Winnerger's (verrückte) Versuchsküche...

Ausgefallene Ideen, ausergewöhnliche Zubereitungen, hier wird experimentiert! :-)

21
Kommentare
winnerger

Hi zusammen!


da ich schon immer ein begeisterter Tester war, bzw. bin...und gerne auch die unmöglichsten und verrücktesten Sachen ausprobieren (siehe Tintenfischringe gebacken nicht frittiert) habe ich mir überlegt mal einen Eintrag hier im Forum aufzumachen... wo ich einerseits Euch gerne etwas mit meinen "verrückten" Ideen und Resultaten konfrontieren möchte, bzw. mich über eure Meinungen/Kritik/Diskussion freuen würde...aber auch im Gegenzug eure ausergewöhnlichen Einfälle mir gerne anhöre...


Ich freue mich schon!


MFG


Euer


Winni

Cacao
Au ja, schieß los!

Lieber winnerger, lass' krachen! Ich freu mich auf verrückte Fotos und Berichte von Deinen Küchenexperimenten! Gerne steuer ich dann auch was bei, hab da auch schon allerhand erlebt;-) z.B. mein explodierter Marshmallow, die Giga-Gummibärchen im Wasserglas oder die sich vor Belag biegende Pizza...

Couscous
Ich hab mal...

... als es etwas später wurde nach einem Discobesuch mir ein paar Eier gekocht - im Wasserkocher. Eierkocher war nicht vorhanden und einfach im Topf kochen hätte zu lange gedauert und ist ja außerdem fad. Der Wasserkocher hat es übrigens nicht überlebt, aber ich kenne Menschen, die behaupten steif und fest, es würde funktionieren. Vielleicht hängt das ja mit der Marke oder dem Verkalkungsgrad oder den Eiern zusammen. Egal, nicht nachmachen!

Die Molekularküche

wär doch der Gipfel für Deine Experimentierfreudigkeit!

Da dampft der Stickstoff durch Deine geheimisumwobene Laborküche und die Leute essen begeistert giftige Kügelchen und trinken ihren Braten aus Reagenzgläsern. Die Gäste warten dann bis zu einem ganzen Jahr, um an einem Deiner wenigen Tische Platz nehmen zu dürfen ...... Ein Horrorszenario. Aber das tust Du uns ja nicht an - so hoff ich doch! Viel Erfolg auch weiterhin beim "bodenständigen" Experimentieren, Deine Kochfreundin Eliza

Cacao
Die Spannung steigt...

Spann uns nicht länger auf die Folter, winnerger! Wann explodiert Deine Küche?

winnerger
lol..noch nicht ganz passiert...
Winnerger's (verrückte) Versuchsküche...  

aber hab heute hab ich erstmal wieder experimentiert und gleich mal ein neues Rezept ausgedacht......was es in dieser Form noch nie gab... hab mich mal auf traditonell selbstgemachte Nudeln gestürzt...und kurzer Hand selbstgemachte ZitronenLimettenIngwernudeln (siehe Rezept) gedreht...*g* nunja...und da ich dank meinem Vater jetzt einen Dampfgarer in der Küche stehen hab...und das Ding doch auch irgendwie experimentierfreudig ausprobiert werden musste... gleich mal versucht die rohen Nudeln darin ohne sie mit Wasser zu bedecken zu garen...parallell dazu hab ich aber auch sie tradionell in Wasser gar gekocht...

und das Ergebniss war...die Nudeln waren zwar gar und relativ bisfest und haben ganz ok geschmeckt...würde aber sie eher im kochenden Wasser zubereiten...oder zumindest in einem Schälchen mit Wasser im Dampfgarer garen...

irgendwann müssen auch nochmal wieder ein paar Tintenfischen dran glauben ;-)

MFG

Euer Winni

PS: Ich häng mal ein Bild von den trocken gegarten Nudeln mit an...(sieht schlimmer aus als es schmeckt... ;-) )

Ananasbelle
Dampfgarer von Papa?

