Wieviel ist ein Becher ?

relatives Gefühl bei Maßeinheiten für einen Becherkuchen

12
Kommentare
Lavitia

Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich würde so gerne einen Kuchen ausprobieren aber ich bin mir völligst unsicher welche Maßeinheit ein "Becher" ist. Größen und Mengenangaben sind ja bekanntlich relativ und da es kleine und große Becher gibt, wüsste ich schon gerne wieviel Gramm es sind. Wäre super, wenn das einer von euch weiß und sein Wissen mit mir teilen mag :)


Danke schonmal !

winnerger
eine alt bewährte Frage ;-)

Hi Lavitia,

erstmal herzlich Willkommen bei den Küchengöttern! *g* :-)

das Problem was du ansprichst kennen garantiert viele...auch Ich hab schon des öfteren Probleme mit der Maßeinheit "Tasse" gehabt... der Begriff Tasse ist die einzigste Maßeinheit die von Land zu Land halt unterschiedlich ist... deshalb ist die erste Frage die du dir stellen solltest...woher stammt das Rezept?Ich gehe mal davon aus, dass es ein Ausländisches ist mit Cup-Angabe... Englische Cups haben nämlich etwas weniger Inhalt als Amerikanische Cups (auch bei den Löffeln oder Spoons gleich)...wobei sie dort als Maßeinheit festgelegt sind und auch über Volumen-Gewicht genormt sind (sog. Ounces per inch glaub ich)... die deutsche Maßeinheit "Tasse" gibt es offiziell nicht...warum auch? gramm ist einfacher finde ich ;-) und deswegen sind hier Tassen auch nicht genormt... (gibt ja kleine bis große in allen versch. Formen...etc...)...

wenn man schlau ist würde man  jetzt sagen... ach so ne standart tasse hat 250ml inhalt... das sind ja so ca. 250gr....aber das geht leider auch nicht...da versch zutaten ja unterschiedlich viel wiegen... (ne Tasse eier dürfte schwerer sein als ne tasse mehl...da flüssig und feste Zutat)...

aber dennoch kann man dein Problem lösen...nur etwas "umständlicher" dazu müsste man halt wissen, um was für ne Art Rezept es sich handelt? sollte es nämlich nur um feste Zutaten gehen... kann man ne beliebige Tasse nehmen...hautpsache man misst dann auch nur mit dieser ab, so dass das Verhältniss stimmt...du verstehst mich?

ne zweite möglichkeit wäre...sich in nem Haushaltswarenladen... englische Meßbecher oder Spoons zu holen...die dann dort genormt sind...

Hoffe ich konnte dir bei dem Problem etwas weiterhelfen... falls du noch Fragen hast... einfach posten ;-)

MFG

Winni

Hande Leimer
Sahnebecher

Grundsätzlich hat winnerger Recht, man muss erst mal unterscheiden, woher Dein Rezept kommt. Falls es amerikanische "cups" sind, sind es genau geregelte Maßeinheiten. Im Internet findet man einige Umrechnungstabellen für unterschiedliche Zutaten.

Aber falls Du von einem so genannten Becherkuchen redest, dann ist es ganz einfach: Meist ist damit ein Becher Sahne gemeint, die restlichen Zutaten werden dann mit dem leeren Sahnebecher abgemessen (Mehl, Butter usw.).

Viel Spaß beim backen!

Lavitia
deutscher Becher :)

Erstmal vielen lieben Dank für die Willkommens-Begrüßung und super lieb von euch, dass ihr euch schon soviel Mühe bei der Beantwortung meiner verzweifelten Fragen gegeben habt. Aaaaber von soweit weg kommt das Rezept garnicht.Hier auf der Seite habe ich schon einige von diesen Becherkuchen entdeckt und mich gefragt, was wird das wohl sein .. und ich WILL :) jetzt unbedingt diesen http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Kuchen/Obstkuchen-nach-Thueringer-Art-17554.html nachbacken und es wäre für mich Gramm-WiegeWaage-Fetischisten unheimlich hilfreich zu wissen, wieviel in einem Becher ist ... In fiebriger Erwartung auf Eure weiteren Kommentare ...schonmal vielen Dank !!

