GU Autorin

"Reisehunger - Mit Nicole Stich um die Welt"

Einmal im Monat treffen wir uns zur gemeinsamen Redaktionsrunde. Dann berichtet Nicole Stich von ihrer letzten Reise, ihren kulinarischen Neuentdeckungen, ihren persönlichen Highlights. Wir kommen vom Hundertsten ins Tausendste, lassen uns entführen und inspirieren zu neuen Themen rund ums Kochen, Essen & Genießen.

Wenn wir eine Redaktionsrunde planen, kann es sein, dass Nicole gerade mal vom anderen Ende der Welt antwortet. Zuletzt bekamen wir eine eMail aus Downunder. Da haben wir nicht schlecht gestaunt. Spontan nach Australien? Nicole ist für jeden Spaß zu haben, wenn es darum geht, in fremde Töpfe zu gucken, Märkte zu erkunden oder exotische Gerichte zu testen.

Rezepte Reisehunger

Interview

Reisehunger Buch
Bestes Mittel gegen Fernweh: Eine kulinarische Reise mit Nicole Stich

Küchengötter: Liebe Nicky, heute wollen wir Dir auf eine Reise begleiten. Was packst Du in Deinen Koffer?

Nicole Stich: Das häufige Reisen hat vor allem dazu geführt, dass wir genau wissen, was wir wirklich brauchen. Für alles, was kürzer ist als eine Woche, reicht mir mittlerweile ein Handgepäck-tauglicher Trolley. Und selbst für längere Reisen haben wir zu zweit nie mehr als zwei Gepäckstücke (eins für Handgepäck, eine große Reisetasche) dabei. Der Inhalt birgt keine großen Überraschungen, lediglich bei der Klamottenwahl mache ich mir mehr Gedanken als früher, denn durch ein wenig Planung und geschicktes Kombinieren lässt sich da einiges einsparen.

Küchengötter: Hast Du Proviant dabei?

Nicole Stich: Hängt von der Reisedauer ab. Bei mehr als zwei, drei Stunden Flug habe ich gerne einen Ziploc-Beutel mit Nüssen und Trockenfrüchten dabei oder geschälte Karotten.  

Küchengötter: Welche Reisevorbereitungen hast Du im Vorfeld getroffen?

Nicole Stich: Das kann sehr unterschiedlich sein. Manchmal habe ich genau recherchiert und eine Google Map mit mehr als 50 kulinarischen Einträgen angelegt, manchmal sind es nur eine Handvoll (und es geht dann vor Ort nur "der Nase nach"). Falls nötig, habe ich mich um Reservierungen gekümmert, Dokumente, Versicherungen etc. auf Gültigkeit geprüft.

Küchengötter: Fliegen wir oder setzen wir uns ins Auto?

Nicole Stich: Mal so, mal so, oft natürlich auch kombiniert. Besser kennenlernen lässt sich ein Land immer mit dem Auto. 

Küchengötter: Wir kommen an. Was machen wir als erstes? 

Nicole Stich: Ganz banal: Auspacken. Und als nächstes unbedingt was essen gehen – meist habe ich mich schon die ganze Anreise über auf ein bestimmtes Gericht oder Restaurant gefreut.

Küchengötter: Notizbuch und Bleistift sind Deine ständigen Begleiter. Auch noch was anderes?

Nicole Stich: Lieblingsmusik auf dem Handy, Kopfhörer & Mini-Lautsprecher, mehrere E-Books, Kamera. 

Küchengötter: Liebe Nicky, welches ist Dein liebstes Reiseziel?

Nicole Stich: Ähnlich wie beim Essen kann ich mich nie für einen "Liebling" entscheiden. Je nach Tageslaune kann die Antwort ganz unterschiedlich ausfallen! Aber zu USA oder Singapur würde ich nie nein sagen. Auch Amsterdam oder Sizilien, Istanbul oder die Provence oder oder oder … Es gibt einfach so viele schöne Orte!

Küchengötter: Dein nächstes Ziel?

