Aufwärmen in der Mikrowelle
Kochen in der Mikrowelle

Aufwärmen in der Mikrowelle: Ein Paradies für Reste-Essen?

Die Mikrowelle ist die ideale Küchenhilfe, wenn Sie mal eben kleine Mengen Essen aufwärmen wollen, beispielsweise weil mal wieder etwas übrig geblieben ist oder man etwas für den nächsten Tag vorgekocht hat. Und auch zum richtigen Aufwärmen in der Mikrowelle wollen wir Ihnen ein hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben.

 

Hintergründe: Aufwärmen mit der Mikrowelle

  • Viele gehen davon aus, dass man Speisen in der Mikrowelle bei möglichst großer Leistung in möglichst kurzer Zeit erhitzen sollte. Das ist leider nicht ganz der richtige Weg: Um die Speisen möglichst schonend und gleichmäßig zu erwärmen, reicht meist schon eine niedrige Leistung von 400 bis 600 Watt aus. Bei höheren Leistungen wird das Gericht in der Mikrowelle zu stark erhitzt und gart weiter. Das kann sowohl die Konsistenz der Lebensmittel beeinflussen (Fleisch und Gemüse zerkocht), als auch zu unnötigen Vitaminverlusten führen.
     
  • Nachteil der niedrigen Leistung und damit verbundenen niedrigeren Temperaturen ist aber, dass gefährliche Keime, wie beispielsweise Salmonellen, nicht abgetötet werden. Daher sollten Sie Geflügelgerichte immer bei hoher Leistung aufwärmen. 
     
  • Generell gilt, dass Sie die Speisen während des Aufwärmvorgangs mindestens einmal umrühren sollten und Sie anschließend noch mindestens eine Minute in der Mikrowelle ruhen lassen sollten. So kann ein Wärmeaustausch stattfinden und Sie müssen sich später nicht über eine unterschiedliche Erhitzung ärgern. 
     
  • Übrigens: Wasserreiche Lebensmittel, wie zum Beispiel Gemüse, Fisch oder Suppe, erwärmen sich in der Mikrowelle viel schneller als trockene, wie beispielsweise Reis. 

Praxis-Tipps: Auftauen in der Mikrowelle

  • Benutzen Sie hitzebeständiges Geschirr, um Lebensmittel in der Mikrowelle aufzuwärmen.
     
  • Speisen sollten in der Mikrowelle abgedeckt werden, um sie vor dem Austrocknen zu schützen. Hierfür gibt es beispielsweise spezielle Mikrowellen-Abdeckhauben. 
     
  • Verwenden Sie niemals luftdichtverschlossene Behälter in der Mikrowelle, da diese durch den Druckanstieg im Inneren selbst nach dem Ausschalten des Mikrowellengerätes explodieren können.
     
  • Positionieren die größten Stücke zu Beginn am besten außen. Während des Garen oder Aufwärmens ist es wichtig, die Speisen gelegentlich zu wenden, umzurangieren oder umzurühren, um eine gleichmäßige Erwärmung zu gewährleisten.
Kochen in der Mikrowelle Kruste
Tipp: Mikrowellen-Wirkung

Je höher die gewählte Leistungsstufe der Mikrowelle, umso stärker werden die Moleküle Lebensmittel zur Schwingung gebracht, und umso heißer wird es an diesen Stellen. Die Mikrowellen dringen dabei allerdings nur etwa 3 cm tief in das Lebensmittel ein. Aus beiden Gründen ist es daher wichtig, die zu erwärmenden Speisen ab und zu umzurühren, so dass sie sich auch gleichmäßig erwärmen können.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Login