Homepage Community Forum Wer kocht noch ?

Wer kocht noch ?

Wenn JulietteG hier nicht eingestiegen wäre und es sparrow nicht gäbe, dann würde diese Rubrik wirklich langsam einschlafen. ---------------------------------------------------Liebe Küchengötter, die Ihr alle hier mitlest, beteiligt Euch doch auch mal, eingeloggt habt Ihr Euch doch schon, da ist es doch so einfach. Irgendwas müsst Ihr doch heute essen, oder nicht?

13
Kommentare
Rinquinquin

Bei uns ist Woche der Auberginen. Gestern gab es die Parmigiana und da ich drei Auberginen hatte (eine immer als Reserve, denn wenn eine nichts ist, dann muss ich erst mal drei Kilometer fahren), habe ich einige schöne Scheiben aufgehoben. Diese wurden mit der Hackfleischsauce gefüllt, aufgerollt, mit Parmigiano bestreut, sie werden heute abend überbacken. Dazu gibt es dann Spaghetti und Kopfsalat.

Recht hast du...

voll erwischt klar bin ich eingeloggt, werde Beserung geloben. Gestern abend gabs schnelle Küche, TK Gemüse mit Pilzsoße. Für heut abend hab ich Spargel im Visier, mit Salz und Pfeffer, meine neue Lieblingsversion. Dazu Rhabarberkompott mit Vanillejoghurt, es gibt nichts besseres! So erfrischend und lecker!

Bis morgen also ;-)))) eure Mohnkuchen.

Dann schleppe ich auch noch ein Auberginen-Rezept heran.

Ich mag ja die kleinen, langen Auberginen aus der Türkei. Das Gericht heißt "Der Sultan fällt in Ohnmacht" - oder so ähnlich. So tolle Sachen kann man aus Auberginen machen!!! 

Ich habe die Auberginen gestern in Alufolie eingedreht und in die noch heiße Grillasche gelegt. Das beste ist: Auberginen lassen sich kalt und warm essen. Im Sommer ist das ideal und heute habe ich mir das Kochen gespart.

Und wenn noch jemand für mich einen Tipp hat: Bei Aufläufen wird bei mir die Schale der Auberginen schnell braun. Die schöne schwarz-lila Farbe ist weg. Wie kann ich dem vorbeugen? Anders zubereiten?

Farbe bei Auberginen

@ Aphrodite - da weiss ich auch keinen Rat, wie die schöne schwarz-lila Farbe erhalten werden könnte. Aber schwarz ist die Schale doch, oder?

 

Dafür habe ich einen anderen Tipp für Auberginen-Auflauf. Habt Ihr mal einen gemacht? Und wie bekamt Ihr den in schönen Portionen aus der Form? Genau, das klappt nur, wenn man vorher mit einem Supermesser Portionen schneidet, denn die Schale der Auberginen ist äusserst hartnäckig und schon hat man einen unschönen Lappen auf dem Teller. Also schneide ich neuerdings die Schale vor dem Einschichten im Abstand von 3 cm durch, dann gibt es kein Zerfleddern des Auflaufs mehr.

Ich koche auch noch

Sehe hier auch ab und zu rein, allerdings hab ich momentan wenig Zeit dazu. Meine Tochter hat 2 russische Austausch-Schüler zu Gast, sehr nette Mädels. Neben vielen Ausflügen und Besichtigungen möchten sie natürlich auch familiäre Gewohnheiten incl. typisch deutschem Essen kennenlernen. Aber was ist schon typisch deutsches Essen? Und dazu in unserer internationalen Familie? Gehören Matjes, Pasta oder Gyros schon dazu? Irgendwie nicht deutsch aber sehr alltäglich in Deutschland. Also krame ich alle einfachen Alltagsgerichte raus, die wenig Aufwand machen und die es bei uns öfter gibt: Gemüsesuppe + Bockwurst, Kartoffeln + Kräuterquark, Kartoffelpuffer + Apfelmus, reichlich Fisch, Eier + Senfsoße, Bratkartoffeln mit Spiegelei, Pizza und natürlich Nudeln in Varianten... Sonntag gab es Rinderrouladen mit Thüringer Klößen und Rotkohl. Bisher haben sie alles gegessen und gemocht, solange es nur reichlich Brot dazu gibt, immer und zu allem. Bis zum nächsten mal. eure lundi.

Matjes, Grünkohl und Grau Arften

@lundi: Liebe lundi, Das Gefälle von Süd nach Nord bringt auch viele verschiedene Gerichte ein. Schau mal in auchwas' Profilseite, dort gibt es vielerlei hessische Gerichte, vielleicht wirst Du dort fündig. Matjes auf Schwarzbrot mit Zwiebelringen gehören in den Norden Deutschlands wie Grünkohl mit Pinkel oder Grau Arften mit Speckfett. Zur Erklärung: Pinkel ist eine Grützwurst und Grau Arften sind besonders dicke graubaune Erbsen, die ähnlich wie Kapuzinererbsen schmecken und diese Gerichte sind typisch ostfriesische Gerichte. Empfehlen würde ich Dir diese Gerichte aber nur zur Winterzeit, denn sie sind mächtig und deftig und nicht jedermanns Geschmack.  Viel Vergnügen mit Deinen russischen Austauschgästen. Lass sie auch mal kochen, das haben wir  mit unseren Austauschgästen (Finnland, Estland, Polen und Frankreich) auch immer angeregt und es wurde gerne angenommen.

