Community Mein Profil Einstellungen
Community Mein Profil Einstellungen

Rezepte

Kommentare und Beiträge

Küchengötter User

 

also das hackfleisch ist roh. wenn man es selber mit den wurstresten herstellt (indem man diese durch den fleischwolf dreht) kommt es zum leicht geräucherten geschmack, obwohl ich zugeben muss, das hängt sicher auch mit den wurstsorten zusammen, die man bekommt. knoblauch kann man natürlich auch noch dazugeben. es ist deshalb so locker, weil einfach das hackfleisch sehr sehr fein gehackt ist.

kartoffelteig wird gemacht aus gepressten kartoffeln (gekochte mehlige kartoffeln), mehl, salz, zerlassene butter, eier. zutaten schnell zu einem teig verarbeiten und rasten lassen, ev. dann noch mehl hinzu fügen, falls der teig noch nicht richtig fest ist.

 

Küchengötter User

ich komme selber aus oberösterreich und hab schon öfters hascheeknödel gemacht. entweder man kann das fertige haschee kaufen oder selber machen. haschee ist nichts anderes als sehr feines, gewürztes hackfleisch: wurstreste sehr fein hacken und mit petersilie, schnittlauch und paprikapulver würzen, dann kleine kugeln formen (fest drücken) und mit kartoffelteig umwickeln. knödel dann in kochendes wasser geben und ziehen lassen.

Küchengötter User

sorry, dass ist wahrscheinlich mal wieder ein typisch österreichischer ausdruck. also bei uns ist das einfach der billigste schinken den es zu kaufen gibt. man kann aber jede beliebige art von schinken nehmen, putenschinken, pressschinken,.... je nachdem was man selber am liebsten isst.

Küchengötter User

weiß jemand ob man spinat nocheinmal aufwärmen darf? ich habe nämlich schon öfters gehört dass sich dann giftstoffe bilden. habe aber ein stück spinatlasagne eingefroren und weiß jetzt nicht ob ich das nochmal warm machen darf/soll/kann....

Login