätsware. Man bekommt sie auch geräuchert.

 

LG Rolf

 

 

 

crazycook
@Wollbaer

Soweit wie möglich mag ich Produkte aus saisonaler und regionaler Herstellung kaufen. Die gibt es meistens nicht beim "Wir lieben Lebensmittel" sondern fast nur beim Erzeuger (Hofläden) auf dem Land und auf Wochenmärkten.  Ich kenne die Erzeuger und ihre Einstellung zum Lebensmittel, deren Umgang mit dem Produkt und ich weiß woher das Lebensmittel kommt. Ich brauche die ungezügelte Vielfalt von "Hauptsache billig" Lebensmitteln nicht, wie sie in den Supermärkten angeboten wird. 

 

WOLLBAER
@crazycook
Was kommt bei Euch in der Woche vom 30. März bis 5. April auf den Tisch?  

Ich versorge mich auch über Hofläden, wenn es denn Zeit ist für deren Angebote. Da ich in Dithmarschen leben sind das in erster Linie alle Kohlsorten, Möhren, Porree und Kartoffeln sowie Äpfel, Birnen, Pflaumen, die angeboten werden. In der Zwischensaison Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren.

 

Das Angebot ist mir persönlich zu gering, da ich als Single lebe und somit keine Mengen kaufen kann. Wenn Saison ist, dann kaufe ich beispielsweise einekleine Menge, die ich ganz frisch verarbeite und einfriere um über den Winter mal scnell etwas zuzubereiten zu können ohne auf Einkaufstour zu gehen.

 

Ich liebe Vielfalt im Angebot und ich koche mit mit viel Gemüse und Bambussprossen bekommt man nun mal nicht in Deutschland, ebenso ist es mit Paprika und vielen anderen Gemüsen, die ich für die thailändisch, indonesische oder indische Küche brauche.

 

Ich brauche beispielsweise kaum Kartoffeln. Diese Produkt kaufe ich in unserem EDEKA Markt für 0,79 € pro kg. Gebraucht werden 10 Stück in der Woche. Ansonsten bevorrate ich 5 verschiedene Sorten Reis (Wildreis, Roter Reis aus der Carmarque, schwarzer Reis aus dem Piemont, Basmati und weißer thailändischer Langkornreis, den ich für meine Entlastungstage mit Apfelmus brauche. Dann bevorrate ich noch diverse Vollkorn Nudelsorten.

 

Fleisch kaufe ich direkt vom Jäger ansonsten von EDEKA und Fisch und Muscheln in Hamburg vom Großmarkt.

 

Meine Gewürze und Asia Sachen kaufe ich im Internet.

 

LG Rolf

 

 

 

 

 

Toskanafan
@Wollbaer,,

ja die Forellen gibt’s vom Hofladenverkauf, schmecken wirklich klasse. Auch schmeckt man, das sie richtig gefüttert wurden. Geräuchert bekomme ich sie da auch.
Natürlich keine Genmanipulation.
Ich kaufe auch gerne bei Hofläden, das beste was ich jemals hatte, waren Bachforellen, von einem Angler. Ich froste auch immer was ein, was Saisongemüse betrifft. Auch frisches Fasssauerkraut.

WOLLBAER
@Toskanafan

entschuldige bitte, was die Forellen angeht. Wollte einen Scherz machen mit dem Anbau beim Landwirt.

 

Natürlich bieten die Hofläden hier auch Fremdprodukte an, die von Kollegenbetrieben erzeugt werden, wie Wurst, Fleisch und Käse. Hier wird aber traditionelle Landwirtschaft betrieben, also nix mit Bio, was mich aber ehrlich gesagt nicht wirklich stört.

 

Insbesondere beim Thema Fisch steht Frische an der allerersten Stelle. Eine frisch geschlachtete Forelle  schmeckt einfach besser, wobei die Qualität bei Gemüse sich dürch Tiefkühlung nicht sonderlich verändert.

 

Mit dem Sauerkraut habe ich derzeit ein "echtes Problem" Gerade am Samstag schrieb ich Hengstenberg und Kühne an und fragte nach frischem Sauerkraut, da die Dosenund Tütenware tot ist im Hinblick auf Milchsäurebakterien.

