Wichtig ist natürlich, dass Sie Ihrem Kind ein paar Mikrowellen-Spielregeln klar machen, bevor es sie alleine bedienen darf: 

  • Die Mikrowelle niemals leer laufen lassen, da sie sonst vielleicht kaputt gehen könnte. 
     
  • Keine Eier mit Schale in die Mikrowelle geben, da sie sonst platzen und die Mikrowelle furchtbar schmutzig wird. 
     
  • Beim Erwärmen von Getränken wie Tee oder Milch immer einen Teelöffel in die Tasse geben, damit nichts plötzlich überkocht. 
     
  • Beim Herausnehmen der fertigen Speisen Topflappen benutzen, da auch in der Mikrowelle Geschirr heiß werden kann (vor allem für Kinderhände). 
     
  • Erklären Sie ihrem Kind ganz genau, welches Geschirr in der Mikrowelle verwendet werden darf und welches nicht. Am besten stellen Sie das passende Geschirr schon immer parat bzw. bewahren Sie das aufzuwärmende Essen schon im Kühlschrank darin auf. 
     
  • Erklären Sie Ihrem Kind auch mögliche Gefahrenquellen, wie Aluminiumfolie, die die Mikrowellenwände berührt, so dass es zu Funkenschlägen kommen kann.
     
  • Erklären Sie Ihrem Kind, dass Haustiere und andere Lebewesen nichts in einer Mikrowelle zu suchen haben. 
     
  • Stellen Sie die Mikrowelle so auf, dass Ihr  Kind leicht an Sie heran kommen kann und beispielsweise nicht auf einem Stuhl stehen muss, um das heiße Essen aus der Mikrowelle herauszuholen. 
     
  • Befestigen Sie in der Nähe der Mikrowelle einen Zettel mit der Erklärung der verschiedenen Leistungsstufen bzw. Knöpfe. 
     
  • Seien Sie die ersten Male Zuschauer, wenn Ihr Kind die Mikrowelle bedient.
     

Die Mikrowellen-Spielregeln sind Ihrem Kind klar? Dann steht dem ersten selbst aufgewärmten Mittagessen und damit einen weiteren Schritt in Richtung  Selbstständigkeit ihres Kindes nichts mehr im Weg.