Was kommt heute auf den Tisch?

Feucht und kalt ist es draussen, da kommt ein Wintergericht auf den Teller.

21
Kommentare
Rinquinquin

Heute gibt es endlich mal wieder Confit de canard und ein paar breite Bohnen werde ich zu Salat verarbeiten.

Kochmamsell
Lecker Fisch

Hallo,auch mal wieder meld'. Heute gibt es Heilbutt mit Senfsoße, Salzkartoffeln und Blumenkohl.Ich wünsche euch allen einen schönen Samstag.

sparrow
Bihunuppe

Aus dem gestern gekochten Huhn gibt es heute eine Bihunsuppe.Als Desserrt gibt es 

sparrow
Quittenmusmuffins
Was kommt heute auf den Tisch?  

Zum Kaffee gibt es frisch gebackene Quittenmusmuffins mit Honig-Mandelkuruste. Das Rezept folgt.

crazycook
Zitronenhuhn

Gestern hatte ich einen Bauernhahn zerlegt, die Haut entfernt und Brust und Keulen über Nacht in Zitronensaft eingelegt. Aus der Karkasse wurde mit Wurzelgemüse und Petersilienstängel eine Brühe gekocht. In dieser Brühe habe ich die eingelegten Fleischteile pochiert. Zum Pochiersud wurde der Saft von einer Zitrone gegeben, aufgekocht und mit beurre manier angedickt. Dazu gab es selbstgemachte breite Bandnudeln und knackig gedünstetes Gemüse aus Möhren, Pastinaken und Lauch. Das Rezept ist von Vinzent Klink. Als Nachtisch wurde Crêpes Suzettes gewünscht mit eingelegten Waldfrüchten und Vanilleeis. Gut war's.

sparrow
Schaschlik
Was kommt heute auf den Tisch?  

Auf Wunsch der Söhne gibt es heute Abend Schaschlik mit Trudel-Spezialsoße und als Dessert mache ich Bratäpfel mit Vanillesoße.

crazycook
Typo

Ach herrjemine, es war doch nur eine Suzette nach der dieses Dessert benannt wurde. Es gab also Crêpes Suzette.

Rinquinquin
Warum eigentlich ist Confit de canard
Was kommt heute auf den Tisch?  

in Deutschland derart unbekannt? 

Als Dessert gibt es wieder mal Erdbeermousse. Ich habe noch einige Becher pürierte Erdbeeren - psst, nicht weitersagen, unser Hund ist ganz wild auf dieses Püree.

Solera
Heute wird auswärts gegessen

Bei wird heute nicht gekocht, sondern wir gehen vietnamesisch essen :-) Dafür habe ich heute morgen schon einen Kokos-Käsekuchen gebacken - statt Mittagessen.

crazycook
Confit de Canard

wird vielleicht deshalb so wenig auf deutschen Tellern zu finden sein, weil der Aufwand dieses Gericht herzustellen enorm zeitaufwändig ist und hierzulande Entenfett kaum zu bekommen ist. Hie und da kann man in deutschen Feinkostgeschäften fertig eingemachte Entenkeulen bekommen, allerdings ist diese Spezialität in Gläsern relativ teuer. Vielleicht schreckt der Verbraucher vor dem Kauf zurück  weil sehr viel Fett für die Haltbarmachung der Keulen verwendet wird und möglicherweise ist auch bekannt, daß dies oft eine "Resteverwetung" der Mastenten und -gänse ist.

sparrow
Bratäpfel
Was kommt heute auf den Tisch?  

Zum Nachtisch gab es Bratäpfel mit einer Füllung aus Mandeln, Zucker, Zimt und Rumrosinen an Vanillesoße

Toskanafan
Curry-Wurst,,,,

mit einer sämig-scharfer Tomaten-Ingwer-Sauce. Hier streiten sich die Geister, was wohl besser ist, die von @karlchen oder meine nun , mit Orangensaft abgerundet. Beide sind der Hammer. Dazu echte fränkische Bratwurst, gute altdeutsche Brötchen, und Salat.

Toskanafan
Erdbeereis

Dieses immer wieder köstliche "Zartschmelzendes Erdbeereis", habe ich für einen Geburtstag, (Schwiegermutter) gemacht. Mal sehen, wie ich es anrichte, leider habe ich die Schoko-Sauce vergessen. Ich hätte das Beeren-Glühweineis mit Bratäpfeln, machen sollen, aber was solls,,,,,. @sparrow, Gedankenübertragung"""", da sind wir wieder bei den Bratäpfeln, Deine sehen super aus.

nika
Kochen in zwei Teilen

Wir hatten einen plötzlichen Arbeitseinsatz zu bewältigen. Vorher habe ich ein Bierdosen-Hähnchen in den kalten Backofen geschoben und bis auf 250 Grad eingeheizt. Nach 10 Minuten wurde meine Kochzeit beendet und der Ofen ausgeschaltet. Als wir Stunden später wieder kamen habe ich den Backofen auf 100 Grad geschaltet, die morgens gekochten Pellkartoffeln zu Bratkartoffeln gebraten und wir waren froh, als wir uns dann endlich an den Tisch setzen konnten. Das Bierdosen-Hähnchen habe ich wie Kochmamsell mit einem Glas Bier gegart. Die Kruste war herrlich kross und würzig, das Glas gesprungen, aber noch ganz und mit dem restlichen Bier gefüllt. Da muss ich noch dran arbeiten. Ich hatte ca. 15 Minuten vor dem Essen noch etwas Wasser angegossen und eine leckere Sauce - nature-  erhalten. Dazu wurde noch schnell ein Paprika-Gurken-Tomatensalat mit Orangensat, Gelee und anderen Zutaten eine schnelle Vinaigrette gezaubert.

auchwas
Wirsingröllchen
Was kommt heute auf den Tisch?  

