Zimt und Koriander

AVUS | Restaurant von AUDI fine dining Gourmet – Gourmet Cinema Sonntag, 18.04.2010 Folgendes möchte ich mit Freundinnen buchen und Euch dann davon berichten:

11
Kommentare
lalinea1965

Zimt und Koriander


Regie: Tassos Boulmetis


mit Georges Corraface, Ieroklis Mihailidis u.a.


GR/TR 2003, 107 Min.,


»Zimt und Koriander« ist eine sinnliche, bitter-süße Komödie über den Verlust von Heimat, über Freundschaft und Liebe und darüber, wie das Kochen wertvolle Lektionen über das Leben lehren kann. Der griechische Astrophysiker Fanis erfährt, dass sein Großvater Vassilis erkrankt ist. Er macht sich auf eine letzte Reise zu ihm nach Istanbul, wo die ganze Familie einst lebte. Fanis beginnt, sich zu erinnern: An seine Kindheit in Istanbul, wo ihm der Großvater anhand von Gewürzen erste Lektionen in Astronomie erteilte. Im Wort Gastronomie steckt auch das Wort Astronomie, so der alte Mann. Pfeffer ist warm und brennt wie die Sonne, Zimt ist süß und bitter wie die Venus und damit die Frauen. Gewürze haben magische und heilende Fähigkeiten, erfährt Fanis in den spannenden Stunden mit dem Großvater. Doch die Idylle zerbricht, als die Türken 1964 die Griechen zwingen, das Land zu verlassen.


Humor, Zartgefühl, ein Schuss Romantik und kulinarische Köstlichkeiten, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, sind die wesentlichen Ingredienzien dieser bewegenden und zugleich mit viel Witz erzählten Geschichte.


Im Anschluss an die Filmvorstellung wird im Restaurant AVUS


passend zum Film geschlemmt. Wir haben ein griechisches 3-Gang Menü inklusive einem Begrüßungsdrink vorbereitet:


Beginnen Sie mit einer Leichten Curry-Koriandercrème mit Wildkräuterpesto.


Als Hauptgang servieren wir Ihnen Schweinefilet auf glasiertem Frühlingsgemüse und mit Frischkäse gefüllten Kartoffelnocken.


Und zum Dessert genießen Sie ein Limetten-Joghurtparfait mit marinierten Früchten an leichtem Schokoladen-Zimtschaum.


Preis für Film & Menü inkl. Empfangsdrink: € 29,90 pro Person

Aphrodite
Da wird die AVUS mal schnell von Berlin ...

... nach Ingolstadt verlegt. So einfach ist das. Nichts gegen den Film und das Essen. Muss gleich alles eine Erlebniswelt sein, um einmal etwas zu erleben? Mich erinnert das alles etwas an lila Kühe. Gleich tanzt Alexis Sorbas noch Sirtaki dazu.

 

@Lalinea, jetzt bin ich gespannt auf Deine Anmerkungen zu Deinem Besuch. Was ist dran am Film und Essen?

lalinea1965
Ansichtssache

Das AVUS ist das Restaurant von AUDI und das ist ständig am Standort Ingolstadt und muss nicht "mal schnell" verlegt werden. Mag sein, dass manche satt sind von Erlebnisgastronomie Schuhbecks teatro, Witzigmanns Palazzo oder sonstige Kochevents zur Genüge genossen haben. Ich hatte von all dem niemals etwas. Deshalb freue ich mich auf Film & Mahl.....denn Film alleine hatte ich im AUDI-Programmkino schon öfter und die hervorragende Küche von AVUS auch. Nur Mahl korrespondierend mit Film  noch nie. Deshalb freue ich mich und möchte dort ganz unvorbelastet hingehen.

Aphrodite
Brrrr-u-mmm!

@Jeanne, Du Goldquelle. Du könntest uns alle mal zu einer Stadtrundfahrt einladen. Du kennst vieles in Berlin wie aus Deiner Westentasche. Kaum jemand wird wissen, dass die Avus eine Rennstrecke war. Ähnlich wie die Solitude in Stuttgart, die nach dem Schloss benannt wurde.

lalinea1965
Bericht vom Gourmet Cinema /1
Zimt und Koriander  

Nach der Filmvorführung im AUDI-Programmkino strömten die Gäste in das Restaurant, wo sie von ihren Kellnern an den jeweils reservierten Tisch geleitet wurden. Nach dem Getränkeservice wurden Brotkörbchen mit frischen Brotsorten, sowie Olivenöl, gesalzene Butter und Meersalz gereicht.