Wie kommt’s?

winnerger
@ananasbelle

Mein Vater arbeitet bei nem namenhaften Küchen und Haushaltsgerätehersteller... und will deshalb die Küche immer auf dem aktuellsten Stand halten...*g* mein Vorteil... ;-)

aber nochmal was anderes aus meinem Versuchsrepertoire: nämlich die Tintenfischringgeschichte...

hab ich heute mal das ausprobiert, was ich schon so lange vorhatte (also Tintenfischringe auftauen, in Panade wälzen, wieder einfrieren und dann im Backofen backen) und ich muss sagen, ich bin echt überrascht worden... denn es hat eigentlich ganz gut geklappt... und das Ergebniss sah optisch zwar etwas blass aber ganz ok aus...und der Geschmack war auch ganz ok...leider etwas fade... aber grundsätzlich ist es also möglich die Ringe so zu machen... werde wahrscheinlich nochmal nen Versuch starten und ein paar Semmelbrösel zur besseren bindung und etwas mehr Öl und ein paar Gewürze zusätzlich in die Panade geben um den Geschmack zu verstärken/erhöhen...*g*

aber alles in allem ein superschnelles Rezept...denn nach ca. ner halben Stundewaren die Tintenfischringe fertig und die Ofenpommes konnte ich gleich mit in die Röhre schieben und backen... :-)

hättet ihr gedacht das sowas geht?

MFG Winni

Hande Leimer
wieder einfrieren!!!

Fisch auftauen und dann wieder einfrieren!!!! Und es geht Dir noch gut, Winnerger? Höchst riskant, was Du da gemacht hast. Warum nicht einfach auftauen, panieren, in den Ofen?

Sebastian Dickhaut
Gefroren paniern

Ich habe auch etwas den Überblick verloren, Hande, aber ich glaube, das hat er schon probiert. Dein Einwand mit der Hygien ist nicht ganz falsch. Warum nicht gefroren panieren und dann nochmal einfrieren. Ist hier ein Arithmet -wie viele verschiedene mathematische Möglichkeiten gibt es eigentlich noch, panierte Tintenfischringe zuzubereiten?

Ein absolutes No-Go

ist, Gefrorenes auftauen, verarbeiten und dann wieder einfrieren! Falls Du das gegessen hast, wundere ich mich ebenso wie Hande, daß es Dir noch gut geht!

winnerger
@hande

diese Version hab ich auch schon probiert...mit eher schlechtem Erfolg..aber seid versichert...ich nehm es durch meinen Beruf mit der Hygiene äuserst penibel...und bin deshalb vielleicht noch am Leben ;-) (war ja auch nur das eine mal)...aber Sebastian hat recht... gibt sooo viele Möglichkeiten noch (durchzuspielen)....aber ist nicht das gerade das schöne am Versuchskochen? ;-) nichtsdestotrotz...eine Portion hab ich noch in der Truhe und die werd ich auch noch versuchsweise wegkochen...vllt wie oben beschrieben...poste dann auch mal ein paar Ergebnissbilder...

MFG Winni

winnerger
neue Ideen...

hi...bin gestern mal so durch die Süßigkeitsabteilung des Supermarktes gewandert und da kam mir wieder eine neue verrückte Idee...die ich unbedingt ausprobieren will...will morgen mal ein paar Spezialbonbons machen...die hoffentlich ein "Knaller" werden...*g* mehr wird aber noch nicht verraten... ;-) MFG Winni

Dein Knaller -

kann es sein, daß Du dafür Mentos und eine ganz beliebte braune Limonade brauchst? Da wüßte ich nämlich auch einen! Lg, Eliza

winnerger
*g*

nein nicht ganz...brauche dafür nur eine Zutat zu kaufen die ich als Kind abgöttisch geliebt hab...*g* ansonsten kommen natürlich nur die "klassischen" Kochzutaten in Frage... aber jetzt wo dus ansprichst...spinne ich schon ein paar weitere Idden...*g* danke für die Anregung! :-)

LG Winni

Lebt die Küche und Winni noch??

schreib doch mal, solche Versuche interssieren mich auch!:-)Ist ja schon etwas her!!

Liebe Grüße aus Recklinghausen

Ute

Ich warte schon gespannt wie Flitzebogen

auf Deine neuen Küchen-Erlebnisse! Lg, Eliza

winnerger
selbst gemachte Knallbonbons...

heyho... stimmt das es schon etwas her ist seit meiner letzten Meldung...aber die herstellung meiner selbstgemachten Knallbonbons (die man auch essen kann) hat mich etwas zeit gekostet...*g* also... im enedeffektehab ich mir als zutaten...zucker, sesam, butter, sahne..und die geheime zutat namens brausepulver ;-) die bonbons gemacht...die von ausen so aussehen wie sesam-krokant...aber im mund wirklich Knallen und meiner meinung nach auch ganz ok schmecken! dazu hab ich im Verhältniss 1:1 Zucker und Brausepulver (Zitronenaroma, anderes schmeckt weniger gut) getrennt abgewogen... den Zucker schön karamellisiert im Topf...und die Brause daran auch mit aufgelöst (war etwas schwieirig da karamell mir fast immer angebrannt ist), was ich mit der Zugabe von nem Schuss Sahne bzw, Butter verhindern konnte (geht aber auch ohne)... dann noch nen guten EL Sesamsamen mit reingemischt, etwas verrührt und auf ner etwas gefetteten eiskalten metallplatte gegossen und auskühlen hab lassen...so das ich sie zu stücken brechen konnte... leider hab ich keine rechteckform hinbekommen...(aber war ja nur ein versuch)... hab sie gleich meinen verschnuppten Familienmitgliedern gegeben, die nicht schlecht über das unerwartete knallen und prickeln aus dem Mund staunten...*lol*

