Community Mein Profil Einstellungen

Rezepte

Kommentare und Beiträge

vevi

Dieser Teig hat mir den ultimativen Blutrausch beschert. Pickig, klebrig, eher geeignet als Superkleber.

Habe noch extra Mehl hinzufügen müssen (habe es dann nicht mehr abgemessen, aber es war beträchtlich), um den Teig irgendwie verarbeiten zu können.

 

Achteln schneiden und diese dann so auf's Blech zu bekommen, konnte man sich abschminken. Die Hälfet blieb auf der bemehlten Arbeitsfläche kleben, die andere fiel anstandslos auseinander.

Unförmig gebacken schmecken sie dann ganz gut, aber sind mir persönlich den Frust und den ansteigenden Blutdruck nicht ganz wert.

vevi

Der Salat ist gut. Nicht schlecht, aber ich habe definitiv schon Besseres gegessen, das mitunter schneller und mit weniger Aufwand zuzubereiten war.

 

Das ist demnach auch für mich die größte Krux an der Sache: Wenn man bedenkt. was da alles an Arbeit reingeht - Mandeln blanchieren, Kohl, Schalotten und Konsorten schnippseln, zwei, drei Töpfe und Schüsseln anpatzen.

 

So spekatuklär ist der Salat dann leider auch wieder nicht.

vevi

Ich habe dieses Rezept heute nachgekocht - es war gar nicht so schlecht, aber ein paar Haken gab's trotzdem.

Wenn die Kartoffel weich genug zum Stampfen ist, fällt sie eigentlich schon so aus ihrer Schale heraus. Die erste ist mir mehr oder minder in der Hand zerfallen, obwohl ich wirklich behutsam war. Die gab's dann halt als Püree.

Nur mit den vorgeschlagenen Zutaten gewürzt, ist mir das Ganze doch etwas zu meh gewesen. Die Süßkartoffel macht ihrem Namen wirklich alle Ehre und da muss man, finde ich, doch teilweise etwas mehr würzen, als nur mit Kokosmilch, Muskat, Salz und Orange.

Ich habe noch Ingwer, Pfeffer und ein bisschen Garam Masala dran - hat mir persönlich dann besser geschmeckt.

 

Alles in allem, ist es ein ganz passables Rezept, ob ich's noch einmal kochen werde, ist allerdings eher fraglich.

Keine Beiträge vorhanden.

Login