Wer kocht an diesem sonnigen Sonntag?

Endlich Frühling - was wird da gekocht, gebacken oder gegrillt. Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag.

11
Kommentare
sparrow

Bei uns gibt es heute einen Lammbraten mit Speckbohnen und Rösti 

Rinquinquin
Ich koche !
Wer kocht an diesem sonnigen Sonntag?  

Für alle, bei denen es immer noch kalt ist: der Frühling kommt mit Riesenschritten. 

Aphrodite
28 Grad?

Mit oder ohne Haarfön?

Bei uns ist es bewölkt und um die 19 Grad. Ich habe alle Fenster auf und die Katze hat sich im Wintergarten ein Plätzchen gesucht und lässt sich von den Vögeln ärgern. Die hopsen draußen von einem Zweig auf den anderen und ihr immer vor der Nase herum.

Arancia
Bevor die Grillsaison eröffnet wird

wollte ich das TK-Fach von den Resten des Winters befreien. Dort schlummerte noch ein Stückchen Lamm, das heute zu diesem Ragout verarbeitet wird.

JulietteG
Hier ist es ebenfalls...
Wer kocht an diesem sonnigen Sonntag?  

weder sonnig noch frühlingshaft und die Prognose sieht auch nicht besser aus! :( Vielleicht reicht es zumindest dem Spargel....

Bezüglich des Essens bin ich noch etwas unschlüssig! Eigentlich sollte es heute die zweite Hälfte der Quiche geben... Da werde ich mir wahrscheinlich noch etwas anderes überlegen!

 

Das Rezept klingt lecker, liebe Arancia! Ich wünsche Dir einen guten Appetit dabei!

nika
16 - 20 - ...

bei uns keine 11 Grad. Hier gibt es Lammkeule à la Manzo und dazu selbstgemachte Bandnudeln. Wir freuen uns scon drauf......   ..auf den Frühling auch ...

Belledejour
Ohne Fön mit echter Sonne
Wer kocht an diesem sonnigen Sonntag?  

Mein Thermometer auf der Terrasse zeigte um 15 h schon 20 °C und meine Kamelie die ersten aufgeplatzen Blüten. Es ist ein wunderbarer Nachmittag (also Frühling pur). Wir genießen die Sonne und heute Abend gibt es mal wieder Spargel.

sparrow
draussen essen ist das Beste
Wer kocht an diesem sonnigen Sonntag?  

Wir sind heute den ganzen Tag draussen gewesen, das hat richtig gut getan. Unser Lammbraten war göttlich. 

JulietteG
Die Sonne...
Wer kocht an diesem sonnigen Sonntag?  

zeigte sich hier am Nachmittag doch noch und so konnte ich sie auf meinem Balkon genießen. 

Bezüglich des Essens war heute eine leichte Improvisation angesagt... Die Vorratsinspektion brachte Eier und Kartoffeln zum Vorschein und was lag da näher als ein Eier-Kartoffel-Curry! Sehr lecker hat es mir geschmeckt und ich probierte eine Kombination bzw. ein Rezept aus, dass ich vor einiger Zeit beinahe noch als abschreckend eingestuft habe. Da hätte ich was verpasst....

lundi
Deutsche Küche

Wir haben wie auch einige Bekannte wieder russische Gastschüler aufgenommen. Sie sind sehr nett, unglaublich höflich und sehr neugierig. Sie möchten deutsche Küche im Alltag kennenlernen. Kein Problem für eine Norwegerin. Das weich gekochte Ei und das Brötchen zum Frühstück waren eine handwerkliche Herausforderung für die Gäste, ist aber zum Kennenlernen unseres Alltags unausweichlich und zu bewältigen. Ich werde Toast besorgen und Rühreier braten, das kenne ich schon. Zur Begrüßung gab es abends ein Fest mit original Thüringer Bratwurst vom Grill plus Senf, Kartoffelsalat, Roter Bete und Kuchen zum Nachtisch. Eigentlich sehr minimalistisch. Das kam erstaunlich gut an. Ich werde mich in nächster Zeit einfach durch die Regionen kochen mit einfachen Gerichten und dem, was ich gut kann und selbst gern esse, ohne Exotik oder Experiment. Vor allem werde ich nicht versuchen, etwas Russisches zu kochen, sie wollen ja unsere Gerichte kennenlernen. Das überlasse ich den Gastgebern beim Gegenbesuch im Herbst und versuche, dort genau hinzusehen. Dann kann ich später daheim damit "angeben".

nika
Die russische Küche

ist sehr vielfältig. Ich habe kürzlich ein Video entdeckt, wie man Hefeteige mit Füllung wunderbar verarbeiten kann. Ein weichgekochtes Ei ist für viele Nationalitäten fremd und schwierig zu essen. Wir hatten schon Schülerinnen aus Estland, Litauen, UK, Frankreich, Spanien und Polen. Alle konnten sich mit dem weichgekochten Ei nicht anfreunden :)).

lundi
Ein Frühstücksei

@nika Oft sind es die einfachsten Dinge, um regionale Besonderheiten zu vermitteln. Wir gönnen und das Ei fast jeden Morgen. Die Mädchen haben unter Anleitung ihr Ei auch ganz tapfer geköpft und ausgelöffelt, müssen das aber jetzt nicht täglich. Dass es auch in vielen anderen Ländern unbekannt ist, wusste ich gar nicht. Wir bekamen in Russland meist Rührei nur aus Eigelb und Sahne zum Frühstück. Was mich mehr erstaunt und immer wieder, bisher konnte ich keinen Russen vom Brötchen überzeugen. Vielleicht sollten wir mal zusammen welche backen, um sich zu nähern.

 

Und ja natürlich hast Du Recht, Piroggen & Co. sind toll, süß und herzhaft. Gefüllte Teigtaschen ganz unterschiedlicher Art gibt es überall, sie heißen Empanadas, Calzone, Piroggen oder eben anders. Wie heißen eigentlich unsere deutschen?

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login