Homepage Community Forum Welcher Grill ist der beste Kohlegrill? Bitte um Erfahrungen und Tipps

Welcher Grill ist der beste Kohlegrill? Bitte um Erfahrungen und Tipps

Welcher Grill ist der beste Kohlegrill? Bitte um Erfahrungen und Tipps Gute Grills für Steak, Gemüse, Würstchen usw. gesucht.

15
Kommentare
Lenja

Hallo an alle.

Kann mir jemand von euch gute Kohlegrills empfehlen? Wir möchten uns für die neue Grillsaison einen neuen Kohlegrill zulegen und wissen nicht ganz recht, welcher der beste Grill ist. Auf den Grill kommt nichts Besonderes…Würstchen, Steaks, Mais, Paprika, usw…ganz einfache Dinge eben. Das einzige, was wichtig wäre, ist, dass der Grill nicht ganz so klein ausfällt. Mehr als zwei Steaks gleichzeitig sollten also schon darauf Platz haben.

Ich würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen und wünsche noch einen angenehmen Sonntagabend!

Holzkohlegrill

Hallo! Die Frage ist wie oft will man ihn nutzen und wieviel Platz hast Du. Es gab die Tage bei Aldi Holzkohlegrill im Form eines liegenden Fasses, der war auch nicht so teuer. Wenn es etwas besser sein soll, kommt man zum Weber Grill, z.B. den AK 47, den gibt es aktuell im Angebot auf der Weber Homepage. Der reicht problemlos für eine 4 köpfige Familie.

Nachtrag

Einen kleinen Nachtrag noch: Ein großer Unterschied zwischen günstigen und teurern Grills ist der Grillrost. Bei den teuren hat man sehr stabile Roste, die auch dicker sind, sich dadurch anders Aufheizen und auch das Grillmuster auf das Grillgut brennen. Bei einfachen Grills ist es oft nur ein Rost aus dünnem Draht, der ist auch etwas schwieriger zu reinigen und erzeugt auch kaum Muster auf dem Grillgut.

danke

Hallo Gaston und danke für die Antwort. Wir haben schon eher an einen etwas besseren Grill gedacht. Ein guter Grill haltet ja auch Jahre...und vielen Dank für die Tipps. Welchen Grill nutzt du denn zur Zeit? Das mit dem Grillmuster sieht zwar schön aus, allerdings sind zu stark verbrannte Stellen sehr gesundheitsschädlich. Mir wäre eben ein Grill am liebsten, wo man etwas "gesünder" grillen kann...und nicht alles verbrennt…außerdem müsste man beim Kohlegrill auch darauf achten, dass die Asche nicht auf das Fleisch und Gemüse fliegt, wenn der Saft nach unten tropft…am besten wäre es wohl, indirekt zu grillen, denke ich.

Gas oder Elektro?

Lenja, das alleine ist nicht ausschlaggeben, also einen Rost kann der Grill ja schon haben, aber eine Frage ist natürlich was mit dem Fett passiert das nach unten tropft, ich schätze das an meinem Weber Grill, dass es unten so Auffangstäbe gibt, Flavorizer Bars, die einfach nicht zulassen dass sowas passiert, da grillt man dann einfach auch gesünder und das Fleisch schmeckt besser, weil eben nicht verbrannt. Wichtig wäre mal die Frage wirst du den eher einen Elektrogrill favorisieren oder eher Gas? Was stellst du dir denn vor?

interessant

Danke für die Antwort, Punschkrapfen. Von diesen Flavorizer Bars habe ich noch nichts gehört. Wie funktioniert denn das Ganze? Das ist aber wirklich eine tolle Erfindung, wenn man damit gesünder grillen kann. Das ist definitiv etwas, nachdem ich suche. Weder noch! Ich suche eigentlich nach einem Holzkohlegrill. Oder gibt es diese Flavorizer Bars nur bei bestimmten Modellen? Kannst du mir da was Empfehlen?

bitte gerne

@Lenja Also diese Bars sorgen dafür, dass eben der Saft der durch das Grillen heruntertropft aufgefangen wird und sich als Aroma wieder in das Fleisch setzt. Und ist für alle passend der Spirit 300 serie. aber die haben in ihrem sortiment auf Holzkohlegrill - schau dich mal durch, da kann man nichts falsch machen. Und gerade wenn man wirklich viel grillt. Und ja, wir haben schon seit Wochen wieder angegrillt. Weil das geht immer.

