Zutatenmenge bei 18cm-backform

Endlich hab ich eine 18cm-Springform. Sonst back ich nämlich viel zu selten - zu zweit kriegt man soviel Kuchen ohne Figurverlust nicht weg.

4
Kommentare
tattva

Ich möchte nun eine Käse-Sahne-Torte im Miniformat backen, aber das Rezept ist natürlich für große Springformen. Hat jemand von euch schon Erfahrungen um wieviel man ein "normales" Rezept dann reduzieren muss/kann/sollte? Ich hab mal was von 2/3 gehört, aber ich weiß nicht mehr, wo ich das her habe und ob es wirklich stimmt.


 


Viele Grüße, tattva

tattva
Danke!

Ui, ich hoffe, bloß es klappt auch :) Wenn nicht, kriegt mein Vater doch nur nen schnellen Erdbeer-Biskuit zum Vatertag ;)

Hande Leimer
pi*r²

Ein Fehler der oft gemacht wird beim Umrechnen ist einfach 26(normale Springform Durchmesser)/18 in 3 Satz zu setzen. Da es um die Fläche geht und Fläche vom Kreis sich nach pi*r² richtet =

13*13 = 169

9*9 = 81

also braucht man nur knapp weniger als die Hälfte vom ursprünglichen Menge und nicht 2/3 (zu viel!)! Am Besten Rezept halbieren und so weiterverfahren!

PS: Mathe hilft immer!

KleineKöchin
Hilfreicher Beitrag?

Letztes Jahr gab es zu diesem Thema schon mal einen tollen Forumsbeitrag, wo das auch sehr gut erklärt ist...

 

SChau doch auch mal in den alten Beiträgen, bzw. vielleicht kommt er mir mal unter...

tattva
Einfach die Hälfte!

Die ZUtaten zu halbieren hat übrigens prima geklappt. Nur mit der backzeit muss man aufpassen. Die hat sich bei mir nicht halbiert, aber die volle Zeit wäre auch zuviel gewesen. Da muss man etwas experimentieren.

Ich liebe meine neue 18er-Form - endlich keine Kuchenreste mehr :)

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login