Homepage Community Forum Weniger fettige Pommes

Weniger fettige Pommes

Gibt es eigentlich Friteusen bei denen man weniger Fett braucht oder ist die Menge sowieso unabhängig von der Friteuse? Ich frage weil ich so ganz fettige Pommes nicht mag.

9
Kommentare
Dyeana

Gibt es eigentlich Friteusen bei denen man weniger Fett braucht oder ist die Menge sowieso unabhängig von der Friteuse?


Ich frage weil ich so ganz fettige Pommes nicht mag.

Vielleicht ...

... ist eine sogenannte Heissluftfritteuse etwas für dich. Schau unter diesem Stichwort im Netz. Scheint ein Trend zu sein. Es gibt gefühlte tausend youtube-Filmchen darüber. Dort kannst du sehen, wie es funktioniert. Eigentlich ist das nur ein Umluftofen in Topfform mit Rührwerk. Ein Ergebnis wie beim Frittieren erzielt man wohl nicht. Allzu fette frittierte Pommes kannst du nur durch die Wahl des geeigneten Fettes und der richtigen Temperatur umgehen. Mal nebenbei: Darf es auch eine Alternative zu Fritten sein? Ofenkartoffeln, z.B. ... aus frischen Kartoffeln Pommes schneiden, oder Wedges, oder Scheiben, oder halbierte Kartoffeln ... würzen mit deinem Lieblingsgewürz und/oder Kräutern, kurz ziehen lassen, mit etwas Öl einpinseln oder auch Sahne .... und ab in den Backofen.

Legendenbildung.

Wie ingwer bereits ausgeführt hat, liegt es wohl eher am Fett (Hitzebeständigkeit - Temperatur) und auch an der Kartoffelsorte (Wassergehalt). Ansonsten Pommes auf Küchenpapier entfetten. Bei richtiger Frittiertemperatur saugen sich Pommes nicht voll und bleiben schön kross. Und dann auch nicht die volle Ladung ins heiße Fett geben. Das führt zu einem Temperatursturz. Also lieber kleine Mengen nacheinander frittieren.

Einen schöneren Touch als Pommes haben zerdrückte Kartoffeln aus dem Ofen.

nimm den Herd

Also ich mag Pommes aus der Friteuse so überhaupt nicht.

Kann allerdings auch daran liegen dass bei uns in der Kanine absolut nix mehr selbst gemacht hat und die ganze Firma nach Friteuse riecht.

Klar ist aber auch dass sich die Pommes voll saugen mit Fett in einer Friteuse. Ich mache privat weniger Pommes, aber wenn dann kommen sie tiefgekühlt in den Backofen. Da werden sie außen schön knusprig und bleiben drinnen dennoch weich und sind nicht trocken.

@Dyeana

Vielleicht liet Du mal nach wie man in Belgien Pommes frites macht. Frische Kartoffeln nehmen weniger Fett auf als die handelsüblichen Fritten und schmecken wesentlich besser.

 

Aber ansonsten sind Fritten eben Kalorienbomben, wie Schweinshaxen beispielsweise. Angeblich spart man bei Heißluftfritteusen 80% des Fettes aber ob das stimmt?

 

http://www.friteuseohnefett.de/

 

 

Heiß-Luft-Friteuse

Mir sind da auch die Heiß-Luft-Friteusen eingefallen. 

Ansonsten hilft es auch einfach weniger Fett dazuzugeben. Das macht meist auch schon einen großen Unterschied. 

Selbstgemachte Pommes aus dem Backofen

Ich mache Pommes öfter selber - ganz 'unfettig' im Backofen. Dazu schneide ich die Kartoffeln einfach in Streifen, die ich dann in einer Schüssel mit 1-2 El Öl und verschiedenen Gewürzen vermenge (meist Salz und Chilipulver).

Dann einfach aufs Backblech geben, schauen, dass sie nicht allzu doll überlappen und für ca. 30 Min. bei 180° C (Umluft) backen.

Schmecken super! :)

 

Süßkartoffeln

Eine andere Alternative wäre noch, Pommes aus Süßkartoffeln zu machen. Die werden deutlich schneller gar als die herkömmlichen Kartoffeln, so dass man sie auch gut im Backofen machen kann. Dazu ein Avocadodip ist einfach nur herrlich!

Süßkartoffeln?

Ich finde Süßkartoffel Ponnes allerdings nicht so lecker. Was muss man machen, dass diese genau so knusprig werden wie normale Pommes?

 

@walterkraus

Schau mal, in diesem Beitrag zu Süßkartoffelpommes sind schon einige Tipps zusammen gekommen, wie sie perfekt gelingen.

 

Viele Grüße,

Dein Küchengötter-Team

Login