Wirsingblätter gefüllt mit Wildschweinhackfleisch und Kürbis, dazu Couscous mild gewürzt.

auchwas
Safraneis
Was kommt heute auf den Tisch?  

als Nachtisch, jedoch  kein "Kulfi", das wir sehr gerne mögen, es war Versuchküche mit Safran angesagt. Habe meine Safranfäden, die sich sehr langsma auflösen,  in Alkohol aufgeweicht, 3 Tage, dann ein paar Tropfen für das Eis genommen,  eine tolle Farbe das Aroma ist auch fein und nun erprobe ich die Dosierung, dieses Safranextraktes und daraus wurde ein Eis mit "Milchmädchen",Sahne und Sojamilch, ein gutes Eis und eine tolle Farbe und Geschmack.

auchwas
Gebacken mit Banane und Cranberries
Was kommt heute auf den Tisch?  

Ein "Loaf" mit Bananen und frischen Cranberries, gute Verbindung, wie ich finde, die Süße der Bananen und das säuerliche der rohen/ungezuckerten Cranberries macht sich prima im Cake und Wiederholung gibt es bestimmt.

Höhlentier
Was für eine Farbe!
Was kommt heute auf den Tisch?  

Auchwas, das Eis sieht ja phantastisch aus! Da kommt man ja richtig in Versuchung, auch mal wieder Safran für eine Nachspeise zu verwenden. Ich habe ein indisches Rezept für Shrikhand, dafür braucht man Labneh und muss dort hinein in Milch aufgelösten Safran, Kardamom und etwas Zucker einrühren. Eine frische Mango obendrauf, das ist herrlich. Ich stelle das Rezept heute mal in eines meiner Kochbücher ein.

Bei uns gab es ein würziges, Chili-scharfes Jamaica Jerk Chicken und einen Reis mit Kidney-Bohnen nach einem Rezept von Nigella Lawson. Die Hühnerbrust wird in einer Marinade aus verschiedenen Gewürzen, Chili, Rum, Limettensaft, Sojasauce und Apfelessig eingelegt und dann mit der Marinade für eine halbe Stunde in den Backofen geschoben. Danach kommt die Alufolie runter, die Hühnerbrüste werden aus der Flüssigkeit herausgehoben und dürfen "trocken" noch mal 20 Minuten im Ofen überbacken, so dass sie eine schöne Kruste bekommen. Der Reis wird mit Brühe und Kokosmilch gekocht und es kommen Kidney-Bohnen, Chili und ein klein wenig Thymian hinein. Hat alles sehr gut geschmeckt, war nicht zu scharf und dabei relativ stressfrei in der Zubereitung. 

auchwas
Jerk Chicken

herrlich,  liebes @Höhlentier, sieht so was von köstlich aus und diese Gewürzmischung für Jerk-Chicken, das war ein guter Hinweis, ich werde gleich mal meine "Mischung" rauskramen und das auf den Küchenplan für nächste Woche setzten. Die Beilage ist auch eine suuuuper Idee, da muss ich wohl mal bei "Nigella" stöbern. Ja und auf " Dein Rezept "Shrikhand" da freue ich mich. Mango ist da, Labneh und Kardamom, dann kanns losgehen und der Nachtisch ist gerettet, gute Idee, danke liebes Höhlentier. 

Höhlentier
Jerk Chicken

Hallo liebe auchwas, Nigella hat das Rezept leider nicht auf ihrer homepage eingestellt, aber ich stelle es jetzt mit verändertem Wortlaut und in der Version für 2 Personen und mit meinen eigenen kleinen Anpassungen bei meinen Rezepten als "öffentlich" ein - hoffe, dass das okay ist. Werde darauf hinweisen, dass die Idee im Original von Nigella stammt. Hab einen wunderschönen Sonntag!

Aphrodite
Oh, ich würde mich gerne anschließen.

@höhlentier und @auchwas, nehmt Ihr mich mit? Wie wird man Jerk-Fan? Jerk Chicken habe ich noch nie gehört. Und die Gewürzmischungen selbst herzustellen mit allem Drum&Dran. Ich glaube auch, dass Nigella auf diese Rezepte keine Deutungshoheit hat. Da ist ja noch so viel Phantasie drin, was Zubereitung und Würze angeht. Ich hol' schon mal meine alten Bob Marley Platten raus. Und im Sommer hänge ich mir eine Hängematte in den Garten! Das wäre doch mal was zum Entspannen. Essen machen so ganz nebenbei.

Höhlentier
Guckstu hier ....

Hallo liebe Aphrodite,

habe jetzt das Rezept hier eingestellt:

http://www.kuechengoetter.de/rezepte/verschiedenes/Jamaica-Jerk-Chicken-mit-Kidneybohnen-Reis-4129874.html

Die Gewürzmischung besteht hier aus Piment, getrocknetem Thymian, Chilipulver, gemahlenem Ingwer, Zimt und Muskatnuss, dazu kommt noch brauner Zucker und frischer Inger, Chilischote, Schalotte und Knoblauch. Meinem Mann war es übrigens nicht scharf genug ;-))) Beim nächsten mal haue ich vielleicht noch ein paar von meinen getrockneten Bird-Eye Chilies oder eine echte Habanero hinein ;-))) Viel Spaß & liebe Grüße!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login