Gelingtipps für duftenden Nudelauflauf-Genuss

  • Der Trick beim Einfetten: Verwenden Sie zum Einfetten der feuerfesten Auflaufform für den Nudelauflauf keine kalte feste Butter. Mit flüssiger, leicht abgekühlter Butter oder Öl und einem Pinsel lässt sich die Form ganz leicht und sparsam einfetten. Beschichtete und flexible Formen kommen ohne Einfetten aus.
     
  • Die Garprobe für den Nudelauflauf: Stechen Sie in der Mitte schräg mit einem Messer hinein. Es darf nichts ankleben.   
     
  • Kurze Ruhezeit: Lassen Sie dem Nudelauflauf nach der Backzeit im abgeschalteten Ofen noch 5-10 Minuten Zeit zum Ruhen. Dabei verteilt sich der Saft gleichmäßig, die Aromen verbinden sich, und der Auflauf lässt sich besser schneiden.   
     
  • Topping low fat: Vermischen Sie Parmesan mit Semmelbröseln und gehackter Petersilie, dann benötigen Sie weniger Käse und sparen Fett.