Community Mein Profil Einstellungen
Community Mein Profil Einstellungen

Rezepte

Keine Rezepte vorhanden.

Kommentare und Beiträge

Küchengötter User

In der ersten Woche, sollte ich meine erste Paella kosten. Nach einem langen Badetag mit viel Sonne, Sand, Tiroler Nussöl und Zitroneneis in der Schale, ging es am Abend an der Strandpromenade entlang in Richtung Restaurant.Hüpfend an der Hand meiner Mutter, freute ich mich auf den Abend unter Erwachsenen - wie schon eine ganz große Dame.Als plötzlich vom Strand her ein streunender Hund auf mich zuschoss. Nicht etwa auf meine Mutter, sondern nur auf mich Während meine Eltern ganz ruhig stehen blieben, was mich nicht gerade beruhigte, riss ich mich von meine Mutter los und rannte schreiend den Strand entlang. Hinter mir her der wild bellende Hund. MEINE Panik wurde immer größer und gefühlt rannte ich um mein Leben. Meine Eltern riefen, ich solle stehen bleiben und mich beruhigen, sonst würde der Hund mich beißen. Ich dachte mir aber nur die müssen verrückt sein. Als meine Eltern mich einholten und den Hund verjagten, der uns aber noch ein Weilchen aber auf Abstand, bis zum Restaurant folgte.Mit noch zitternden Knien und ziemlich ruhig, bekam ich also meine erste Paella, gekrönt von zwei riesigen Scampi. Ich war völlig fasziniert von den Scheren und dem ganzen Tier. Geschmeckt hat die Paella herrlich und meine Liebe zu Safran wurde auch geweckt. Beim Abräumen der Teller und Pfannen bestand ich darauf die Scheren der Scampi - unter dem Unverständnis meiner Eltern - mitzunehmen. Sie fürchteten wohl den Gestank im Hotel.Auf dem Heimwege, mit den Scampi-Scheren in einer kleinen Plastiktüte, begegnete uns wieder der Hund. Und ein weiteres Mal war ich das Ziel seiner Begierde. Schnüffelnd und bellend, mit der Nase an meiner Beute.Aber diesmal wollte ich mich verteidigen und schrie so laut ich konnte, hau ab! Stampfte mit dem Fuss auf, der Hund legte den Kopf schräg und verschwand tatsächlich in Richtung Strand. Ich war völlig überrascht von meiner eigenen Courage und kam nach einem wunderschönen Urlaub, um eine Genusserfahrung reicher, etwas erwachsener aber ohne Scampi-Scheren (sie stanken einfach zu stark) aus den Sommerferien zurück.

Keine Beiträge vorhanden.

Login