10 Tipps für eine perfekte Gartenparty

Partyvorbereitung bei 30 Grad: Wie man das ganz ohne Stress und Schwitzen hinbekommt? Wir verraten es.

10 Tipps für eine perfekte Gartenparty
1
Kommentare
küchengötter Redaktion

An einem schönen Sommertag oder an einem lauen Sommerabend eine Gartenparty feiern und das ganz ohne vorher gestresst in der Küche hin und her zu hetzen. So einfach geht’s! Wir haben 10 Tipps, mit denen der Feier im Freien nichts im Wege steht.

 

  1. Was sagt die Wettervorhersage? Für den Fall der Fälle lieber ein paar Schirme aufstellen oder einen Raum im Haus als Alternative im Auge behalten, damit die Party auf keinen Fall ins Wasser fällt. 

  2. Reise nach Jerusalem? Es passen nicht alle Leute an den Gartentisch? Kein Problem. Einfach genügend Speisen als Fingerfood vorbereiten, dann braucht nicht jeder einen Sitzplatz. 

  3. Mix it baby! Kombiniert ein bis zwei aufwändigere Gerichte mit ein paar schnellen, einfachen. Wenn sich einiges davon schon am Vortag vorbereiten lässt, umso besser!

  4. Der Einkaufszettel lebe hoch! Schreibt Euch am besten gleich zwei: einen mit den haltbaren Zutaten, die Ihr schon einige Tage vorher besorgen könnt, und einen mit den frischen Zutaten, die Ihr erst am Tag vor der Party besorgt. 

  5. Sonne aus, Lampions an! Macht Euch vorher Gedanken über Deko, Beleuchtung und Geschirr. Im Garten braucht man oft nur noch ein paar kleine Details, damit die richtige Stimmung aufkommt. 

  6. Verschnaufpause gefällig? Macht Euch einen Arbeitsplan, damit die Vorbereitung nicht in Hektik ausartet. Addiert einfach die Zubereitungszeiten Eurer Rezepte und rechnet dann mindestens eine, besser zwei Stunden, drauf. So habt Ihr einen Überblick, wie lange Ihr braucht. Auch fürs Unter-die-Dusche-Springen oder die kurze Verschnaufpause beim Vorbereiten sollte noch ein Puffer eingebaut sein.

  7. Alles an seinem Platz! Salate, die noch ein wenig durchziehen sollen, dürfen, mit Klarsichtfolie abgedeckt, direkt ihren Platz auf dem Tisch oder Büffet einnehmen. Bei frischen Salaten platziert Ihr das Dressing einfach direkt daneben und mischt es erst kurz vorher unter. Ansonsten gilt: Vorm Kochen erst einmal Platz im Kühlschrank schaffen! 

  8. Wer möchte einen Aperitif? Prosecco oder Sekt zur Begrüßung gehen immer. Kreativ wird es noch mit einem Schuss Aperol oder Holunderblütensirup. Und: Alkoholfreie Drinks bereithalten! An heißen Tagen kann es gut sein, dass Eure Gäste bei der Ankunft erst einmal unter Durst leiden. 

  9. Die Satt-Werd-Garantie! Ist Eure Party eher ein zweistündiger Umtrunk am Tag? Dann reichen fünf Fingerfood-Häppchen pro Person und eine Mini-Portion Salat oder Dessert. Bei einer abendfüllenden Party darf es natürlich mehr sein. Macht hier einfach eine Kombination aus Snacks und Fingerfood, Salaten, warmen Gerichten (bei einer Gartenparty natürlich auch gerne vom Grill) und Desserts. Außerdem rechnet man pro Person noch etwa 100 g Brot.

  10. Last but not least – unsere Rezept-Tipps!

 

Noch mehr Tipps und Ideen für eine perfekte Party findet Ihr auch in unserem Buffet-Special.

 

Habt Ihr dieses Jahr schon eine Gartenparty gefeiert? Wie bereitet Ihr Euch vor? Was sind Eure Tipps? Und was sind Eure absoluten Rezept-Favoriten für die Gartenparty?

Anzeige
Anzeige
Restaurant Karlsruhe

Vielen Dank für interessanter Artikel.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login