also...jetzt bin ich mal zu euren Meinung und Posts zu diesem Versuch gespannt...wie findet ihrs? ;-)

LG Euer Crazy Winni

winnerger
und hier das Bild...
Winnerger's (verrückte) Versuchsküche...  

zum Versuch...wie gesagt sind eher Krokantstückchen, statt Bonbons geworden...

lerane
Noch mal zum Thema einfrieren

Hallo zusammen, habe gerade äußerst interessiert von den Experimenten gelesen und werde das mit den Tintenfischringen ausprobieren.

Zum Thema auftauen und wieder einfrieren habe ich mal im Fernsehen eine Sendung gesehen, zum Thema Gerüchte die sich lange halten, da ging es auch um Spinat aufwärmen und Pilze aufwärmen etc.. Jedenfalls habe ich da gelernt, das es völlig in Ordnung ist Lebensmittel aufzutauen und ohne weitere Verarbeitung wieder einzufrieren. Durch das Einfrieren wird der Prozess des Verderbens verzögert und so lange ich Lebensmittel einfriere, die noch frisch sind macht es nix aus, ob sie eingefroren waren vorher oder nicht.

Ich habe z.B. immer geriebenen Parmesan in der Truhe, den ich zum Pasta Essen rausnehme und der Rest wird wieder eingefroren. Sogar Eis kann man wieder einfrieren, so lange es noch frisch ist, habe ich auch schon gemacht und bin noch ganz gesund.

winnerger
guter Rat ist teuer...
Winnerger's (verrückte) Versuchsküche...  

Hallo zusammen,

ist zwar lange her, seid dem ich das letzte mal hier etwas geschrieben habe, aber ich denke, dass in bezug auf lebensmittel, bzw. lebensmittelhygiene folgendes sagen kann (aufgrund eines  berufsfalles)... und zwar das mit so etwas kein kompromiss eingegangen werden sollte, da dies teilweise nicht nur in einer harmlosen magenverstimmung sondern sogar eine lebensbedrohliche Situation werden kann...denn das einfrieren gilt ja in erster weise dem konservieren der lebensmittel...was beim einfrieren ja dadurch passiert, dass die Viren,Keime Pilze...etc. die auf der Oberfläche sich befinden durch die kalten Temperaturen weniger bis gar nicht mehr aktiv sind...taut man nun Lebensmittel auf, werden diese natürlich wieder aktiv und vermehren sich (welches sich aber durch das weiterverarbeiten wie z.b. frittieren nicht schlimm ist, da Abtötung ;-)) . Durch erneutes einfrieren jedoch mindert sich die anzahl also überhaupt nicht...im Gegenteil, sie wird größer...nimmt man jetzt eine höhere Bakteriendichte an ist es für unser Immunsystem umso schwieriger den "Angriff" zu bekämpfen...hat man also schon z.b. durch eine Krankheit angegriffenes Immunsystem wirds ernst! Auch die Art der Bakterien wird deutlich resistenter, da nur die Hartnäckigsten das nochmal einfrieren überstehen...

 

Also mein Tipp...lasst guten Rat nicht teuer sein (in Form von ner Magenspiegelung oder Behandlung beim Arzt) sondern

Friert augetautes Essen, erst nach der Verarbeitung am besten Zeitnah ein...und besser noch in mehreren Portionsgerechten Größen!!! ;-)

 

Danke fürs zuhören und ganz liebe Grüße ans KG_team!Frohe Weihnachtszeit!

 

Euer Winni!

winnerger
neues Rezept...

Glühweineis...

 

für alle die etwas Wagemutiger sind...

Schnappsgläser nehmen mit warmen Glühwein (dann mehr Aroma) und etwas Zimt... füllen...Zahnstocher hineinlegen...und tieffrieren...

und dann wie ein eis am stiel geniessen...

mal eine abwechslung für die besonders "coolen" in der Weihnachtszeit...;-) Ich mags! und ihr?

 

LG Euer Winni

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login