Rezepte, Tipps & Ideen

Mexikanische Küche

Die mexikanische Küche ist an Vielfalt wohl kaum zu übertreffen. Leckere Speisen wie Tacos und Guacamole essen wir schon lange auch in Deutschland, wo sie sich höchster Beliebtheit erfreuen. Die besten Rezepte zum Nachmachen und ein paar spannende Fakten über die mexikanische Küche findest du hier.

Burritos mit Bohnen und  Avocadocreme

Charakteristika der mexikanischen Küche

Vielfalt ist das wesentliche Merkmal der mexikanischen Küche. Jede Region hat ihre eigenen kulinarischen Traditionen. Im Norden ist die Küche eher durch fleischhaltige Gerichte geprägt, im Süden wird vermehrt mit den traditionellen Zutaten der Ureinwohner gekocht, etwa mit der roten Achiote-Paste der Yucatán. Sie wird aus den säuerlichen Früchten des Annattostrauchs hergestellt.

 

Typische Zutaten
  • Mais
  • Chilis
  • Avocados
  • Koriander
  • Bohnen
Typische Getränke
  • Tequila
  • Horchata (Getränk aus Reis und Zimt)
  • Agua Fresca (Mischung aus Wasser und Fruchtsaft)
  • Café de olla
  • Bier

Tortilla - Das Brot Mexikos

Unerlässlich in der mexikanischen Küche sind Tortillas. Diese wurden von den Urvölkern Mexikos erfunden und sind nicht mit den spanischem Tortillas zu verwechseln. In Spanien sind Tortillas dicke Omeletts, die aus Eiern, Kartoffeln und Zwiebeln bestehen. Mexikanische Tortilla sind Fladen, die meistens aus Weizen- oder Maismehl hergestellt werden. Sie passen als Beilage zu jedem Gericht und umhüllt von einer Tortilla lässt sich fast jedes Gericht aus der Hand essen. In Mexiko gibt es in jedem Ort eine Tortilleria, die frische Tortillas herstellt.

 

Die 5 beliebtesten Gerichte

Viele typische mexikanische Gerichte werden mit Tortillas hergestellt. So auch viele der bekanntesten und beliebtesten Gerichte, von denen wir dir hier fünf präsentieren. 

Taco

Tacos carnitas
Tacos Carnitas mit Pulled Pork

Tacos sind ein beliebtest Fast-Food-Gericht in Mexiko. Sie unterscheiden sich jedoch zu den Tacos aus den USA, die wohl die meisten von uns kennen. In den USA werden sie aus sogenannten „Hard Shell Tacos“ hergestellt, während die mexikanischen Tacos aus weichen Mais- oder Weizentortilla gemacht werden. Man kann sie mit so ziemlich allem füllen - nur Limetten müssen unbedingt dabei sein. Anschließend werden sie einfach in der Mitte gefaltet. 

Burrito

Ein weiteres beliebtes Gericht, bei dem Tortillas zum Einsatz kommen, sind Burritos. Für einen klassischen Burrito werden Gemüse und geschnittenes Fleisch in eine Tortilla eingewickelt. Scharfe Soßen, mexikanischer Reis oder Guacamole ergänzen das Ganze zu einem leckeren Snack, den man gut aus der Hand essen kann. Im Gegensatz zu Tacos werden Burritos komplett verschlossen.

Enchiladas

Die Grundlage für Enchiladas bilden ebenfalls weiche Maistortillas, die gefüllt, gerollt und anschließend in einer Auflaufform mit Soße übergossen und Käse überbacken werden. Im Gegensatz zum Burrito werden sie nicht geschlossen. 

Guacamole

Klassische mexikanische Guacamole
Klassische mexikanische Guacamole

Guacamole ist wohl die bekannteste Mole aus Mexiko und besteht hautsächlich aus zerdrückten Avocados. Mole im Allgemeinen bedeutet so viel wie dickflüssige Soße, welche auch mit anderen Zutaten zubereitet werden kann. Als Nationalgericht gilt zum Beispiel die Mole Poblano. Diese wird aus Chili, Gewürzen und Schokolade hergestellt und mit Truthahn- oder Hühnerfleisch gegessen. 

Quesadilla

Dieses beliebte mexikanische Gericht zeigt, wie wandelbar Tortilla sind, denn wer hätte er es sich nicht gedacht, auch für dieses Gericht bilden Tortilla die Grundlage. Der Klassiker sind Quesadilla mit Käse. Dafür wird Käse in die Mitte eines geklappten Tortilla gelegt. Anschließend werden sie gebacken oder frittiert. Oftmals werden sie aber noch mit weiteren Zutaten wie Pilzen, Fleisch oder Kartoffeln gefüllt. 

Was ist eigentlich Tex-Mex?

Chili con Carne

Falls du dich jetzt wunderst, warum es Chili con Carne nicht unter die 5 beliebtesten Gerichte geschafft hat, haben wir hier die Erklärung für dich: 

Es gibt Gerichte, die wir eindeutig der mexikanischen Küche zuordnen würden, wie zum Beispiel Nachos oder Chili con Carne. Doch diese stammen gar nicht aus Mexiko und können daher nicht der mexikanischen Küche zugeordnet werden. Vielmehr gehören sie zur Tex-Mex-Küche, die sich in Texas entwickelt hat. Mexikanische Einwanderer brachten typische Zutaten aus der mexikanischen Küche mit in ihre neue Heimat, woraus in den 1950er-Jahren die Tex-Mex-Küche entstand. 

 

Landestypische Essgewohnheiten

Typisch für die mexikanische Küche ist ein eher kleines Frühstück. Man isst ein Brötchen oder eine süße Backware. Beliebt sind auch Tamales, die von Straßenhändlern angeboten werden. Tamales bestehen meist aus Masa (Maisteig) und einer Füllung aus Fleisch, Käse oder anderen Zutaten, die in Pflanzenblätter eingehüllt gedämpft werden. Wer etwas mehr mag kann auf Frühstück-Tacos zurückgreifen Diese werden mit Rührei, Chorizo oder Kartoffeln befüllt.

Mittag wird in Mexiko um 15 Uhr herum gegessen. Dieses besteht meist aus mehreren Gängen. 

Zum Abendessen gibt es dann noch einmal einen Imbiss, wie zum Beispiel Tacos. 

 

Wichtige Vokabeln rund ums Essen
  • Guten Appetit - Buen provecho!
  • Prost! - Salud!
  • Es war hervorragend! - Estaba delicioso
  • Was empfehlen Sie? - Que me recomende?
  • Ich hätte gerne - Quisiera...
  • Wasser - Agua
  • Die Rechnung bitte - La cuenta, por favor

Desserts

In Mexiko kommt man an postres (Desserts) und dulces (Süßigkeiten) nicht vorbei. Die Vielfalt ist enorm, vor allem bei großen Festen und Familienfeiern erfreuen sich beispielsweise Flans, Brotpudding und frittierte Teigfladen großer Beliebtheit.

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen