Community Mein Profil Einstellungen

Rezepte

Kommentare und Beiträge

Küchengötter User

Ungläubig las ich von gebratenen Radieschen ... und noch dazu mit Vanille und Salbei gewürzt ...! Musste die Sache aber trotzdem einfach mal ausprobieren. Und siehe da - lecker! Wenn man mal was anderes haben will als die ewig roh geknurpselten Radieschen zum Abendbrot, ist dieses Gericht auf jeden Fall mal eine nette Abwechslung.

(Ich hab das ganze übrigens ohne Hähnchenbrust, dafür mit Pellkartoffeln gemacht :))

Küchengötter User

... vegetarisch ist die mit Gelatine aber nicht ;) (Macht aber nichts, mit AgarAgar hat sie auch super funktioniert.)

Küchengötter User

Selbstgemachtes Pflaumenmus ohne Zuckerzusatz ist zwar dann nicht zusätzlich gesüßt, aber durch das Einkochen werden ja alle Nährstoffe (also auch der Fruchtzucker) konzentriert. Pflaumenmus ist im Vergleich zu anderen Fruchtaufstrichen also leider immer die "Bombe". (Obwohl man ja echt sehen muss, wie viel man da so aufs Brot schmiert. Ich kann z.B. die Leute nicht verstehen, die so ein Portionsdöschen von Frühstücksbuffets auf ein halbes Brötchen schmieren ... das klebt doch! ;) Ist mir jedenfalls viel zu süß. Ich bin auch ein Vertreter der Quark mit Marmelade/Honig/Rübenkraut - davon muss dann auch nur ein ganz kleines bißchen drauf.)

Ich habe letzten Sommer zum wiederholten Mal Marmelade mit Agar-Agar ausprobiert - und diesmal hat es sogar geklappt :) Die Marmelade ist mir sogar ein bißchen zu fest geworden, aber das passiert mit diesem fertigen Gelierzeug auch immer. Nächstes Mal nehme ich weniger. Es ist gar nicht so leicht mit Agar-Agar zu arbeiten, aber ich habe im Reformhaus einen guten Prospekt von Brecht Naturmühle gefunden ... Die beschreiben darin, wie man Agar-Agar und Bindino (ein anderes Bindemittel) verwendet und haben auch eine Tabelle zum Einkochen mit drauf. Vielleicht versuchst du das mal zu kriegen, @geniesserchen? Ansonsten steht bestimmt auch was auf deren Internetseite. Einfach mal googeln.

Für mich selbst (meine Familie konnte ich damit weniger begeistern, alles Süßschnäbel ;)) hab ich auch schon reinen Fruchtaufstrich gemacht, ganz ohne irgendwelche Fremdsüße. Dafür die Früchte einfach pürieren, so wie karlchen vorgeschlagen hat und dann mit nem Einkochautomat oder im Hochtopf sterilisieren. Wenn der Deckel dann nicht mehr zurückploppt, hält sich der Aufstrich auch ewig. Wenn er zu flüssig ist, kann man entweder mit Agar-Agar oder auch mit Pektin (gibts auch im Reformhaus) andicken.

Das waren jetzt so ziemlich alle meine Erfahrung mit Marmeladen ;) (Ich hab letztens mal aus Langeweile Orangenmarmelade mit Sauerkirschen gemacht - sehr lecker, was aus Resten so werden kann :))

Küchengötter User

Komplizierte Buchsuche...

Login