Aromaschienen

Diese Schienen sind eine Art Dächer über den Brennern. Sie sind aus Stahl und heizen sich durch den Brenner auf. Heruntertropfender Saft des Grillguts tropft auf die heißen Schienen, was zuviel tropft fließt nach unten in eine Aluschale ab. Ein Teil des Safts verdampft wieder auf den Schienen und erzeugt so einige Grillaromen. Ich habe sowas aber bisher nur bei Gasgrills gesehen. Bei Holzkohle ist es mir nicht bekannt. Aber da hilft evenutell eine mehrfach verwendebare Grillschale (nicht die einfachen aus dickere Alufolie), wo sich der Saft in den Rillen der Grillschale sammelt und nicht auf die Glut tropft. Allerdings dauert es länger, bis das Grillgut gegart ist. Ein Gasgrill ist aufwendiger in den Pflege als ein Holzkohlegrill. Der Grill muss innen gereinigt werden, die Aromaschinen müssen geschrubbt werden. Der Brenner muss auch hin und wieder gereinigt werden. Man benötigt auch eine oder zwei Gasflaschen zur Versorgung. Holzkohle dagegen bekommt man an der jeder Tankstelle.

Aromaschinenen und mehr

@Gaston Das ist aber auch Gwwöhnungssache, also ich kann nur sagen. Gasgrill ist nach meinen Erfahrungen eine super Sache, und sicher man muss das Gas haben, aber das kann man ja besorgen. Und nun ja, ich denke alles muss ma geschrubbt und gereinigt werden, aber auch da wieder mit dem richtigen Putzzeugs ist das auch alles easy. Wie gesagt, ich bin Fan des großen Grillvergnügens.

@Punschrkrapfen

Ich wollte eigentlich nur versuchen, die Vor- und Nachteile der beiden Grillarten gegeneinander zu stellen. Ich liebäugle selbst schon länger mit einem Gasgrill, habe mir aber erst mal einen AK 47 Holzkohlegrill gekauft. Auf der Weber Homepage gibt es übrigens eine schöne Animation, wie die Aromaschienen funktioniert. Einfach mal unter Gasgrill Genesis schauen.

spannend

Danke für die Antworten euch beiden! So ein Gasgrill würde mich ja mittlerweile auch sehr interessieren. Das mit dem Aroma klingt ja wirklich schon sehr professionell...Gaston, wenn du dir einen Gasgrill zulegen möchtest, welcher wäre denn dein Favorit? :-) Und das mit dem Putzen ist denke ich bei jedem Grill so...irgendwann muss man da ein wenig putzen, aber ich denke bei hochwertigen Materialien ist das dann auch nicht wirklich viel Aufwand...

re

Ich denke da hat Gaston dir auch schon einen guten Tipp gegeben, einfach mal auf der Weber Grill hp umsehen, und auch Videos dazu, da wird schon sehr verdeutlicht, was alles möglich ist mit einem Grill. Gas ist sicher auch eine super Idee, letztlich kann man mit einem Mehrfachbrenner wirklich viele Leutchen durchfuttern.

Gasgrill mit mehreren Brennern

Wenn ich einen Gasgrill kaufen würde, dann einen mit mehreren Brennern, also 3 bis 5. Damit kann man direkt grillen, aber auch indirekt, in dem man zB. nur die beiden äußeren Brenner heizt und in der Mitte mit geschlossenem Deckel indirekt grillt. Neben Weber schauen auch die von Broiler King recht wertig aus.

danke

Punschkrapfen, ja die Seite habe ich mir auch schon angesehen und da gibt es ja auch wirklich tolle Videos. Da kann man auch noch einiges dazulernen. Ich habe auch gesehen, dass es verschiedene Grillworkshops gibt. Die klingen ja auch sehr spannend. Da könnte ich ja auch mal meinen Mann hinschicken :-). Gaston, ok danke für den Tipp. Weniger als 3 Brenner wären uns vermutlich auch zu wenig. Dann ist der Grill ja auch automatisch kleiner, oder?

re

Ja, das sollte man eben fix bedenken und sicher, wenn du mehr Gäste imemr bwirtest, dann wirst du mehr Spaß haben wenn du diese gleich mitdenkst und dann ordentlich Fläche zur Verfügung hast - aber auch hier gesagt, oftmals kann man durch gute Stecksysteme diesen Platz ja auch erweitern.

Kombigrill

Ich bin heute über diesen Kombigrill im Baumarkt gestolpert, der kann Gas und Holzkohle und sogar noch Smoker. Ein Jamestown Drake https://www.grillsportverein.de/forum/threads/jamestown-drake-von-obi.278375/
Login