 

Bei unserem Kohlosseum zahlst Du für 450 g - 3,20 €. Das man Sauerkraut einfrieren kann wusste ich nicht. Ich machte es nur in zubereitetem Zustand und nie roh. Wie verändert sich der Geschmack?

 

LG Rolf

Toskanafan
@Wollbaer,, Sauerkraut,,,

das Sauerkraut, bekomme ich vom Hofladen, sie legen das frisch ein, darin sind Möhren, uw..  Das Dorf, aus dem ich das bekomme ist berühmt von der Sauekrautproduktion.. Unterpleichfeld.  Ich friere das ein und es schmeckt einfach nach Frische . wenn ich es bauche, gebe ich es gefroren in den Schnellkochtopf und bereite es wie frisches zu, das ist eine klasse Sache.

nika
Sauerkraut

habe ich noch im Keller. Ich lege es selbst ein und zwar gleich portioniert. Der Vorteil ist: ich weiß, was drin ist und es lebt!!

 

Bei uns gab es heute das Wochenkochen-Gericht und es hat uns gut geschmeckt.

 

Was ich morgen und übermorgen und und und koche, das weiß ich heute noch nicht, da lass' ich mich von den Saison-Gemüsen und Angeboten bei meinem Bauern und meinem Metzger vom Bauernhof ganz aktuell inspririeren.

 

Allen einen schönen Abend, Eure nika

Kochmamsell
Wochenkochen

war heutes dran und es hat wieder lecker gemundet.

sparrow
Chili con Carne
Was kommt bei Euch in der Woche vom 30. März bis 5. April auf den Tisch?  

Heute gab es Chili con carnea us Bipohackfleisch mit Paprika, Kidneybohnen, Topmaten, Rotwein und Bitterschokolade. Die Gewürzmischung machts. Frische Chili durften auch nicht fehlen. Ich habe gleich einen großen Topf davon gekocht. 

WOLLBAER
Mehlpfannkuchen mit Apfelscheiben und Zimt/Zucker

steht am Mittwoch auf dem Speiseplan. Ich muss morgen kurz in die Stadt und bringe Äpfel mit um mein Gericht zuzubereiten.

crazycook
Backhähnchenbrust
Was kommt bei Euch in der Woche vom 30. März bis 5. April auf den Tisch?  

mit schwäbischem Kartoffelsalat gab es gestern und heute sizilianische Arancini mit Kalbsragout-Fülle

Toskanafan
Montags, Pasta, Gemüse, Putenbrust,,,

eigentlich sollten es mal wieder Schinkennudeln werden,,,. Beim Einkaufen nahm ich Pfefferschinken, da viel mir ein hatte ja noch Putenbrust da. Also gut Pfefferschinken mitgenommen. Zuhause nachgesehen, Putenbrust ,ok,  nun gings los,.  Reste braten, je eine Handvoll Lauchstreifen, fein geschnittene Zucchini, Champignons angebraten. Dann viel mir das Rezept. Pasta Pastore Numero Due wieder ein, und es kam etwas Gemüsebrühe, Tomatenmark, und geschmolzener Mozzarella,  hinzu, zu der Pasta.

Toskanafan
Dienstags, Parmigiana di melanzane,, Sonne auf den Tisch,,,

bei diesem Orkanwetter musste das wirklich sein, Köstlich und sehr, sehr gut, war es. Ciabatta dazu, und der Sommer war da. Nach diesem Rezept gemacht, die Auberginenscheiben gegrillt, und eine feine gewürzte Tomatensauce gemacht.

crazycook
Geschmorte Hähnchenschenkel

mit Thymian-Polenta und Orangensauce.

