4x schnelle Sandwichbrote

Mit welchen Broten und Brötchen du dein Sandwich besonders schnell zubereiten kannst und zu welchen Gerichten die Sandwichbrote richtig gut schmecken, erfährst du natürlich bei uns.

Sandwich mit Hummus und Chimichurri
0
Kommentare
Christina Blümel

Besonders im Sommer sind Sandwiches ein beliebter Snack. Doch nicht nur mit Toast lassen sich Klassiker wie Eiersandwiches bauen. Mein Favorit ist zum Beispiel das fruchtige Puten-Sandwich. Für alle Veganer könnte das Sandwich mit Hummus und Chimichurri zum neuen Lieblings-Gericht werden.

Welche Brote und Brötchen sich als schnelle Grundlage für ein Sandwich eignen und zu welchen Gerichten sie eine tolle Beilage sind, habe ich für dich zusammengestellt.

4x schnelle Sandwichbrote

1.
Sandwichtoast

Gibt's als Vollkorn- oder Buttertoast. Die Scheiben sind etwas größer als normale Toastscheiben. Wegen ihrer Größe kannst du auch Tramezzini – das sind die berühmten gefüllten "dreieckigen" Brote aus Italien – mit ihnen machen.

Ideal für fixe Brote: Toast im Tiefkühlfach lagern, dann bei Bedarf einzelne Scheiben herausholen, im Toaster rösten und nach Lust und Laune toppen – nur mit Butter, Wurst, Käse, Honig oder mit einem deftigen Brotaufstich.

2.
Dunkles Vollkornbrot

Kannst du im Supermarkt auch abgepackt und schon in Scheiben geschnitten kaufen. Am besten zu Broten ohne Zusatz- und Konservierungsstoffen greifen. Hält einmal angebrochen mindestens 1 Woche. Lecker zu deftigen Brotaufstrichen und Fischsnacks. Echt knusprig: Gewürfelt in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und als Croûtons zum Toskana-Gemüsetopf oder auch zum Karibischen Shrimpstopf servieren. 

3.
Brote zum Aufbacken

Von Pita bis Ciabatta: Brote zum Aufbacken sind ideal für die Vorratshaltung. Sie lassen sich ungeöffnet ohne Kühlen ganz einfach im Schrank aufbewahren. Bei Bedarf dann nach Packungsanweisung im Toaster, im Backofen oder auch in der Mikrowelle fertigbacken. Alle Aufbackbrote kannst du füllen, belegen, bestreichen oder als Blitz-Beilage servieren, etwa zu einem Fischpäckchen

4.
TK-Brötchen

Perfekt für den Tiefkühlvorrat! Lassen sich prima "portionieren", du kannst also nur mal 1 oder 2 Brötchen aus der Tüte nehmen und Rest dann gut verschlossen weiter aufbewahren. Gibt's auch aus vollem Korn, in Bio-Qualität und auf "echt bayrerisch als Breze. Bestens geeignet für ofenfrische Sonntags-Frühstücksbrötchen, zum Stippen von allen Eintöpfen wie Gemüse-Bouillabaisse oder grünem Bohnentopf. Lecker auch als knusprig-frische Unterlage für deftige Brotaufstriche

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login