Christstollen backen: los geht’s!

Willkommen an der Puderzucker-Front! Es wird Zeit mit dem Christstollen backen zu beginnen. Seid Ihr bereit?

Christstollen backen: los geht’s!
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Gefühlt, gibt es in den Kaufhäusern die erste Weihnachtsdekoration gleich nach Ostern zu kaufen. Für die einen kann Weihnachten eben gar nicht früh genug anfangen, für die anderen könnte der ganze Weihnachtstrubel gut und gerne so lange wie möglich warten. Aber jetzt wird es langsam tatsächlich für alle ernst. Die Weihnachtsmärkte werden aufgebaut, die ersten Weihnachtsplätzchen sind schon im Ofen und der Startschuss in die Adventszeit rückt immer näher. Und was heißt das? Wir müssen jetzt loslegen – und zwar mit dem Christstollen backen! Da ein richtig guter Christstollen mindestens eine Woche durchziehen sollte, müssen wir jetzt mit dem Backen beginnen, damit wir pünktlich zur Adventszeit fertig werden.

 

Übrigens: Stollen gibt es nicht nur in der klassischen Dresdner-Stollen-Variante. Auch kreative Stollen-Rezepte, die ein bisschen aus der Reihe tanzen, können jetzt wieder auf dem Teller landen. So wie dieses hier: Stollen-Gugelhupf. Oder wollt Ihr doch lieber den Klassiker aus unserem Bild nachbacken? Dann bitte hier entlang zu unserem Christstollen-Rezept.

 

Egal, ob Ihr es klassisch oder ausgefallen mögt, in unserem Special haben wir für Euch viele leckere Stollen-Rezepte und die besten Tipps und Tricks für die richtige Zubereitung. Jetzt also am besten schnell vorbeischauen, mit der Christstollen-Produktion anfangen und es Euch schmecken lassen.

 

Liebe Küchengötter, wie bereitet Ihr Euren Christstollen zu? Und habt Ihr dieses Jahr schon damit angefangen?

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login