Was tun mit Sellerieblättern?

Für eine Suppe habe ich frischen Sellerie gekauft. Noch sind die Knollen ziemlich klein, aber es gibt jede Menge toller, sattgrüner, wohlriechender aber harter Blätter. Ich wollte nicht alle in der Suppe mitkochen. Gibt es einen guten Tipp, was man mit diesen Blättern sonst zubereiten könnte?

7
Kommentare
Resi Schmelz

Für eine Suppe habe ich frischen Sellerie gekauft. Noch sind die Knollen ziemlich klein, aber es gibt jede Menge toller, sattgrüner, wohlriechender aber harter Blätter.
Ich wollte nicht alle in der Suppe mitkochen. Gibt es einen guten Tipp, was man mit diesen Blättern sonst zubereiten könnte?

Maus
Sellerieblätter

Also, ich nehme die Sellerieblätter nicht nur zur Suppe, sondern auch feingehackt für Salate. Sie schmecken dann etwas kräfiger. Ansonsten, wenn ich zuviel Sellerieblätter habe, hacke ich Sie und friere sie ein. Somit habe ich für die Winterzeit einen Vorrat für meine Suppen.

Vielleicht ist mein Vorschlag ja eine kleine Hilfe.

LG Maus

küchengötter
Liebe Resi,

die Küchengötter schließen sich Maus´ Tipps an: Sellerieblätter eignen sich toll für Suppen und Fonds als Geschmacksgeber, schmecken aber auch herrlich im Salat. Übrigens auch mal den Salat mit dem Grün von Radieschen verfeinern, das hat uns Sebastian Dickhaut bei unserem Kochkurs probieren lassen - schmeckt göttlich!

Sebastian Dickhaut
Herbstpesto!

Und zwar mit 3 Teilen Petersilie + 1 Teil Selleriegrün statt dem Basilikum, Walnüssen statt Pinienkernen, Schalotten statt Knoblauch, altem Gouda statt Parmesan und Sonnenblumen- statt Olivenöl. Und das dann mit Eierbandnudeln statt Hartzweizenspaghetti. An einem Sommertag wie heute (Regen, unter 20 Grad) auch recht.

 

Und zum Mitbraten (Pilzpfanne, Gemüsewok, Bayrisch Kraut, Tintenfisch und Garnelen) auch gut. Aber Achtung - die haben starkes Aroma, eine Handvoll in der Suppe macht sie zur Selleriesuppe.

 

Ah, da fällt mir noch was ein: Sellerierahmsuppe kochen, 1 Drittel mit Selleriegrün pürieren, kurz aufkochen und dann kunstvoll in den weißen Rest im Teller rühren = Selleriesuppe grün weiß. Und da dann noch ein bisschen Grogonzola reinbröckeln...

Resi Schmelz
Danke

Vielen Dank für die tollen Tipps. Da gibt es einiges auszuprobieren.
Das mit der "Selleriesuppe" hab ich diesmal deutlich gemerkt.
Der nächste Kauf ist gesichert für die kunstvolle Grün/weiße Selleriesuppe.
Und dann vielleicht auch mal ein Foto machen ;-)

Afrodite
Passt zu Krautsalat und @Sebastian Dickhaut

Meine Mutter schneidet in den griechischen Krautsalat (den sie mit Zitrone anmacht) Selleriegrün, Karotte und Rucola rein. Schmeckt lecker.

Ich poste mal das Rezept, bei Gelegenheit.

Aber die Idee mit dem Herbstpesto ist super. Sebastian, kannst Du das als Rezept einstellen? Dann kann ich das in mein Kochbuch speichern und so. Sonst finde ich das im Herbst ja nicht mehr.

Mariannchen
Getrocknete Blätter

Sellerieblätter lasse ich ebenso wie Petersilie und Dill auf einem Backbleck mehrere Tage zum Trocknen liegen. Wenn sie so richtig "dürr" sind kann man sie ganz leicht klein zerreiben und in kleine Dosen oder Gläser füllen und hat so auch im Winter Kräuter aus dem Garten zum Würzen.

In Salz

Hallo bisschen spät, aber vielleicht noch gelesen?

Wir legen einige Stängel und Blätter vom Sellerie in Salz, so haben wir preiswertes Selleriesalz. Die Blätter trocknen in dem Salz nach einiger Zeit.

Ansonsten sind die Tipps oben ja echt lecker - und werden heute, am verregneten Sonntag, getestet!

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login