Wie haltet ihr eure Küche sauber?

Ich hab ehrlich gesagt immer etwas Probleme meine Küche richtig sauber zu halten.

3
Kommentare
Tolianer

Die Arbeitsflächen wische ich immer nach dem kochen ab, der Boden wird einmal die Woche gewischt. Aber die Spritzer vom Kochen an der Wand hinterm Herd und der Herd selbst werden irgendwie nie richtig sauber. Ich habe noch so alte Kochplatten. Die aus Eisen. Die Küche ist auch schon ein paar Jahre alt, aber ich will alles mal wieder richtig sauber haben... Das stört mich total. Wie macht ihr das? Habt ihr da spezielle Reinigungsmittel? Ich habs auch schon mit Cola oder Zitrone versucht. Nach ein bisschen Einwirkzeit geht es halbwegs weg. Aber die Platten sind halt bräunlich-schwarz statt grau. Des wird mit meinen Reinigungsversuchen auch nich besser. Habt ihr da Mittelchen, die ihr mir für den Herd empfehlen könnt?

Gaston
Atta

Hallo!

Probier es mal mit Scheuerpulver wie Atta oder einer Scheuermilch wie Viss. Als ich noch einen so alten Herd hatte, habe ich die Platten und auch die Metallringe mit einem Stahlschwamm gereinigt. Die Metallringe sind aber meist durch die Hitze verfärbt, das geht kaum noch weg.

 

Ist schon eine Weile her ...

...dass ich auch einen solchen Herd hatte. Aber ich habe es auch so wie Gaston gemacht. Scheuermilch, Stahlwolle für die Härtefälle oder Akopads. Dann gab es ( und gibt es sicher noch ) ein "Herd-Schwarz". Die korrekte Bezeichnung weiß ich nicht mehr. Das war ein leichtes, schwarz gefärbtes Fett aus einer Tube mit einem Schwamm an der Spitze. Wurde auf die saubere Platte aufgetragen wie Schuhcreme und mit Küchenpapier leicht nachgewischt. Die Platten waren dann wieder tiefschwarz und sahen aus wie neu. Gleichzeitig wurde das Material auch gepflegt. Was die Spritzer an der Wand hinter dem Herd angeht, da setze ich auf "Vermeidung". Ich koche sehr viel chinesisch, das bedeutet sehr heißes Fett im Wok, das auch gerne mal durch die Gegend spritzt. Also patsche ich bei dieser Tätigkeit zwei Saugnäpfe mit Haken an den Fliesenspiegel hinter dem Herd und hänge ein altes Geschirrtuch wie einen Vorhang daran. Nach den Kochen fliegt das Tuch in die Wäsche. That's it.

tartines
Elektro Puzzi

Das Mittel für die Kochplatten des Küchenherd heißt "Elektro Puzzi" ist mittlerweile fast nur noch im Internet zu bekommen. Nach dem Einreiben mit der Creme wie @ingwer sagt mit Küchenkrepp einreiben. Ich habe auch die Herdplatte eingeschaltet um die Creme "einzubrennen". Es dampft kurz und riecht auch. Aber danach ist es wieder gut. Für die Fettspritzer an die Wände und Küchenmöbel funktioniert das alte Mittel von "Sidol - die Küchenkraft - mit fettlöser-Formel". Ichhabe es vor kurzem für das Filter-Gitter meiner Dunstabzug-Haube benutzt und war sehr angetan. Allerdings weiß ich nicht ob es überhaupt noch im Handel ist. Meine Flasche war bestimmt 15 Jahre alt.

Den Trick mit dem Küchentuch von @ingwer werde ich mir merken, finde ich ganz toll.

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login