Homepage Community Forum Was zaubern die Kügös in der Woche vom 1.-7.9. auf den Tisch?

Was zaubern die Kügös in der Woche vom 1.-7.9. auf den Tisch?

Es regnet dauerhaft und ist kühl, da kann man ja schon wieder an wärmende Gerichte denken. Ist das bei euch auch so?

28
Kommentare
Kochmamsell

Ich nehme heute das Wochenkochen in Angriff, dazu gibt es einen Tomatensalat.

Möhrensuppe

Bei Erwähnung dieses Wortes kriege ich gleich Retour: Babybrei? Naja, dann wenigstens mit Äpfeln, ganz viel Knoblauch und mit Hackklößchen. Weit gefehlt dieses Mal. Möhrensuppe geht auch anders. Um Gemüseberge abzubauen habe ich mir das Buch, nein nicht von GU, sondern Ghillie James: Auf Vorrat gekocht, reingezogen. Daraus gestern die "Würzige Möhrensuppe mit Tomaten, Chorizo und Koriander" gekocht, ungefähr 5 Liter im Ergebnis und nicht so ganz rezepttreu. Schön scharf mit Kreuzkümmel und frischem Chili, keine Sahne, kein Käse o.ä. und unglaublich lecker. Niemand meckert mehr. Mal sehen, wie viel zum Einfrieren bleibt.

 

Klingt interessant

Halllo lundi,

Die Suppe klingt interessant, stellst du das Rezept a la lundi bitte ein? Danke!!!!

Ravioli,,,, mit Tomaten-Pinienkern-Sauce mit Knoblauch,,,

gefüllt mit Rindfleisch und Chianti. Diese hatte ich nicht selbstgemacht. Sie waren aus der Frischetheke. Das war mal wieder sehr gut, die Tomaten-Pinienkern-Sauce, mir etwas Arabiata,  und frischem Basilikum ist immer der Hit.  

Torte :)

Am Sonntag gibt es Pfirsich-Maracuja-Torte, die wollte ich schon immer mal backen!

Suppe

Heute gibt es eine Tomatensuppe mit Parmesan, dazu Knoblauch-Baguette.

Reise-Proviant

gab es gestern und heute werden die Reste zu irgendeinem Ankomm-Essen verarbeitet. 

 

@lundi: WILL AUCH Deine Möhrensuppe, bitte bitte ...

 

@Lundi:

Auch haben will deine Möhrensuppe, bitte bitte bitte

Blutwurst aus der Normandie

mit Kartoffelbrei und karamelisierten Apfelspalten. Fazit eines 4 wöchigen Aufenthaltes in der Normandie und der Bretagne: (Essen wie Gott in Frankreich) Oft gut, manchmal sehr gut aber auch grottenschlecht. Boudin im Ring mit Weintrauben, ein Gedicht.

Bierhuhn

gabs bei uns am Montag und gestern eine Pizza Bianco,  die uns gut geschmeckt hat.

Heute sind Königsberger Klopse nach unserm Hausrezept angesagt.

Wochenkochen, Pfifferlinge,,,,

Man war das gut. Wird wieder gemacht. Dabei habe ich noch viele Waldpilze im TK-fach.

Schon wieder Tomaten

Da ich zur Zeit tomatensüchtig bin, gibt es heute Spaghetti mit einer Tomaten-Pinienkern-Knoblauchsoße, dazu grünen Salat.

Leckeres Brot

Ein Landbrot im Topf habe ich heute gebacken und wir hatten ein leckeres zweites Frühstück. Gleich wird eine Pizza belegt und gebacken.

Den Klassiker

gabs gestern. Wir hatten Appetit auf Königsberger Klopse mit einer frisch gekochten roten Bete.

Fleischpflanzerl

vom Lamm mit Lauch-Frühlingszwiebel-Kartoffelpüree und einer kräftigen Langpfeffer Soße. Dazu Tomatensalat von Ochsenherztomaten frisch aus dem Garten.

Minestrone mit Parmesan-Crostini,,,,

diese köstliche Minestrone habe ich nun schon das 3. Mal gemacht, scheint Dauerbrenner hier zu werden. Ich habe extra nochmal in den Kochtopf gesehen,,,,,nicht das ausgerechnet der Herr des Hauses reingefallen ist;;;;.Mit ein paar Polnischen einfach spitze.

