Homepage Community Forum Was speisen die Küchengötter zu „Heiligabend“ und an den „Feiertagen“, 2009?

Was speisen die Küchengötter zu „Heiligabend“ und an den „Feiertagen“, 2009?

Liebe Küchengötter/innen, was wird bei Euch gekocht, gebacken und gegessen, was für Ideen für Heiligabend und die Feiertage habt Ihr? Ich bin mir bei ein paar Details noch unschlüssig, vielleicht bekomme ich und auch andere noch eine Idee, wenn wir sehen was Ihr so plant! Eine schöne Adventzeit noch und liebe Grüße auchwas.

6
Kommentare
auchwas


Dieses Jahr kann ich mich einfach nicht entscheiden, mir fehlen noch ein paar Ideen. Fest steht bis jetzt:


Heiligabend,  was „Leichtes“
muss es sein. Traditionell sollte es Karpfen geben, leider  sind meine Herren diese Jahr anderer Meinung  und nicht  dafür, also denke ich an eine Forellenpastete.



  1. Feiertag:
    Vorspeise Jakobsmuscheln mit Safransauce,  Hirschsteaks in Cognac flambiert,  Kartoffelgratin, Rote-Bete-Cranberry-Sauce
    mit Portwein,  Endivien aus dem
    Garten,  Dessert ????

  2. Feiertag,
    die Gans mit Sauerkraut, gekocht mit Äpfeln und  Rotwein, dazu Kartoffelklöße. Dessert   „Eton Mess“ mit Beeren aus dem Garten.

  3. Sonntag
    nach den Feiertagen oder auch der 3. Feiertag: Ich  freue ich mich auf einen schönen „Brunch“,
    auch  die Familie. Es gibt: selbstgemachte
    Scones mit Walnüssen, dazu Cranberry Marmelade,  Brie de Meaux, Räucherlachs frisch,  Eier „Benedikt“, vielleicht noch ein
    Spread mit Hühnchen.  Und eine große
    Schüssel „Gooseberry Fool“. Einen leckeren Cremant, werden wir auch
    genießen.

Traditionen einhalten

Bei uns gibt es am Heiligabend traditionell Schwäbischen Kartoffelsalat, verschiedene Salate und weiße Bratwürste.

Am 1. Feiertag mache ich dieses Jahr ein Rinderfilet mit Gemüseplatte, Sauce Bernaise und kleine Kartöffelchen. Als Dessert gibt es eine Orangenmousse mit Glühweingewürzen, dazu Schokoladensoße mit Cointreau.

Am 2. Feiertag gibt es Pasteten mit Ragout fin und Salat (auf Wunsch des jüngsten Sohnes). Ich muss mir noch glutenfreie Pasteten dazu basteln.

Am Sonntag gibt es dann ein ausgiebiges Frühstück und später Kaffee und Weihnachtsgebäck.

 

Auf Wunsch der Familie

gibt es am Heiligen Abend ein chinesisches Fondue und gleichzeitig die Möglichkeit, vieles auf dem Raclette zuzubereiten. Dazu werden selbstgemachte Saucen und Dips und Tzatziki serviert.

Den ersten Feiertag sind wir zu zwei allein und werden vielleicht ein Restefondue machen oder etwas für Zwei? Und die Reste den Kindern mitgeben.

Den zweiten Feiertag mache ich den Schaschliktopf und Reis und Kartoffeln dazu. Ein Dessert ist mir noch nicht eingefallen, aber ich liebäugele mit einem Trifle mit Pfirsichen  und Brandy.

Zum Jahreswechsel kann ich noch nicht viel sagen, da werden wir uns mit den Nachbarn zusammensetzen und jeder steuert etwas Leckeres bei.