Toskanafan
Mittwochs, Spaghetti,,, Tomaten-Pinienkern-Sauce mit Knoblauch,,,,

Ich habe eine kleine Bolognese daraus damit gemacht, einfach etwas  gebratenes Hackfleisch, dazu gegeben, nach diesem Rezept. Immer wieder gut. Dazu gab es einen Feldsalat mit Champignons mit einer Vinaigrette aus Weissweinessig, bestes Olivenöl, etwas Dijonsenf,, Gemüsefond.

nika
Ratatouille

Gestern hatten wr ein leckeres Ratatouille. Der Herr des Hauses bekam noch ein Stückchen Einderbraten dazu und ich einen tollen Tomatensalat mit Frischkäse-Dressing. Für heute hat er Grillen geplant.

nika
Gegrillt

haben wir, Bedingung war: vorher Ketchup kochen. Also sind wir auf den Wochenmarkt und haben Paprika und Tomaten gekauft und Ketchup gekocht. Den Senf hatte ich auch selbstgemacht, nur dieses Mal habe ich ein Baguette gekauft: Fazit: es schmeckte nur nach Hefe und Luft. Also wird das nächste Mal wieder selbst gebacken.

Kochmamsell
Fisch

Heute gibt es Skrei nach diesem Rezept.

nika
Fisch

sollte es auch sein: Lubina. Es gab keine. Also gibt es Reste-Grillen. 

Gaston
Wolfsbarsch

Ich habe heute Wolfsbarsch gemacht, nach der sous Vide Methode, schön mit Zitronenöl und frischen Kräutern und Pfeffer in Folie eingeschweißt und dann bei 65 Grad für 10 Minuten im Wasser gegart. Dazu gab es Reis und einen grünen Salat.

Belledejour
Sepia frisch
Was kommt bei Euch in der Woche vom 30. März bis 5. April auf den Tisch?  

gegrillt bzw. gebraten in der Grillpfanne mit ganz viiel Knobi und dazu einen Salat von wildem Rucola war unser Karfreitagsfisch. Und es hat wunderbar geschmeckt ! Ich hatte das vor einiger Zeit mal in einem Bistro gegessen und es hat mich inspiriert.

Aphrodite
Ebenso inspiriert...

@Belle, ich mache mich gleich morgen auf die Suche nach frischen Tintenfischtuben.

crazycook
Seeteufel
Was kommt bei Euch in der Woche vom 30. März bis 5. April auf den Tisch?  

im Ganzen gebraten mit Lauch-Frühlingszwiebel-Kapü und Madeira-Soße. Dazu einen Lugana.

Toskanafan
Freitags, "Lauwarmer Kartoffelsalat mit Räucherforelle und Orangen Salsa verde“,,,,
Was kommt bei Euch in der Woche vom 30. März bis 5. April auf den Tisch?  

frische geraücherte Forellen von einem Angler waren da. Nun, war da noch dieser Kartoffelsalat,,,,mit“ Orangen Salsa verde“. Soll ich es machen?, ich traue dem Frieden fast nicht, wie wird das?. Noch nie gemacht. Der Herr des Hauses, meinte, „mach ihn wie immer, der ist sehr gut, “ ,. Doch ich wollte es wissen, so habe ich den Kartoffelsalat nach einem Rezept von Cornelia Poletto gemacht. Wieso oft war das Rezept nicht so geschrieben wie im Video erklärt. Ich habe dann einfach mit dem Orangen- Hühnerfond  gemischt, und zum Schluß die Salsa verde nach Gefühl dazu gegeben. Dieser Kartoffelsalat war sensationell, die Raücherforellen dazu ein Traum. Fazit, wenn ich es nicht probiert hätte, wüsste ich nach Wochen noch nicht, wie traumhaft er  schmeckt. PS, Die Forellen waren ebenso königlich.

Belledejour
@Aphrodite
Was kommt bei Euch in der Woche vom 30. März bis 5. April auf den Tisch?  

Hierbei handelte es sich um einen ganzen Sepia und nicht um die Tuben. Für eine Person ist der sicherlich zu groß.

Kochmamsell
Einfaches

Heute kocht der Herr des Hauses sein Lieblingsgericht aus Österreich: Schinkenfleckerl. Dazu mache ich einen Feldsalat mit Walnüssen und Trüffelöl.