Frisch aus dem Backofen

Heute gab es frischen Leberkäse aus dem Backofen, dazu Kartoffel- und Gurkensalat.

Heute wird gesungen ;-)

...denn es gibt eingelegten Brathering mit Bratkartoffeln. Vorher - weil es uns bereits schon einmal geschmeckt hat - diese leckere Vorspeise.

Spanisch

Nachdem vorhin meine Großbestellung von Mareni (http://mareni.com/) angekommen ist, weiß ich, dass es morgen Abend bei uns eine traditionelle Paella geben wird, allerdings ohne Hasen. Dazu gönnen wir uns einen spanischen Rotwein und zum Nachtisch gibts selbstgemachte Churros. *Mjiam* Ich freu mich jetzt schon :) Heute Abend dagegen gibt es nur ein kleines Abendbrot.

Kartoffelernte

Gestern habe ich Kartoffeln geerntet und mir die kleinen herausgesucht. Die kleinen Kartoffeln wurden geschält und in Scheiben geschnitten in Nussbutter geschmort. Dazu gab es ein Pfeffer-Steak. 

Fischtag

Heute gibt es Lachsfilet mit Chili-Minz-Butter, dazu Salzkartöffelchen und Blattsalat.

Ochsenbackerl

mit Semmelknödel. Der Metzger kam auch aus dem Urlaub und hatte frisch geschlachtet. Neben Lamm, Schwein und anderem Getier gab es auch Frisches vom Rind. Die Ochsenbackerl sahen richtig gut aus und deshalb landeten sie in meinem Schmortopf. Nach 4 Stunden im Rohr waren sie bereit zum Verzehr.

Pilze

Heute gibt es gebratene Kräuterseitlinge, dazu Semmelknödel und Salat.

Solo fuer 1

Heisst, ich koche derzeit nur fuer mich. Geht natürlich auch, macht aber nicht so viel Spass. Heute gibt es Schaschlik mit Reis an einer recht aufwändigen Sosse. Spaeter backe ich nach längerer Zeit mal wieder Cantuccini. Die Vorbereitungen fuer den morgigen Brotbacktag habe ich schon hinter mir. Geplant ist ein Dinkel Vollkornbrot und ein Roggen-Weizenbrot.Wenn das Wetter haelt werde ich morgen den Smoker fuer einen Wildschweinbraten anwerfen.

Gozada español

Mit dieser Paella de carn i peix  in meiner großen Paellera auf dem passenden Gaskocher gegart und einigen Gläsern 2011 Barbazul wurde anständig mit Freunden gefeiert. Olé, olé, olé !!

Gulasch

Heute gab es ein sehr leckeres ungarisches Schweinegulasch mit Spätzle und Salat.

Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika gab es heute. Für die Füllung habe ich das Hackfleisch schön scharf gewürzt. Dazu gab es Reis.

Bavette alla carbonara,,,

der Herr des Hauses hätte gerne Spaghetti alla Carbonara. Da bin ich meist schnell und lasse mir das nicht 2 x sagen. Ich war mit meinem Buch „Die echte Italienische Küche“, auf der Dachterrasse versunken. „Triglie al cartocccio, das wäre es gewesen, 3 Rezepte sind in diesem Buch. Diese kleinen Rotbarben sind als TK, im Froster. Erinnern mich an den letzten Urlaub mit den Fischerbooten. Ich müsste sie ausnehmen, es geht auch ohne, da sie keine Gallenblase haben, doch ausnehmen wäre mir lieber, und irgendwie schuppen. Keine Ahnung, was da kommt. Den Nachbarn wollte ich Sonntags nicht fragen. Nun Kühlschrank, die Eier waren zwar frisch vom Bauernhof, 3 Wochen waren sie da. Denen traute ich irgendwie nicht mehr. Eine Freundin bot mir an, sie hätte ganz frische Eier, kann welche haben. Sie ist schließlich Eierexpertin, hatte Eier jahrelang auf dem Markt verkauft. Also hatte ich die frischen Eier von meiner Freundin für die  Spaghetti verwendet. Das erinert mich glatt ans Mittelalter. war ich nicht hab, hat ein anderer.

Kohlrabi mal anders

...ich mag zwar das traditionelle Rezept, das meine Mutter immer macht, aber ich probiere gern mal Neues aus. Das hier war besonders lecker: Tagliatelle mit Kohlrabi.

Login