Community Mein Profil Einstellungen
Community Mein Profil Einstellungen

Rezepte

Kommentare und Beiträge

enidke

nein wirklich kein Mehl!es ist so gedacht, nur die Eier müssen frisch sein, damit man sie steif schlagen kann. Dann kommt das ganze wirklich hoch vom Backpullver und die Eiermasse hält es zusammen. Ich war auch skeptisch aber es hat super funktioniert. :)Mascarpone dient als Schlagrahm, aber es schmeckt in dieser Kombination besser als Schlagrahm, also wirklich mit Mascarpone zubereiten!:) en guete...

enidke

Es gibt natürlich viele Elemente die gemeinsam sind in Österreich und Ungarn in unsere Esskultur. Wir waren ja viele viele Jahre ein gemeinsames Land.

Dieses Rezept habe ich von meine Mutter, wir essen das so wie abgeschrieben zu Hause.

Im Rezept von Reindling verwerdet man Rosienen und Zimt, das ergibt einen anderen Geschmack, als wie ich es abgeschrieben habe. Es ist sehr wichtig, das wichtigste Element hier sind die Walnüsse! ohne das geht es nicht.

Ja, am besten benutzt man ein Springform rund, aber ich habe keine zu Hause, habe ganz normal das in Rundform gelegt, hat auch so geklappt.

Je länger man den Teig ruhen lässt desto besser, aber minimum 1 Stunde, wenn man mehr Zeit hat ruhig 2-3 Stunden.

Tip: damit es besser schmeckt, für die Aprikosenmarmelade benutzt man am Besten etwas hausgemachtes, so machen wir das in Ungarn.

 

enidke

Die Eier kochen schälen und in Scheiben schneiden. Ein Auflaufform mit fetteten. Die Kartoffel, Spinat mit die Eiern aufeinander schichten, so dass die letze Schicht eine Schicht mit Kartoffeln wird. Würzen mit Salz und Pfeffer. Die letzte Schicht mit Sauerrahm bepinseln und mit geriebenen  Käse bestreuen. Zirka eine halbe Stunde backen auf 180 Grad. 

Keine Beiträge vorhanden.

Login