Lavitia
..

..

winnerger
dann mal schnell gepostet ;-)

also..es dürfte sich um 250ml Becher handeln, bzw. die oben angesprochenen Sahnebecher...*g* jetzt aber schnell ans backen ;-) Viel Spaß!

 

Winni

Hande Leimer
Nach Volumen!

Dein Rezept kommt aus diesem Buch und da steht: "Die Waage bleibt im Schrank: Mit einem ganz normalen, leeren Sahnebecher oder Joghurtbecher lassen sich die Zutaten für alle Kuchen einfach und super schnell passend abmessen."

Ich glaub das ist jetzt kein kritischer Rezept wo alles wirklich gram genau sein muss, also kannst du wirklich ein Becher (oder wenn Du keins gerad hast, mess 250 ml aus) nehmen, um alles andere (nach Volumen) abzumessen! Ich mag auch lieber gram Angaben beim Backen und denke, dass sie bessere Ergebnisse liefern, aber hier geht es wirklich nach dem Volumen!

Backen und berichten!

Lavitia
Grazie !!

Danke für eure Hilfe! Damit kann ja nichts schief gehen. Am Wochenende mach ich mich an's backen und werde sofort berichten wie's gelungen ist.

winnerger
definitiv...*g*

Bitte...wir würden uns auch über ein kleines Bild vom Resultat hier im Forum vllt freuen ;-)

aldie
Zum Thema - Becher -.

Alle Rezepte die mit Becher, Löffel, Tasse oder was auch immer die Maße enthalten, sollte man entfernen, denn nur genaue Angaben die Mengen in Gramm oder Milliliter ( Liter ) enthalten, geben eine Herstellungsgarantie. 

Lavitia
Es ist vollbracht...
Wieviel ist ein Becher ?  

Dank Eurer Unterstützung hab ich diesen sehr lecker duftenden Kuchen soeben fertig gestellt. Also .. ich habe 225g Zucker, 450g Mehl + der anderen Zutaten, die nicht als Becher angegeben waren, genommen. 500g Magerquark und 170g Zucker für den Belag. Zusätzlich noch ein Päckchen Vanillezucker, da ich mir dachte, dass der Kuchen ggf etwas säuerlich sein könnte mit knapp 1 kg frischen Aprikosen und 150g roter Johannisbeeren.

Wie ihr seht ist er mir gelungen .. allerdings würde ich beim nächsten Mal etwas weniger an Obst nehmen, da je nach Obstsorte die Quarkmasse gesaftet wird. Geschmacklich ist er halt obstbedingt etwas säuerlich (ich mag’s J ). Könnte man mit Schlagsahne aber wieder etwas abschwächen ..

Ansonsten ist er schnell und leicht zu machen und ich werde ihn mit Sicherheit noch mal mit einer anderen Obstsorte ausprobieren. Birne mit Weintrauben o.ä.

 

winnerger
"Herstellergarantie?"

Hi Lavitia...da klingt doch gut und der Kuchen sieht echt zum reinbeisen aus! :-)

aber mal ganz im ernst aldie: Ne "Herstellergarantie" wie du so schön sagst hat man auch bei den anderen Angaben nicht wirklich finde ich... man denke allein mal ans Brötchen oder Brotbacken...da verlasse ich mich grundsätzlich nur auf gefühl und Teigkonsistenz egal wieviel Wasser das Rezept vorgibt...*g* da ich schon den ein oder anderen Reinfall hatte ;-) ...klar so ne grobe Richtung hat man... aber ist eigentlich nicht das individuelle gerade das was das kochen so einzigartig macht? ;-) Viele Liebe Grüße!

Winni

Ananasbelle
englische und amerikanische Becher...

...sind glaube ich unterschiedlich, der englische 240 und der amerikanische 250, habe ich mal gehört. Wenn ein Rezept nur „bechert”, ist das eingentlich wurscht, weil ja die Maßeinheit gleich ist. Aber meist ist dann auch noch von g und ml die Rede. Auch gehört habe ich, dass der englische „teaspoon” gleich mit unserem Teelöffel ist, der „tablespoon” aber wenig als ein Esslöffel. Weiß da jemand Genaues?

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login