Nicole Stich: Steht noch nicht fest, wahrscheinlich ein langes Wochenende im März … Bereits geplant ist dagegen ein Trip mit unseren Freunden nach Istanbul, allerdings erst im Sommer.

Küchengötter: Die größte kulinarische Überraschung?

Nicole Stich: Australien und besonders Tasmanien. Ich wusste, dass es ein tolles Land ist, aber die Qualität der Lebensmittel hat mich doch nochmal überrascht. Auch sonst kann man sich einiges von den Australiern abschauen, etwa wie liebevoll Marktstände oder Verpackungen gestaltet sind. Selbst bei Restaurantkonzepten war ich mehr als einmal positiv überrascht.

Küchengötter: Der größte kulinarische Reinfall?

Nicole Stich: Da gab es über die Jahre schon einige! Genial war der Auftakt meiner ersten USA-Reise 1999, als mein Freund Oliver mich zur Feier unseres Wiedersehens in ein nobles Restaurant in Atlanta ausführte und wir beide die Nacht abwechselnd über der Kloschüssel verbrachten. Keine Ahnung, ob wirklich das Restaurantessen daran schuld war, aber es war die heftigste Lebensmittelvergiftung, die wir beide je hatten – wir konnten das Haus mehrere Tage nicht verlassen und Olivers Nachbarn versorgten uns zum Glück mit Salzstangen, Tee und Medikamenten. 

Küchengötter: Liebe Nicky, welches Rezept hat es nicht in Dein neues Buch geschafft und warum?

Nicole Stich: Nicht wenige! Man legt sich schon sehr früh auf eine bestimmte Seitenzahl fest und dann bleibt einfach nur noch das Abwägen, welche Rezepte unerlässlich sind und die perfekte Mischung bieten. 

Küchengötter: Dein liebster Reisebegleiter?

Nicole Stich: Mein Lebenspartner Oliver. Reisen ist seit mehr als 15 Jahren unsere gemeinsame Leidenschaft. Wir harmonieren wunderbar, haben die gleichen Interessen und können wochenlang auf engstem Raum verbringen ohne uns auf die Nerven zu gehen. 

Küchengötter: Dein Reise-Geheimtipp 2015 für uns?

Nicole Stich: Mit Lust am Entdecken und der richtigen Einstellung kann man (fast) überall eine tolle Zeit verbringen. Das kann ein kleines Dorf im Burgenland sein oder ein Roadtrip auf einem anderen Kontinent wie den USA oder Australien. Und da ich gerne antizyklisch verreise (Nie ist München gemütlicher als im August, wenn fast alle verreist sind!), bewirken auch Reisetipps bei mir genau das Gegenteil: Wenn alle an einen bestimmten Ort wollen, dann will ich lieber woanders hin ;)

"Reisehunger": Nicole Stichs "Must-eats" in Singapur

1. Murtabak

Nicole Stichs absoluter Lieblingssnack! Ein Fladenbrot bestückt mit unterschiedlichen Füllungen aus Fleisch und Eiern, welches auf einer öligen Grillplatte vor aller Augen frisch zubereitet wird.

 

2. Kaya-Toast

Schon beim ersten Bissen war es um Nicole Stich geschehen. Kaya ist eine dickliche, gelb-orange Eiercreme mit Kokosmilch, die durch Pandan-Blätter aromatisiert wird. (Hier entlang geht's zu Nicole Stichs Rezept für Kaya-Creme)

3. Laksa

Eine scharfe, mit Meeresfrüchten angereicherte Nudelsuppe, die selbst bei über 30 Grad Außentemperatur ein absoluter Genuss ist.

4. Dim Sum

Das Angebot dieser kleinen Köstlichkeiten ist riesig, egal ob man schon beim Frühstück beginnen möchte oder Sterne-Niveau sucht.

5. Süßes

Singapur ist ein Paradies für Naschkatzen wie Nicole Stich, egal ob einem nach asiatischen Süßigkeiten, Macarons oder ausgefallenen High-End-Desserts ist.

Mehr von Nicole Stich

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Login