Ich wurde bekocht

Heute wurde ich bekocht und es gab ein süßsaures asiatisches Süppchen. Eigentlich sollte es heute gebratene Forelle mit Zitronenscheiben und einen großen Salat geben.

@Rinquinquin,

über ein sattes schwarz würde ich mich ja schon freuen. Bei mir ist es ein dunkelbraun. Was ist an dunkelbraun schon schön? In der Pfanne gebraten sehen sie nicht so aus. Aber jeder meiner Aufläufe sieht ungefähr so aus. Und in der Pfanne brauche ich eine ganze Küchenrolle zum Entfetten. So einen Aufwand mag ich nicht. Ich glaube, ich muss einfach spendabler mit dem Öl sein. Sonst kocht die Schale nur und wird so unansehnlich. Anders kann ich mir das jetzt nicht erklären.

@ Aphrodite

Also braun wird bei mir die Schale nicht, das Foto oben ist nicht geschönt. Warum probierst Du es nicht mal mit dem Backofen? Ich lege ein Blech grosszügig mit Alufolie aus, bepinsele die Auberginenscheiben nicht sehr grosszügig mit Olivenöl und lasse sie unter dem heissen Grill goldbraun backen (muss sie allerdings beobachten). Wenn Du keinen Grill hast - es geht auch bei 250° ganz normal im Backofen. Wenn ich sie in der Pfanne brate, brauche ich Unmengen an Olivenöl, was ich gar nicht möchte.

Und: ich salze und entwässere nicht, verarbeite sie gleich.

Spät, aber doch noch dabei

Klar habe ich heute noch gekocht, und zwar gab's St.Petersfischilet , überbacken mit Zucchini, getrockneten Tomaten und Mozzarella, dazu einen gartenfrischen Rucolasalat und frisches Olivenbrot. Leider ist es aber nicht alle Tage so (v.a. zeitmäßig), aber trotzdem werde ich mich auch bemühen wieder etwas aktiver zu sein.Allen aktiven Küchengöttern noch eine schöne Woche, liebe Grüße lilifee.

Erst einmal Danke liebe Rinquinquin...

für Deinen "Aufruf"! Ich mochte ja fast gar nichts mehr dazu sagen, weil ich dachte, dass ich dann alle ganz gezwungen fühlen! Und ich freue mich ja so über Eure Beiträge!!! Alleine kochen muss ich in meiner Küche schon und da möchte ich natürlich nicht noch hier das Gefühl haben, dass ich alleine unterwegs bin! Zudem wurde bereits ein paar Mal an mich herangetragen, dass man gar nicht dazu kommt ein Photo vom Essen zu machen und hier deshalb gar nichts schreibt! Dazu kann ich nur sagen: Das Photo ist doch am Ende nebensächlich! Die Beschreibung des Essens ruft doch gedanklich bereits ein Photo hervor! Und hätte ich hungrige Mitmenschen an meinen Esstisch, würde ich es wohl auch oft vergessen!

So, jetzt aber zu meinem Essen... Eigentlich hatte ich heute gar keine Zeit! Aber Hunger auf Ravioli! Deshalb gab es sie trotzdem und zwar mit Tomate-Mozzarella-Koriander Füllung und ganz leichtem Tomatenschaum! Sehr lecker! Rezept hier! Sehen zwar von außen unspektakulär aus, waren jedoch geschmacklich ein Hit!

Und jetzt ruft der Schreibtisch leider noch, aber die zwei Stunden (inklusive Essen und Küche machen) habe ich mir heute gegönnt und mich geschmacklich so befriedigt, dass ich jetzt noch extra motiviert etwas schaffen kann! :)

 

Euch allen noch einen schönen Abend! Liebe Grüße, Juliette

P.S: Hier ist es auch nicht Voraussetzung immer so viel zu schreiben wie ich! :) Ich rede halt gerne und das wirkt sich irgendwie auch immer beim Schreiben aus! :)

Was leichtes

Bei mir gab es heute mittag dieses Pilzgratin. Allerdings nur mit einfachen Champignons und den Sellerie hab ich weggelassen und stattdessen etwas mehr Zucchini genommen.

War lecker und macht trotzdem kein schlechtes Gewissen! Nach zuviel reichhaltigem Essen in letzter Zeit hab ich heute endlich mal mein "Leicht und lecker" - Kochbuch aufgefrischt und das auch gleich genutzt.

Immer noch

Heute war wieder ein neuer Salat dran. Irgendwie fällt mir beim Einkaufen immer noch wieder eine neue Variation ein.Also: grüner Spargelsalat mit Erdbeeren, Radieschen und Basilikum. Dazu ein Mango-Pfirsich-Dressing.

Salat,,,,

Wenn auch nicht viel so hatte ich jedenfalls einen guten Romana-Blattsalat mit Zitronendressing gemacht. Mein Mann meinte Hähnchen wäre gut, er hatte einen Grill-Wagen gesehen. Die Idee es dann draußen unterm Sonnenschirm  zu essen, rief. Zeit,eins zu machen war zu spät, der Hähnchenwagen auch weg als ich dann kam. Doch an einer „Guten heisen Theke“,  bekam ich noch frisch gemachte, sehr gute ½ Hähnchen, dazu gabs einen guten Salat, und pikantes Paprika/Pepperoni-Baguette.

Login