Bikinifigur, wir kommen!

Bye bye, ihr lästigen Kilos. Wir bringen unseren Body jetzt in Bestform – und zwar während wir schlafen!

Bikinifigur, wir kommen!
2
Kommentare
küchengötter Redaktion

Osterbrunch, Osterkuchen und ganz viele Schoko-Osterhasen – ja, am Osterfest wurde wieder fleißig geschlemmt. Und heute, am Tag danach, beschleicht uns dann irgendwie doch das schlechte Gewissen, oder? Eigentlich wollen wir beim Essen ja auf nichts verzichten, aber spätestens wenn die Temperaturen nach oben klettern und wir im Kleiderschrank zu den luftigen Klamotten greifen, packt uns doch die Panik. Passe ich eigentlich noch in diese kurze Hose oder den Rock? Ganz zu schweigen von dem Bikini der letzten Saison!

 

So, und bevor Ihr jetzt mit dem Kalorienzählen anfangt und Euch verzweifelt in irgendwelche Mode-Diäten werft, stellen wir Euch hier erst einmal eine Diät vor: Schlank im Schlaf. Warum gerade diese? Weil sie uns verspricht, dass die Pfunde purzeln, während wir nachts selig schlummern. Das hört sich nach einem typischen Diät-Mythos an? Aber dahinter steckt tatsächlich Methode ...

 

Wie die Diät funktioniert und mit welchen Rezepten Ihr Euch trotz Abnehm-Programm drei Mal am Tag satt essen könnt, erfahrt Ihr in unserem großen Schlank im Schlaf-Special. Als kleiner Vorgeschmack, sind hier schon mal drei Rezepte für morgens, mittags und abends, die man während der Schlank im Schlaf-Diät ganz ohne schlechtes Gewissen und Verzicht genießen darf:

 


Wie sieht es bei Euch aus, liebe Küchengötter: Habt Ihr einen Diät-Plan für die Bikinifigur 2013? Und was sagt Ihr zur Schlank im Schlaf-Methode?

 

 

Anzeige
Anzeige
muffinfee
Gegenteilig

ich möchte eigentlich gerne zunehmen und wünsche mir eher so etwas wie "dicker im Schlaf"...

An sich hört sich die Schlank im Schlaf-Methode aber ganz vernünftig an!

Aphrodite
Dicker im Schlaf.

@muffinfee, da fallen mir 1.000 Sachen ein. Aber Spaß beiseite. Es geht ja auch um gesunde Ernährung und schlechte Essgewohnheiten machen krank. Das einfachste wird wohl sein, einfach eine Mahlzeit / einen Snack zu Deinen bisherigen Mahlzeiten zu ergänzen. Summa summarum 500 kcal. extra, die Du Dir gönnst. Das kann am Vormittag ein Shake sein, in den Du Vollkornflocken, Nüsse oder Trockenfrüchte mixt oder ein Körnerbrötchen mit ordentlich was drauf (Gemüse, Salat, Tunfisch). Bananen sind auch gute Energielieferanten oder Pasta aus Vollkornprodukten. Müsli-Riegel sind auch toll und lassen sich vorbereiten. Da hast Du immer etwas, auf das Du problemlos zurückgreifen kannst - natürlich selbstgemacht - nicht dieses aufgezuckerte Zeug, das es zu kaufen gibt.

Ich würde das Ganze mal "bewusster Essen" nennen. Egal, ob man damit abnimmt oder zunimmt. Und mehr Bewegung ist dann wichtig. Muskeln bestehen aus Eiweiß und nicht aus Fett. Muskelmasse ist schwerer als Fett, das im Körper abgelagert wird. Damit schaffst Du also auch schon mal ein gesundes "Mehr-Gewicht".

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login