Toskanafan
Samstags, "Lauwarmer Kartoffelsalat mit Orangen Salsa verde“,,,,


eigentlich war die die grie Soß,,, Pochierte Eier mit grüner Soße,,,, geplant. Siehe da,,,, jetzt wo`s vorbei ist,  bekam ich auch die Kräuter zur „grie Soß, werde sie einfrieren. Doch ich hatte noch ganz viel vom feinen Kartoffelsalat von gestern übrig. Diesen habe ich nochmal lauwarm gemacht, mit etwas „Orangen Salsa verde“, dazu perfekt pochierte Eier mit etwas frischer Kresse. Und einen gemischten Salat, Feld-, Romanasalat, Champignons. Vorher noch ein kleines Süppchen. Was war das gut,,,,

Kochmamsell
Lamm
Was kommt bei Euch in der Woche vom 30. März bis 5. April auf den Tisch?  

Heute gab es Lammkarree mit Kräuterkruste, dazu Rosmarinkartoffeln und Rosenkohl.

Rinquinquin
Super l....
Was kommt bei Euch in der Woche vom 30. März bis 5. April auf den Tisch?  

tja, dieses Wort benutze ich einfach nicht. Aber es war ein köstliches, schmackhaftes, vor allem schnelles und so einfaches Gericht: excellentes Rinderfilet auf gebratenem Spargel mit Bärlauchbutter. Dazu einen 2002 Château La Tour de By aus dem Médoc, vielleicht aus der Magnum?? Auf jeden Fall mit Schokohasen.

 

Eine herrliche und wunderbare Oster-Kombination. Mehr musste es heute nicht sein. 

Toskanafan
Ostersonntags, Tafelspitz, Rindfleisch mit Meerrettichsauce,,,

sowas ist einfach mein Leibgericht. Es war eine nachrägliche  Geburtagseinladung angesagt. Für mich wurde  Rindfleisch mit Meerrettichsauce,,,mitgebracht.  Da die Meerrettich-Sauce, wenn kalt, eindickt, und beim wieder warm machen an Schärfe verliert, hatte ich sie etwas gestreckt, und mit frisch geriebenem Meerrettich nachgerüstet. Dazu gab es breite Pappardelle. Ein sehr gutes Essen. Ich sollte es mal wieder selbst machen.

Aphrodite
Fischers Fritze fischt frische Fische...

@Belle, ich hatte die Wahl zwischen aufgetauten Tuben und kleinen, getauten Sepia (ganz). Kraken gab es auch noch getaut. Mutig habe ich nach frischen Sepia gefragt. Die Sepia wären frisch - die Tuben wären eingefroren gewesen.

 

Ja. Und was ist jetzt der Unterschied zwischen aufgetaut und getaut? Frisch und frisch ist bei Fisch nicht das Gleiche. Und passt man nicht auf, wird einem ein aufgetauter Fisch untergejubelt. Natürlich darf auch der als "frisch" verkauft werden. Ich wollte frische Sepia - nicht aufgetaut und hatte arge Schwierigkeiten mit der Verständigung. Das war also ein Satz mit "X": Das war wohl nix.

crazycook
Ostermenü mit Ziege

>>Torta Pasqualina<< mit Spinat-Ricotta Füllung als Vorspeise

>>Sguazetto - a la Bechera- << Innereientopf von der Ziege als Zwischengericht

>>Capretto brodettato<< in Wein geschmorte Ziege mit Rosmarinkartoffeln und Gemüse als Hauptgericht

>>Tiramisu<< als Nachtisch

Weißwein: 2014 Feder Stahl 

Rotweine: 2009 Damalisco Crianza; 2006 Bogle Cabernet Sauvignon

Wir waren 12 Personen, es hat geschmeckt.

Gaston
Roastbeef und Kohrabi

Ich hatte Ostersonntag meine Schwiegereltern zu Gast. Es gab Roastbeef nach der Niedertemperaturmethode, dazu dunkle Soße mit Rotwein und Portwein auf Basis von ca. 1 Kilo Wurzelgemüse, Kohlrabi mit Petersilie und Kräuterkartoffeln. Als Vorsuppe gab es eine selbstgemachte klare Gemüsebrühe mit Nudeln und als Dessert eine sebstgemachte Apfel-Mascapone Creme mit Likör. Dazu einen italienischen Rotwein aus dem Asti. Eine rundum gelungenes Ostermenü.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login