lalinea1965
Bericht vom Gourmet Cinema /2
Zimt und Koriander  

Wir begannen das 3-Gang-Menü mit einer leichten Curry-Koriandercrème mit Wildkräuterpesto. Allein das Geschirr war eine Augenweide......und wenn ich nicht nur ein kleines perlenbesetztes Abendtäschchen dabei gehabt hätte....wer weiss...nein, Spaß! Die Suppe war von Farbe und Konsistenz sehr ansprechend. Geschmacklich wurde sie allseits am Tisch gelobt. Sie hatte einen kräftigen Curry-Geschmack, Wildkräuterpesto war zu sehen und zu schmecken. Auf dem Boden der Suppenterrinchen fanden sich sogar Garnelen, die die Suppe noch mehr aufwerteten. Koriander habe ich persönlich nicht herausschmecken können. Trotzdem fand ich die Suppe sehr sehr fein.

lalinea1965
Bericht vom Gourmet Cinema /3
Zimt und Koriander  

Den Hauptgang bildeten Schweinefilet auf glasiertem Frühlingsgemüse und mit Frischkäse gefüllten Kartoffelnocken.

Das Schweinefilet war innen  schön rosa und ganz zart. Die Soße war kräftig gewürzt und passte gut zum Ensemble. Das Frühlingsgemüse überraschte  mit – zumindest für mich -  ungewöhnlichen Sorten. Auf dem Foto sieht man zum Beispiel ein kleines weißes halbiertes Rübchen. Die Käsenocken hatten eine feine Frischkäse-Kräuterfüllung und zergingen auf der Zunge. Die Menge war genau richtig, so dass man auch den dritten Gang noch genießen konnte.

lalinea1965
Bericht vom Gourmet Cinema /4
Zimt und Koriander  

Und zum Dessert genossen wir ein Limetten-Joghurtparfait mit marinierten Früchten an leichtem Schokoladen-Zimtschaum. Ein fürwahr krönender Abschluß!

Ein fürwahr krönender Abschluß!  Das Parfait hatte einen feinen säuerlichen Fruchtgeschmack. Ummantelt wurde das Ganze von einer fein gerollten Charlotte aus Biskuit. Der Schokoladen-Zimtschaum milderte die Säure des Parfaits ab und rundete so den Geschmack perfekt ab. Ein filigraner „Cräcker“ aus Schoko-Karamel machte das Bild perfekt.

Der Betrag von 30 Euro (für Film und Essen) war extrem günstig. Der Service aufmerksam, aber nicht aufdringlich. Ich würde ein ähnliches Event  jederzeit wieder buchen.

 

lalinea1965
Nachtrag auf Anfrage von Jeanne
Zimt und Koriander  

Der Film hat mir allein deshalb schon gefallen, weil der Hauptdarsteller ein höchstattraktiver Mann war *lach*. Naja, das natürlich nicht allein. Der Film versetzte die Zuschauer in alle Gemütszustände ohne reisserisch zu sein. Er zeichnete das Bild von Beziehungen. Opa und Enkel zum Beispiel. Die Bedeutung von Familie und familiärem Zusammenhalt. Die Bedeutung von Essen und besonders von Gewürzen. Die Macht von Politik und Militär. Die Kraft der Liebe, aber auch dass Liebe nicht allmächtig ist. Ein Film, der nicht temporeich, dafür aber feinsinnig ist. Ich habe die Geschichte und auch die Bilder sehr genossen. Der Bezug des Essens zum Film bestand darin, dass Koriander in der Suppe, sowie Zimt in der Nachspeise verwendet wurde und es ein griechisches Mahl war. Ich fand die Umsetzung ausreichend, hätte mir aber auch vorstellen können, dass viel mehr aus dem Film (Gewürze als Deko oder sichtbar auf dem Essen), Filmmusik zum Essen, Tischdekoration usw. ins Restaurant hätte übertragen werden können. Ich vermute aber, dass das weder zum feinen Ambiente des AVUS, noch in die Kostenkalkulation gepasst hätte. Somit fand ich es ganz genau richtig wie es war.

Aphrodite
Heute auf arte.

leider ohne Dinner!

cystitis
Gerade gesehen

Durch Zufall habe ich den Film gerade auf ARTE gesehen. Leider wie bei Dir Aphrodite ohne Dinner und allein. Wenn ich mir jetzt noch das Essen dazu vorstelle, wäre es ein gelungener Abend geworden.

Danke für den schönen Bericht.

Aphrodite
@Lalinea.

Vortrefflich beschrieben!

 

Und nachdem ich den Film gesehen habe, musste ich auch feststellen, dass es nicht möglich gewesen wäre, ein Gericht aus dem Film nachzukochen. Das Huhn aus dem Verlobungsessen? :) Die Auberginen hätten es mir angetan. Aber ohne die besonderen Gewürze zu kennen? Jeder Teil des Gerichts war eine Geschichte und ohne den Anlass überhaupt nicht einordenbar.

Den familiären Zusammenhalt und die Klippen, die sich auftaten durch das politische Machtgefüge fand ich ebenso interessant und das Feingefühl, diese Geschichte so taktvoll als Liebesgeschichte zu erzählen. Es waren die leisen Töne. Salz, das man schmeckt aber nicht sieht. Und um das Geheimnis guten Essens und der Liebe.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login