Wie viel darf Bio kosten?

Letzte Woche war ich im Biomarkt und wollte mir ein Lammschnitzel kaufen. Es lag fertig abgepackt in der Bedientheke: 120g für sage und schreibe 7,14 €, also umgerechnet (mache ich immer noch) 14 DM. Ist das nicht verrückt? Ich habe dann meinen Speiseplan umgeschmissen und was Fleischloses gekocht, bei dem Preis hätte mir das Schnitzel eh nicht geschmeckt. Wie macht Ihr das eigentlich? Bio um jeden Preis oder ...?

12
Kommentare
Stabix

 

aldie
Auf keinen Fall kaufen.

So maßlos überteuerte Ware einfach nicht kaufen, dann wird es schon billiger. Es gibt so viele preiswerte und gute Lebensmittel die allen Anforderungen genügen, warum dann das Geld zum Fenster hinnaus werfen ?

Odenwälderin
BioLogisch?

Mir fällt zur Zeit auf, dass man selbst in gewöhnlichen Supermärkten mit Bio-Ware nur so überhäuft wird: Bio-Brötchen, Bio-Obst, Bio-Fleisch, Bio-Teiglinge, Bio-Fisch, Bio-Joghurt, Bio-Eier, ... Greift man dann z. B. mal zu konventionellen Kartoffeln, weil man nun mal gerade die Sorte kaufen möchte, die nicht als Bio-Ware angeboten wird, schaut man sich schon nervös um, ob es jemand gesehen hat. Kann ich solches Essen überhaupt noch guten Gewissens meiner Familie geben oder werde ich dann als unvernünftiger Geizknochen abgestempelt? Zudem sind die Preise teilweise wirklich maßlos und für den Normalverbraucher nicht mehr wirklich nachvollziehbar, denn über eines sollte man sich im Klaren sein: BIO ist keine Auszeichnung für die tatsächliche Qualität und den Geschmack der Ware.

Hande Leimer
Es muss nicht immer Bio sein, aber ...

Natürlich sollte man nicht überteuerte Lebensmittel kaufen, Bio ist kein Garantie für Qualität und Geschmack und auch nicht-Bio Lebensmittel können gut sein. Aber eine Frage muss jeder für sich beantworten: Was sind "alle Anforderungen" die ich an Lebensmittel habe? Nicht immer, aber oft sind Bio Lebensmittel (im ideal Fall auch noch aus der Gegend, saisonal und von kleinen Produzenten) tatsächlich besser im Geschmack und Qualität (Reife, Behandlung, Giftstoffe usw.). Ja, 60 Euro für ein Kilo Lammfleisch sind wirklich viel Geld, aber oft ist es auch wirklich besseres Fleisch und unvergleichliches Geschmackserlebnis. Dafür isst man es seltener und weniger, was sowieso gesünder ist. Statt wie früher jeden Tag in ein Gericht "mit Gewalt" billiges Fleisch "einzuschmuggeln" (Fast jede Eintopf, Pasta Sauce, Curry usw. kann man mit oder ohne Fleisch machen) essen wir heute nur ein oder zweimal im Monat Fleisch, dann spielt es aber auch die Hauptrolle, wie z.B. ein Braten, und ist jeden Cent wert. Und am Ende ist der Monatsbudget gleich.

aldie
Hallo Hande Leimer !

Gut geschrieben und auch meine Meinung !

Ananasbelle
Naja

Sorry, aber nur zweimal Fleisch im Monat, um ein kleines Lammschnitzel zum Einkaufspreis für 7 Euro ins Budget einzubauen, die Rechnung geht nicht so richtig auf - auch nicht für die Schafbauern. Ich dachte eigentlich, dass gerade die Bio-Haltung von Lämmern nicht so aufwändig ist, weil sie eh natürlicher aufwachsen. Oder dürfen die dann nur auf Biowiesen? P.S.: Was war das denn für ein Stück? Filet? Keule?

Hande Leimer
gerade eben nicht "einbauen"

Ich meine ja genau das: Kein kleines Lammschnitzel "einbauen" (wem reicht 120 gram Schnitzel? Als Schnitzel reicht es kaum, irgendwo reingeschnetzelt geht es unter) sondern dafür weniger oft (mein 2 Mal im Monat ist ein Beispiel) aber ein größeres und ordentliches Stück Fleisch essen, das man dann auch ordentlich genießen kann. Und die Bio-Haltung von allem ist aufwändiger und teurerer, da langsamer Zucht, mehr Platzbedarf usw. Wie gesagt, die Rechnung soll jeder anhand seiner Anforderungen machen; mich macht es glücklicher, Fleisch seltener aber dafür in 1A Qualität und Geschmack zu essen.

Stabix
Herkunft unbekannt!

Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr, ob das ein Stück Filet oder Keule war. Grundsätzlich teile ich Handes Meinung: Weniger Fleisch essen, dafür dann aber ein richtig gutes Stück (und damit wohl leider auch ein teuereres). Aber eine finanzielle Schmerzgrenze habe ich nun mal...

Ananasbelle
Gut für den Händler

Im Grunde sehe ich es auch wie Hande, aber hier nicht. Habe gerade mal ein bisschen im Netz gesurft, da liegen die Preise für Bio-Lammschnitzel zwischen 3 und 4,50 Euro für 120 g. Die 7 Euro sind vor allem gut für die finanzielle Umwelt des Händlers bzw. sind schlicht unprofessionell kalkuliert.

Stabix
Neuer Laden

Das kann schon sein - der Bio-Laden wurde erst ganz neu eröffnet und ist riesig. Da muss man anscheinend großzügig kalkulieren, um die Kosten zu decken:-(.

Metzger des Vertrauens

Muss wirklich immer "Bio" drau stehen? ich finde ein guter Metzger, der offenlegt von welchem Bauernhof das Tier kommt ist meiner Meinung nach uach in Ordnung.

Odenwälderin
Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten

Ich stimme Jamina4711 vollkommen zu. Wir kaufen oft von den Bauern aus der Nachbarschaft. Nicht nur Fleisch, sondern auch Obst und Gemüse. Inzwischen sind wir auch so weit, dass wir z. B. Tomaten selbst züchten. Leider geht die Tradition des Gärtnerns für den Eigenbedarf seit einigen Jahrzehnten verloren, doch glauben wir ganz fest daran und sind froh, dass wir noch einige Leute in der Familie haben, die uns da wertvolle Tipps geben können. Und sorry, aber ich habe noch keine BIO-Tomate oder Erdbeere gegessen, die so lecker schmeckt wie die aus unserem Garten. Der Duft und das Aroma sind einfach einzigartig und durch kein BIO-Produkt aus dem Supermarkt zu ersetzen!

superstern70
Yes it is!

Aldi-Bio Äpfel aus China?...Die hatte ich neulich tatsächlich in der Hand.Das hat nichts mit Bio zu tun..selbst wenn der Apfel noch so unbelastet sein sollte-was ich mir kaum vorstellen kann...ohne mich in Vorurteilen suhlen zu wollen...Bioprodukte aus dem Ausland...bzw von der anderen Seite der Erde heranzuschaffen ist sowas von unbiologisch...und nah an der Wurzel allen übels!Trotzdem...es geht nichts über Bio-Fleisch!Davon bin ich 100% überzeugt,solange das Tier in Deutschland geboren und aufgewachsen ist und auch hier..schnüff...geschlachtet worden ist.Ich esse es selbst nicht..aber mein Mann erkennt es sofort....:"That s  "Bio"..isn t it?"..Yapp...it is!!!"

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login