Weihnachtsessen 2010

Was werdet Ihr Euren Lieben kochen? Ein Sterne-Essen, ein Fondue oder ein traditionelles Familienessen? Meine Familie erwartet ein chinesisches Fondue.... Aber ich werde die Tradition brechen. Brutzel ich eine Gans oder gibt es ein Fischmenü? Ich weiß es noch nicht, aber meine Planung tendiert nach einem leckeren Braten ....

7
Kommentare
nika

Habt Ihr vielleicht andere Vorschläge? Ich bin riesig gespannt, denn nach der Planungs- und Findungsphase folgt die Einkaufsliste und deren Durchführung. Ich plane gerne immer etwas zeitiger ....

cystitis
Jedes Jahr

bekomme ich von einem Jäger selbsterlegtes Wild geschenkt. Reh,Hirsch oder Wildschwein. Ich weiß es noch nicht.

kurbis
Jedes Jahr

die große, dicke Weihnachtspute m. Spezialfüllung ist ein Muß. Werde das Rezept z. rechtzeitig einstellen

nika
Jedes Jahr

gibt es bei uns chinesisches Fondue. Jedes Jahr habe ich versucht, diese Tradition zu zerbröseln. Vielleicht gelingt es mir dieses Jahr: Gans bei Niedertemperatur gegart wäre mein Favorit.

auchwas
Jedes Jahr

machte ich am 1. Feiertag, einen großen Flattermann, dieses Jahr möchte ich nicht.  Fisch und mehrere leckere kleine Gänge, das schwebt mir vor. Doch warte ich ab,  wie meine Laune und Stimmung Mitte Dezember ist, dann werde ich Vorschläge für die Familie unterbreiten und dann wird festgelegt und schnellstens hier berichtet. VLG auchwas

 

sparrow
ich tendiere zu Wild

Am Heiligabend gibt es bei uns traditionell Schwäbischen Kartoffelsalat, verschiedene Salate und Schäufele. Am 1. Feiertag möchte ich Rehkeule mit Rotkraut und Semmelknödeln machen, als Dessert gibt es eine leichte Orangenmousse mit Schokoladensoße. Am 2. Feiertag gibt es Pastetchen mit Ragout fin und einen frischen Obstsalat. 

Besonderer Schmaus versus Stress

Letztes Jahr hatten wir erst eine selbstgemachte Hühnerbrühe, dann Rinderfilet mit selbstgemachten Herzoginkartoffeln, einer Madeira-Rotweinsauce, verschiedenen Salaten und selbst eingelegten Pilzen, als Dessert schließlich Mandeleis (ich gestehe es war gekauft ;-) ) mit Orangensalat. Es war alles seeeeehr gut und nicht alltäglich, aber wem das viele "selbst" im Text aufgefallen ist, wird wissen wieviel Mühe das war. Einkaufen- fast den ganzen Tag kochen- aufräumen. Obwohl ich sehr gerne koche, und viele Stunden in der Küche stehen kann ohne es als "Arbeit" zu empfinden, blieb doch ein bißchen die Gemütlichkeit, das Zusammensein und die Besinnung auf der Strecke, die ja doch an diesem Tag das Wichtigste sein sollten. Ob wir also dieses Jahr den gleichen Aufwand betreiben, oder etwas schnelleres kochen, wie die Jahre zuvor (Viele essen ja zu Weihnachten Würstchen mit Kartoffelsalat ;-) - etwas kulinarischer sollte es schon sein!) und den Abend dafür stressfreier gestalten, steht noch in den Sternen. Am ersten Feiertag hat meine Oma Geburtstag und die ganze Familie ist traditionell ins Restaurant eingeladen- sehr praktisch ;-) . Lange Rede kurzer Sinn: so gerne wir hier alle wohl essen und genießen- vergesst das Wichtigste nicht: genießt das Zusammensein mit euren Lieben, lasst euch nicht stressen, dann schmeckt's auch weniger fulminant. Oder wie seht ihr das?

Sauerbraten

An Heiligabend sind wir bei meinen Eltern, da gibt es voraussichtlich einen Schinken im Brotteig und dazu Kartoffelsalat. Am 1. Feiertag ist dann die ganze Familie bei uns eingeladen, geplant ist ein 3-gängiges Menü. Als Vorspeise gibt es Lachspasteten und als Hauptspeise dann einen Sauerbraten vom Rind mit Spätzli und Rosenkohl. Das Dessert steht noch nicht ganz definitiv fest, aber ich tendiere zu einem Schokoladen-Panna Cotta, das kann ich ganz entspannt am Vortag zubereiten.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login