 

Leckeres Schmausen wünsche ich allen Mitköch(inn)en,

Eure nika

Weihnachten

Bei den Menüs läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen ... Allerdings kann ich hier nicht wirklich weiterhelfen. Am 24. veranstalten wir auf unserem Hof seit Jahren ein Grillfest für Familie, Nachbarn, Freunde und alle, die Lust haben. Einfach nur Bratwurst im Brötchen und Halloumi für die Nicht-Fleisch-Esser. Dazu Frucht-Glühwein aus Eigenproduktion, rote Früchte aus unserem Garten (Johanna, Erdbeere, Himbeere ...) im Sommer vergoren, zu Weihnachten aufgewärmt mit Gewürzen, Orangenfilets und Apfelstücken. Am 1. WT fahren wir zu meinen Eltern, also 5-6 Stunden Autobahn mit Bockwurst an der Tankstelle. Am 2. WT ist dort Hubertusjagd, also sind wir den ganzen Tag im Wald, am Schluss gibt es Erbsensuppe vom Lagerfeuer und jeder bringt ein paar selbst gemachte Süßigkeiten-Reste (Plätzchen, Stollen....) mit. Insgesamt keine Gefahr für Hüftgold. Danach heißt es noch einmal ein paar Tage arbeiten. Ein wirkliches Festessen mit mehreren Gängen genießen wir erst zu Silvester. Dafür hab ich noch keinen Plan.

noch am suchen

Bei uns gibts an Heiligabend Lachs auf Blattspinat..Die Vorspeise und Nachspeise steht noch offen Möchte mal einen besonderen Dessert machen hab aber noch nichts gefunden was mir zusagt auf jedenfall soll es nicht sein was zu süß ist

Am 1 und 2 Feiertag sind wir bei der Familie und Essen da.Lg brunett

Weihnachten kochen?

Das 1. Mal seit 20 Jahren muß ich Weihnachten nicht kochen. Ich habe eine Einladung von meinen Eltern. Werde aber doch das unverzichtbare Weißsauer mitnehmen. Das Rezept findet ihr bei mir. Ansonsten gibt es Ente und am 2. Feiertag Fisch, wie, da lasse ich mich mal überraschen. Schön sind allerdings auch Wildgerichte zu den Festtagen. LG und Guten Appetit Gabi

 

 

Wir werden ...

am 1. Weihnachtstag bei meinen Eltern zu Mittag essen. Was es gibt ... das weiss bisher nur meine Ma alleine ...!

Am 2. Weihnachtstag sind wir bei den Schwiegereltern, auch hier weiss ich leider nicht, was es zu speisen gibt, aber es wird garantiert lecker sein und für einen dicken Bauch sorgen ;-))

Tja, und an Heiligabend? Ursprünglich wollte ich ja diese knusprige Entenbrust mit karamelisierten Maronen testen. Die Entenbrüste sind auch schon im Gefrierschrank. Allerdings steht mein GöGa grad mit mir in Verhandlung, ob wir diese Jahr nicht vielleicht den heiligen Abend bei seinen Eltern verbringen könnten ...

2008 war das erste Mal, das wir zu Hause waren. Sonst ist jeder an Heiligabend zu seinen Eltern gefahren. Auch noch, als Sohnemann da war. Da der kleine aber 2007 total überdreht zu Hause ankam (erst mit mir zu meinen Eltern inkl. Bescherung, anschließend GöGa bei seinen Eltern abholen (liegt auf dem Weg), wieder Bescherung, da Sohnemann dieses mal nicht während der Fahrt eingeschlafen ist!).

Da habe ich dann beschlossen, dass es das letzte mal so in dieser Form war. 2008, wie gesagt, blieben wir dann zu Hause. Sind schön zur Kirche zum Krippenspiel, danach habe ich ein Essen gezaubert und dann gab es Geschenke.

So, jetzt bin ich vom Weg abgekommen, was ich also sagen wollte: Ich habe keine Ahnung, was es über die Feiertage zu speisen gibt. Aber es wird sicherlich lecker sein, es wird reichlich und viiieel zu viiieeel sein. Und so werde ich wohl für Sonntag, den 27.12. ein leichtes Essen, wie z. B. Fisch einplanen.

Login