1 Stunde gewonnen? 1 Stunde Zeit für Kuchen!

Achtung, liebe Küchengötter: Heute Nacht werden die Uhren umgestellt. Und wir haben den perfekten Plan, was Ihr morgen mit der zusätzlichen Stunde anstellen könnt ...

1 Stunde gewonnen? 1 Stunde Zeit für Kuchen!
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Jedes Jahr aufs Neue fängt am letzten Oktoberwochenende die große Rechnerei an: Wird die Uhr jetzt eine Stunde vor oder eine Stunde zurück gestellt? Die richtige Antwort lautet natürlich: zurück! Also können wir uns morgen auf eine Stunde mehr Sonntag und Wochenende freuen.

 

Aber was fangen wir mit dieser gewonnenen Zeit an? Hier kommt der perfekte Plan: Kuchen backen! Wir präsentieren Euch heute jede Menge Kuchen, die maximal 60 Minuten dauern – inklusive Backzeit! So wird die gewonnene Stunde perfekt genutzt und am Ende dürft Ihr Euch noch über himmlisch guten Kuchen freuen. Seid Ihr dabei? Vorhang auf für unsere Kuchen-Rezepte:

 

 

Schoko-Butterkuchen: Mit diesem Blechkuchen macht Ihr Groß und Klein glücklich. Auf dem Schokoteig macht es sich eine knusprige Butter-Mandel-Mischung bequem. Fehlt nur noch eine Tasse heiße Schokolade dazu, oder?

 

Karamellkuchen: Der Duft von Karamell lässt uns immer in Kindheitserinnerungen schwelgen. Aber wozu nur in Erinnerungen schwelgen, wenn man Karamell auch ganz leicht selber auf den (Kuchen-)Teller bringen kann? Hier landet eine Karamellcreme auf frisch gebackenem Mürbeteig und verlangt uns ganz schön viel Selbstdisziplin, um den Kuchen auch abkühlen zu lassen.

 

Birnentarte: Schön fruchtig wird es mit dieser herbstlichen Tarte. Die Süße der Birne harmoniert perfekt mit der leicht herben Orangenmarmelade. Da schneiden wir uns gerne gleich ein Stück mehr ab.

 

Zebrakuchen: Im hübschen Streifenlook präsentiert sich unser nächster schneller Kuchen, der vor allem Kinderaugen zum Strahlen bringt. Denn ein Zebra hat man nun mal nicht täglich zu Besuch beim Kaffee, oder? Und auch geschmacklich muss sich die feine Kombination aus „normalem“ und Schoko-Biskuit nicht verstecken.

 

Russischer Zupfkuchen: Er zählt ganz klar zu unseren absoluten Käsekuchen-Lieblingen und wir freuen uns, dass er auch in unsere schnelle Runde passt. Unser liebster Zubereitungsschritt: Das Zupfen des Schokoteiges, um ihn auf der Quarkmasse zu verteilen. Hier wird garantiert jeder Kuchen ein Unikat.

 

Mohn-Käsekuchen mit Mango: Wer Käsekuchen doch lieber extra fruchtig mag, muss am Sonntag aber auch nicht leer ausgehen, keine Sorge. Wir schicken noch diese Variante mit gemahlenem Mohn in der Quarkmasse und einem Mango-Belag ins Rennen für die beste Zeitverwertung.

 

Schoko-Rotwein-Kuchen: Unser letzter Kuchen-Vorschlag richtet sich nur  an die großen Küchengötter, denn hier ist der Name Programm: Neben jeder menge Schokolande landet Rotwein im Kuchenteig und macht ihn dadurch besonders aromatisch. Wer will, bestreut die noch weiche Kuvertüre mit selbst gemachten Schokospänen – ein Himmel für Schokoladenfans.

 

 

Und, liebe Küchengötter, was haltet Ihr von unserem Plan für morgen? Können Euch unsere Rezeptvorschläge überzeugen?

Noch mehr Kuchen-Rezepte und viele praktische Tipps rund ums Kuchen backen findet Ihr in unserem großen Kuchen-Special ...

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login