Welches Gericht gewinnt am heutigen Mittwoch, was kocht ihr alle?

Eintopf-Fieber, Pastinaken- Test oder Herbstgenüsse, wonach ist euch heute?

7
Kommentare
KleineKöchin

Meinem Kühlschrank nach wird es heute eine Kombination aus Rettich und Rindfleisch, was genau sich daraus ergibt- mal schauen.


Ein Hokkaido wartet auch schon länger auf seine Verarbeitung, vielleicht wird er zu einer Süßspeise?


 


Außerdem gibt es heute noch einen Buchtipp von mir oben drauf:


"Die Suppe lügt" von Hans-Ulrich Grimm- wird heute von mir ausgelesen und ich kann es allen Lebens- und Nahrungsmittel-Interessierten nur weiterempfehlen!

auchwas
No so was

der gleich Autor ein anderes Buch "Die Ernährungslüge", ist gerade bei mir zur Verarbeitung, ja Verarbeitung, dass muss man alles erstmal verarbeiten was wir so alles vorgesetzt bekommen, damit meine ich nicht das Buch sondern diese Nahrungsmittelindustrie.

lundi
Na ich weiß nicht

Und ich meckere schon wieder. Liegt das am Wetter? Beide Bücher hatte ich mir ausgeliehen, beide nicht zu Ende gelesen. Die Begeisterung kann ich nicht teilen. Der Schreibstil erschien mir zu wenig sachlich, viel zu reißerisch und überzogen, und die ständigen Wiederholungen gingen mir letztlich auf die Nerven. Aber das Wichtigste: Was habe ich Neues erfahren? Was hat mich überrascht, überzeugt, Argumente geliefert, spannende Quellen aufgetan, ins Bewusstsein gerückt? Eigentlich nichts. Tendenz gegen Null. Glutamat, Süßstoff, Fertiggerichte usw. alles schlecht und schädlich. Bio nicht immer Bio. Reisanbau und Kühe eine Klimakatastrophe. Wissen wir doch alles. Am besten, wir stellen unsere Ernährung ein. Ich würde sehr gern wissen, wie Autoren solcher Bücher sich persönlich wohl ernähren, wie sie die Ernährung organisieren und finanzieren - für sich selbst und übertragen auf die Mill. anderen Menschen auf der Welt.

 

Bei uns gibt es noch einmal Rauchfleisch mit Sauerkraut, Kümmel und Kartoffeln. Hintendran für jeden eine dicke, reife, süße Birne. Für den Abend habe ich reichlich Rote Bete ausgebuddelt, daraus wird eine Suppe. Eigentlich wird sie nur gewürfelt, in Salzwasser mit etwas Kümmel gekocht und püriert. Da die Familiengeschmäcker in Sachen Rote Bete sehr differieren, vollendet jeder die pürierte Masse zur Suppe am Tisch selbst. Einer mit Sahne, einer mit Zitrone, einer mit Meerrettich, mit Kreuzkümmel usw. Und da ich die farbliche Sauerei einmal habe, koche ich gleich mehr und mische einen Teil (natürlich die Würfel unpüriert) mit wenig Balsamico, etwas von dem Gemüsewasser und einem winzigen Tropfen Senföl, das ist dann abgekühlt im Kühlschrank ein paar Tage haltbar und passt wie eine Art Salat zu fast allem. Ich persönlich werde mir dazu Matjes und Zwiebel gönnen.

sparrow
Bratwurst und Rosenkohl
Welches Gericht gewinnt am heutigen Mittwoch, was kocht ihr alle?  

Heute gibt es Bratwurst, Kartoffeln und Rosenkohl

auchwas
Jetzt bin ich an Nahrung interessiert

und was koche ich heute ? Die Frage? Kohl hat ja heute zur großen Inspiration beigetragen.  Rosenkohl mag ich nur wenns frostig ist,   genau wie der Grünkohl und dann ist mir das Wetter heute nicht so für diese Gerichte. Ja und was habe ich da ? Kartoffeln, oh, ich würde so gerne mal wieder "Anna-Kartoffeln"  machen, so schön im Gusstöpfchen. Was schiebe ich dann noch in den Backofen? Damit dieser ausgenutzt wird ? Kuchen ist noch da,  sonst backen will ich heute nicht und nur Kartoffeln und diese leckeren Anna-Kartoffeln müssen es sein! Vielleicht noch eine Terrine oder einen Braten, mehr später ich,  rätsle noch.

KleineKöchin
Hinterher jammern gilt nicht

Ich persönlich kenne nur das eine Buch, habe das zweite aber schon auf meiner Vormerkliste.

Meine Vermutung ist ja, dass sich die Autoren so ernähren wie der Großteil von uns Küchengöttern hier- mit leckeren Lebensmitteln, die ohne viel Tamtam und Chemie auskommen, einfach so, wie sie die Natur hergibt und wir sie noch zu Leckereien verarbeiten dürfen. "Die Suppe lügt" berichtet ja hauptsächlich von den ganzen Zusatzstoffen, die dem Konsumenten oft versteckt untergejubelt werden.

Daher meine Meinung- sich selbst informieren und Bescheid wissen, auch dann und wann mal zugreifen, aber nicht hinterher jammern, man habe ja nicht gewusst von diesen Machenschaften.

 

Wie auch immer, ich habe eine Frage @auchwas, erzähl mal von deinen Anna- Kartoffeln- bin ganz gespannt. Vllt finde ich ja auch hier auf der Seite schon was.

 

Bei mir wurde es jetzt statt Kürbiskuchen dieser Apfelkuchen. Habe ihn noch nicht gekostet, aber ihn oben gleich verbrannt beim Karamellisieren. Schade, aber mal schauen, was ich noch retten kann.

gefüllte Putenbrust (Ziegenkäse, basilikum und zucchini)

Heute gibt es bei mir einer meiner Liebslingsgerichte.

 

Und zwar gibt es gefüllte Putenbrust mit Tagliatelle.

 

Die Füllung besteht aus : Ziegenkäse(150g),Basilikum(ein Bund), zucchini(75 g)! Die Mengen sind für 2 Putenbrüste.

 

Alles ganz klein schneiden und gut vermischen. Einfach füllen und anschließend Putenbrust zunehnähen. In die Pfanne langsam braten.

 

Für die Sauce: Die Bratensauce nehmen, creme fraiche und ein bisschen Tomatenmarkt verrühren. Die Tagliatelle hineingeben und ziehen lassen.

 

Das ist so lecker, das müsst ihr auf jeden fall probieren!

cystitis
leichte Kost
Welches Gericht gewinnt am heutigen Mittwoch, was kocht ihr alle?  

bei mir gab es heute einen frischen Rosen-Ringelblumen-Quark mit den letzten Blüten und Kräutern der Saison

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login