Welche Schneidebretter?

Qual der Wahl

10
Kommentare
lalinea1965

Mich würde interessieren mit welchen Schneidebrettern ihr arbeitet. Holzbretter>>> Saft zieht ein.....ich habe immer das Gefühl dort halten sich Keime prima. Plastik? Ieehhh.....ich habe da schon braun verfärbte Schneideflächen in Küchen gesehen....auch nicht meins! Ich persönlich habe mir Glasbretter angeschafft....die sind wohl hygienisch, aber ich habe mir sagen lassen, dass die Messer da sehr schnell stumpf werden. Außerdem gibts beim Schneiden ein lautes Klapper- und Kratzgeräusch. Was verwendet ihr denn so?

nika
Holzbretter

Ich bin bei der Holzbrettvariante geblieben. Die verschiedenen Schneidebretter, ob aus Glas, Plastik oder Holz sind wegen der Keime und der eventuell entstehenden Gesundheitsgefahr getestet worden. Siehe da, die Holzbrettchen haben am besten abgeschnitten (so meine Erinnerung). Ich verwende verschiedene Brettchen, speziell für Fisch habe ich eins (wie auch die Fischbratpfanne) und für Kräuter habe ich ein kleines Brett, schön dick. Und somit stören sich die Gerüche nicht gegenseitig.

KleineKöchin
Kunststoff

Ich verwende nur Kunststoffbretter. Die werden nach Benutzung sofort heiß abgespült und kommen danach in die Spülmaschine.

Sie verfärben sich zwar schon ein wenig in den Ritzen, allerdings muss ich wirklich behaupten, dass sie nicht unappetitlich aussehen. Sollte das der Fall sein, kommen sie weg.

Holzbretter mag ich nicht so gerne, da ich die Bretter wie gesagt immer in den Spüler geben, und sich günstige Holzbretter die geleimt sind dann leider auflösen.

Auch ein Glasbrettchen besitze ich, das verwende ich aber nicht gerne weil ich finde dass es sich darauf einfach nicht so gut schneidet, und ich auch weiß dass Messer davon leichter stumpf werden können.

Tupperware

Diese Bretter Sind aus Kunststoff werden aber in der Spülmaschine wieder wunderbar weiß und hygienisch sauber!

Mariannchen
Die Frage stelle ich mir auch immer

Außer Glas hab' ich alle Arten von Brettchen, aber am liebsten ist mir immer noch Holz.

Da ich eine der wenigen Hausfrauen bin, die keine Spülmaschine besitzt, hab' ich das Problem mit dem Auflösen auch nicht.

patrickstar
Kunststoff

Ich benutze auch nur Kunststoff. Kommt nach der Benutzung in die Spülmaschine und gut is. Und wenn es zu abgenutzt ist kommt es weg.

Von Glassbrettchen werden die Messer stumpf.

Holz ist mir zu unhygienisch.

Schokogirl
Glas

Ich würde Glasschneidebretter nehmen weil die am hygienischten sind. Außerdem kann man die Messer immer wieder schärfen. Und das Quietschen gehört für mich zum Glasbrett dazu. :)

Nur Holz, nichts anderes

Hab mir vor 5 Jahren im schwedischen Möbelhaus 2 richtig große dicke Holzbretter zugelegt. Seitdem nehme ich nichts anderes mehr (fast täglich in Gebrauch), viel Platz, gut für die Messer, einfach zu reinigen, Saftrille ringsum damit nicht wegläuft, auch als Untzersetzer für Heißes (Kuchenblech, Auflaufform ...), umweltfreundlich aus nachwachsendem Rohstoff, seeeehr laaaaange Lebensdauer. Sie werden einfach heiß abgespült und 2 Mal jährlich mit Speiseöl eingerieben. Ich verwende sie beidseitig: je eine Seite für Fleisch, eine für Fisch, eine für Mehlspeisen (Kuchen, Brot, Nudeln ...) und eine für Gemüse/Obst/Grünzeug.

 

Im übrigen verwende ich zum Kochen und Braten auch nur Holzlöffel und Holzpfannenwender, die teilweise schon 30 Jahre und älter sind und die meine große Tochter jetzt gern in ihre eigene Küche umlagern würde. Um Keime mach ich mir nicht so große Sorgen. Meine Oma ist trotz Holzbrettern, -schüsseln, -löffeln 95 Jahre alt geworden und auch unsere Familie und Freunde erfreuen sich bester Gesundheit. Sauberkeit -ja selbstverständlich- aber eine sterile, keimfreie Umgebung lehne ich grundsätzlich ab, das ist unnatürlich.

Maren75
ebenfalls Holz ...

Ich benutze auch vorzugsweis Holzbretter, die werden nach Nutzung einfach Heiß abgespült und ab und an mit Öl eingepinselt. Ich habe auch eins aus Kunststoff (mal geschenkt bekommen) aber die Holzbretter finde ich fürs Auge auch schöner! Ich habe auch mal gelesen, das sich hier (Holz) die wenigsten Keime vermehren.

ich denke es gibt genug Plastik Müll...
Welche Schneidebretter?  

...wenn man irgendwie auf Plastik und Kunstoffe verzichten kann, dann sollte man das meiner Meinung nach tun!!!

Mal abgesehen davon das Holzbretter einfach auch mehr Flair und Gemütlichkeit ins Küchenambiente bringen

Kochmamsell
Auch Holzliebhaberin

Ich verwende auch nur Holzbretter, eins für Gemüse und Kräuter, eines für Fleisch und Geflügel, eines für Brot und Backwaren, eines für Fisch.Die Bretter werden auch zwei- bis dreimal im Jahr mit Olivenöl gefettet, nach Gebrauch heiß abgespült und mit der Spülbürste geschrubbt.Kochlöffel und Pfannenheber usw. sind auch aus Holz, schon uralt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login