Wer kennt diesen indischen Schnellkochtopf?

Kochgerät aus Indien

10
Kommentare
apprenti1

nachdem sich meine Experimentierfreude herumgesprochen hat, habe ich kürzlich diesen "Schnellkochtopf" aus Indien als Geschenk erhalten. Kennt jemand ein solches Gerät und seine Funktion. Bevor mir das Ding um die Ohren fliegt, wäre ich für Unterstützung dankbar. Funktioniert es auch auf einem elektrischen Herd? Es sei für viele indische Gerichte einsetzbar.

Aphrodite
Ein Erfahrungsbericht.

@apprenti, leider nur in englisch und die Marke heißt hier Hawkins Contura. Und hier noch ein paar Sicherheitshinweise. Chetak scheint so klein zu sein. Die haben keinen eigenen Internet-Auftritt. Was ich beim schnellen Lesen verstanden habe: Vieles wandert in der indischen Küche ganz einfach in den Schnellkochtopf. Hülsenfrüchte garen, kein Problem mit einem Schnellkochtopf. 

Ich würde einfach die Hülsenfrüchte einweichen. Das spart auch Kochzeit und durch das Einweichen werden alle möglichen Inhaltsstoffe aktiviert. 

Mit so einem kleinen, handlichen "Schnell-Kocher" werden dann selbst aufwendige Gerichte alltagstauglich. Wenn ich mir das Ding so anschaue, sehe ich da keinen großen Unterschied zu Fissler und Co. Ob die Hitze nun mit Gas oder Elektro erzeugt wird, ist doch egal. 

Wie der Topf verschlossen wird, ist etwas anders. Ob es jetzt einfacher ist den Deckel im Topf zu versenken und zu spannen, kannst Du ja mal schreiben. Ich kenne nur die Gummidichtungen und den "Schraubverschluss", der bei den großen Töpfen etwas unhandlich ist.

apprenti1
Danke

@aphrodite: kommt dem Topf ziemlich nahe. Ich habe bislang nur einen Post zur Destillation von Alkohol gefunden :)). Ich werde mich demnächst dem Gerät mit einem indischen Gericht vorsichtig nähern. Dies bin ich dem Schenker schuldig, obwohl ich mich schon lange von meinem Schnellkochtopf verabschiedet habe.

Gaston
Woher kommt der Topf?

Weißt Du woher der Topf ist? Ist das ein Privatimport aus Indien, also ein Mitbringsel oder wird er in Deutschland auch vertrieben oder zumindest in der EU? Hat er ein Sicherheitsventil, dass im Notfall den Druck vermindert? Bei deutschen Schnellkochtöpfen sieht das so aus, dass im ein Stück Gummi des Deckels frei liegt und im Notfall da der Druck raus kann. Selbt meine kleine Expressokanne hat eine sogenannte Berstscheibe um zu hohen Druck abzulassen. Schau doch bitte mal nach, ob der Topf ein Tüv, CE oder GS Zeichen hat.

Gruß

Gaston

apprenti1
Direktimport

@gaston:es ist keines der bekannten Prüfkennzeichen aufgedruckt. Insofern ist wohl Vorsicht angebracht.

InaKressi
authentisch?

Hallo apprenti1,

Das sieht ja gefährlich aus. Ich hab so einen Topf noch nie gesehen. Aber die Gerichte in diesem Topf schmecken bestimmt sehr authentisch.

Berichte uns doch bitte!

 

VG

Ina

apprenti1
Nach meinem Urlaub

werde ich eines der Gerichte aus dem Kochbuch "Indien 1,5 kg" mit dem Topf bereiten. Melde mich dann auf diesem Forum.

Narrensicher!

Die Dinger funktionieren einwandfrei auch nach Jahren noch und auf jedem Herd. Rezepte im Original gibts auf http://www.viratcooker.com/recipe_index.php. Das Sicherheitventil ist die Schraube auf dem Deckel. Wie bei den Alu-espressokannen. Druckventil ist oben. Wenn das pfeift, ist es soweit.

Sorry

Beim espresso ist das Sicherheitventil natürlich an der Seite! Aber Dich muss nur dieses Gewicht mittel auf dem Deckel interessieren. 

apprenti1
Danke

@Armin: vor allem auch für den passenden Link mit den Rezepten.

apprenti1
Vollständig gelöst

Ist nun das "Rätsel" dieses Topfes. Bei you tube bin ich fündig geworden: I ndian pressure cooker. Echt süss ist das Video: How does a pressure cooker work? Eigentlich habe ich mich schon lange von Schnellkochtöpfen verabschiedet, aber dieser hat Charme. Heute Abend werden Kartoffel gekocht.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login